Den Device-Eintrag (zBsp. sda) einem Anschluss zuordnen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Hobbystern, 21.09.2010.

  1. #1 Hobbystern, 21.09.2010
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Hallo Gemeinde,

    am Samstag muss ich eine HDD austauschen - Wartungszeitfenster sind 2 Stunden, also massig Zeit - jedoch sollte das ganze im HotPlug Verfahren vorgesehen sein.

    /dev/sda ist fehlerhaft lt. smartd.

    Gibt es eine Möglichkeit vorher zu lokalisieren wer wirklich sda ist, ohne dort einen Feldversuch in einem RAID Array zu bewerkstelligen...?!

    Also mehr oder weniger die Ausgabe zBsp ata1:1 zu erhalten - ich meine die irgendwo in Erinnerung zu haben, komme aber nicht mehr darauf....

    Danke für Hilfe!

    LG Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 21.09.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Der Kernel sollte beim booten eigentlich im Buffer-Ring loggen welche Platten er den Devices zuordnet. Einfach mal einen Blick in die messages werfen.
     
  4. #3 saeckereier, 21.09.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Schwierig kann es dann nur sein, dass die Nummerierung nicht mit dem Mainboard übereinstimmt. Ich schätze mal, da wirst du Probleme bekommen. Die Info findest du glaube ich, wenn du dir die symlinks, die auf die Platte zeigen in den Unterordnern von /dev anzeigen lässt. Ich meine es gab da sowas ähnliches wie disk-by-path.

    Aber ob dir das wirklich hilft, ist dann die Frage. Da wurde wohl an der Doku geschlampt, nich ;-)
     
  5. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mit
    Code:
    smartctl --all /dev/sda
    kriegst du eine ganze Menge Infos zu der Platte unter anderem auch die Seriennummer und den Hersteller, vlt hilft dir das weiter ?
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Da diese Symlinks -sofern vorhanden- allesamt von udev angelegt werden, würde ich stark vermnuten, daß man in der manpage zu "udevadm"

    Code:
    man udevadm
    etwas Passendes finden wird, z.B. im Unterabschnitt zu "udevadm info", heisser Kandidat könnte "--attribute-walk" sein.
     
  7. #6 Hobbystern, 21.09.2010
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    N´Abend!

    Ja, das wäre natürlich einfach :-) Wenn nicht alles die gleichen Platten mit den gleichen Herstellern und Modellen wären, die Seriennummer kann ich sehen wenn ich sie aus dem HotPlug Käfig gezogen habe :-) Aber dann sehe ich auch schon was der Kernel sagt - und dann ist es entweder goldrichtig oder Zeit die Platte zurückzuschieben und zu warten bis sie wieder rebuilded ist...

    Da klingelt auch etwas bei mir ! Das sieht gut aus...!

    Code:
    ubuserver:~# cat /dev/disk/by-path/pci-0000\:0
    pci-0000:00:1d.7-usb-0:1:1.0-scsi-0:0:0:0
    pci-0000:00:1d.7-usb-0:1:1.0-scsi-0:0:0:0-part1
    pci-0000:00:1d.7-usb-0:2:1.0-scsi-0:0:0:0
    pci-0000:00:1d.7-usb-0:2:1.0-scsi-0:0:0:0-part1
    pci-0000:00:1d.7-usb-0:2:1.0-scsi-0:0:0:0-part2
    pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0
    pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0-part1
    pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0-part2
    pci-0000:00:1f.2-scsi-0:0:0:0-part3
    pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0
    pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0-part1
    pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0-part2
    pci-0000:00:1f.2-scsi-1:0:0:0-part3
    pci-0000:08:01.0-scsi-0:0:0:0
    pci-0000:08:01.0-scsi-0:0:0:0-part1
    pci-0000:08:01.0-scsi-1:0:0:0
    pci-0000:08:01.0-scsi-1:0:0:0-part1
    pci-0000:08:01.0-scsi-1:0:0:0-part2
    pci-0000:08:01.0-scsi-1:0:0:0-part3
    
    udevadm ist noch eine Nummer genauer..attribute walk war der beste Kandidat.

    Code:
    ubuserver:~# udevadm info --attribute-walk --name=/dev/sdb                                                                                                                        
    
    Udevinfo starts with the device specified by the devpath and then
    walks up the chain of parent devices. It prints for every device
    found, all possible attributes in the udev rules key format.
    A rule to match, can be composed by the attributes of the device
    and the attributes from one single parent device.
    
