[Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Epyx, 06.04.2013.

  1. Epyx

    Epyx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit einer USB-Festplatte an meinem Debian-Server.
    Es handelt sich dabei um eine 3 TB USB 3.0-Festplatte (GPT).
    Diese ist an meinem Server per USB 2.0 (da ich keinen 3.0 Port habe) angeschlossen.

    Das mounten und der Automount der Festplatte (mittels UUID und ntfs) funktioniert einwandfrei.

    Das Problem ist allerdings, dass die Festplatte (hardwaretechnisch) beim Booten nicht erkannt wird.
    Erst wenn das System gestartet ist und ich die Festplatte rausziehe und erneut reinstecke wird sie erkannt (als /dev/sdb).

    Was kann ich tun damit die Festplatte automatisch beim Booten erkannt wird?


    - MfG Epyx
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast123, 07.04.2013
    Gast123

    Gast123 Guest

    Wird die Festplatte beim booten nur nicht gemountet, oder fehlt gar das device file?
    Ist das Modul
    Code:
    usb-storage
    nach dem booten geladen?
    Falls nicht, mal in /etc/modprobe.conf eintragen.
     
  4. Epyx

    Epyx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also die komplette Festplatte, sprich "/dev/sdb" wird beim Booten nicht gemounted bzw. erkannt.
    Diese Datei existiert erst nach erneutem reinstecken der Festplatte.
    Wo kann ich sehen, ob das Modul "usb-storage" beim Booten geladen wird?

    Die Datei "/etc/modprobe.conf" existiert bei mir auch nicht.

    - MfG Epyx
     
  5. #4 bitmuncher, 08.04.2013
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Gib nach dem Booten als root 'lsmod |grep storage' ein, um zu sehen ob das Modul geladen ist. Die modprobe.conf-Datei kann man anlegen, wenn sie noch nicht vorhanden ist.
     
  6. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Was logisch ist, weil entweder

    /etc/modules

    oder

    /etc/modeprobe.d/foo.conf
     
  7. #6 returnNULL, 08.04.2013
    returnNULL

    returnNULL Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Das ist witzig genau das gleiche Problem habe ich seit gestern auch. Ich schau mir das auch heute Abend nochmal an :D
     
  8. #7 tgruene, 08.04.2013
    tgruene

    tgruene Routinier

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du schon versucht, mittels UUID oder LABEL in der fstab einzuhaengen? Die Geraetenamen werden ja oft dynamisch vergeben (deswegen wohl der Effekt, dass Du die Platte nach dem Start neu einstecken musst) - das koennte mit UUID oder LABEL besser gehen.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Epyx, 08.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2013
    Epyx

    Epyx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also bei der Eingabe von "lsmod |grep storage" kam nichts raus...
    Nun habe ich in die "/etc/modules" mal die Zeile "usb-storage" eingetragen und neu gestartet.
    Jetzt erscheint mit "lsmod |grep storage" folgendes:

    Allerdings existiert "/dev/sdb" immer noch nicht automatisch.
    Wie vorher erst nach erneutem reinstecken der Festplatte :/

    In der "/etc/fstab" habe ich folgenden Eintrag vorgenommen und die UUID stimmt nach wie vor:
    Folgendes habe ich auch probiert, was ebenfalls nicht ging:
    Falls es jemandem weiterhilft: Der Befehl "dmesg | tail" zeigt mir direkt nach dem booten folgendes:
    Weitere Infos:
    Folgende Ausgabe erhalte erhalte ich bei dem Befehl "tail -f /var/log/messages" wenn ich die Festplatte nach dem booten neu einstecke:

    Zu guter letzt noch einmal der Befehl "dmesg | tail" nach dem erneuten Einstecken:

    EDIT:
    Ich habe nun einen Fehler beim Bootvorgang festgestellt, vielleicht kann damit jemand etwas anfangen:

    - MfG Epyx
     
  11. Epyx

    Epyx Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hm, hat keiner eine Idee woran es liegen könnte?

    Hier nochmal ein kompletter Boot-Vorgang aus der /var/log/messages falls es jemandem hilft:

    http://pastebin.com/QAhRn8un

    Und nachdem ich dann die Platte rausziehe und neu anschließe erscheint folgendes:

     
Thema: [Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. debian festplatte wird nicht erkannt

Die Seite wird geladen...

[Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen - Ähnliche Themen

  1. [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?

    [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?: Hallo, liebes Unixboard Ich habe folgendes problem ich hab en Root ssh login verboten. So das es nicht möglich ist mit root einzuloggen. ich...
  2. [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?

    [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?: Hallo Zusammen Ich bin erst kürzlich von Windows zu Debian 5.0 Lenny umgestiegen um meinen eigenen Server zu haben, Jetzt hab ich aber das...