      looking at device '/block/sdb':
        KERNEL=="sdb"
        SUBSYSTEM=="block"
        DRIVER==""
        ATTR{range}=="16"
        ATTR{removable}=="0"
        ATTR{size}=="976773168"
        ATTR{capability}=="12"
        ATTR{stat}=="34732472 121796447 3240620050 565598244 29042585 48164379 629165488 789583076        0 139853676 1355799444"
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1e.0/0000:08:01.0/host1/target1:0:0/1:0:0:0':
        KERNELS=="1:0:0:0"
        SUBSYSTEMS=="scsi"
        DRIVERS=="sd"
        ATTRS{device_blocked}=="0"
        ATTRS{type}=="0"
        ATTRS{scsi_level}=="6"
        ATTRS{vendor}=="ATA     "
        ATTRS{model}=="ST3500418AS     "
        ATTRS{rev}=="CC34"
        ATTRS{state}=="running"
        ATTRS{timeout}=="30"
        ATTRS{iocounterbits}=="32"
        ATTRS{iorequest_cnt}=="0x3f71f11"
        ATTRS{iodone_cnt}=="0x3f71f0e"
        ATTRS{ioerr_cnt}=="0xaf"
        ATTRS{modalias}=="scsi:t-0x00"
        ATTRS{evt_media_change}=="0"
        ATTRS{queue_depth}=="1"
        ATTRS{queue_type}=="none"
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1e.0/0000:08:01.0/host1/target1:0:0':
        KERNELS=="target1:0:0"
        SUBSYSTEMS==""
        DRIVERS==""
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1e.0/0000:08:01.0/host1':
        KERNELS=="host1"
        SUBSYSTEMS==""
        DRIVERS==""
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1e.0/0000:08:01.0':
        KERNELS=="0000:08:01.0"
        SUBSYSTEMS=="pci"
        DRIVERS=="sata_sil"
        ATTRS{vendor}=="0x1095"
        ATTRS{device}=="0x0240"
        ATTRS{subsystem_vendor}=="0x9005"
        ATTRS{subsystem_device}=="0x0240"
        ATTRS{class}=="0x010401"
        ATTRS{irq}=="18"
        ATTRS{local_cpus}=="ff"
        ATTRS{local_cpulist}=="0-7"
        ATTRS{modalias}=="pci:v00001095d00000240sv00009005sd00000240bc01sc04i01"
        ATTRS{enable}=="1"
        ATTRS{broken_parity_status}=="0"
        ATTRS{msi_bus}==""
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1e.0':
        KERNELS=="0000:00:1e.0"
        SUBSYSTEMS=="pci"
        DRIVERS==""
        ATTRS{vendor}=="0x8086"
        ATTRS{device}=="0x244e"
        ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0000"
        ATTRS{subsystem_device}=="0x0000"
        ATTRS{class}=="0x060401"
        ATTRS{irq}=="0"
        ATTRS{local_cpus}=="ff"
        ATTRS{local_cpulist}=="0-7"
        ATTRS{modalias}=="pci:v00008086d0000244Esv00000000sd00000000bc06sc04i01"
        ATTRS{enable}=="1"
        ATTRS{broken_parity_status}=="0"
        ATTRS{msi_bus}=="1"
    
      looking at parent device '/devices/pci0000:00':
        KERNELS=="pci0000:00"
        SUBSYSTEMS==""
        DRIVERS==""
    
    Infos habe ich nun - eine Interpretation gelingt mir bis dato jedoch nur vage...im laufenden Betrieb und mit einer rebuild zeit von mehreren Stunden (~4 - 8 Std. beim Initialen Build vor knapp 2 Jahren. Bei 10 Stunden Wartungszeit eine enge Geschichte und mir so noch zu heiß....)

    Möglichkeit 1 - Seriennummer holen, System runterfahren, nachsehen - austauschen (also doch keine schlechte Idee my smartctl)
    Möglichkeit 2 - udevadm´s Ausgabe verstehen lernen.

    Aus dem Stehgreif würde ich es so verstehen wollen :

    1. Anschluss 0:0
    2. Anschluss 1:0 (d.h. der Wackelkandidat ist am zweiten Port angeschlossen)

    LG Stefan
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Anhand eines kleinen Tests auf meinem Schlepptop würde ich das so "filtern":

    Code:
    udevadm info --attribute-walk --name=/dev/<Dingens> | grep host
    Gibt bei mir zum Bleistift für sda (interne HD) und sr0 (DVD-Brenner) diese Ausgabe:

    Code:
    udevadm info --attribute-walk --name=/dev/sda |grep host && udevadm info --attribute-walk --name=/dev/sr0 |grep host
      looking at device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host0/target0:0:0/0:0:0:0/block/sda':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host0/target0:0:0/0:0:0:0':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host0/target0:0:0':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host0':
        KERNELS=="host0"
      looking at device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host1/target1:0:0/1:0:0:0/block/sr0':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host1/target1:0:0/1:0:0:0':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host1/target1:0:0':
      looking at parent device '/devices/pci0000:00/0000:00:1f.2/host1':
        KERNELS=="host1"
    Platte am ersten Anschluss, DVD am zweiten, klingt für mich stimmig.

    Greetz,

    RM
     
  9. #8 Hobbystern, 21.09.2010
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Würde ich sagen - ich werde den Server erstmal vom Netz nehmen und seinen Redundanz Bruder einsetzen - meist ist es keine schlechte Idee das Ding wenigstens mal zu entstauben - schaue mal nach der Seriennummer - vielleicht geht es schon so, ansonsten nutze ich die Ausgabe...Danke vielmals!
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 saeckereier, 22.09.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Nimm doch den Anschluss, den du denkst und check die Seriennummer.
     
  12. #10 Hobbystern, 22.09.2010
    Hobbystern

    Hobbystern Wahl-Debianer

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    westl. Ruhrgebiet
    Sag ich ja :-) [Wieso ist es nachher immer so trivial, wenn es doch so schön schwierig begonnen hat?]
     
Thema:

Den Device-Eintrag (zBsp. sda) einem Anschluss zuordnen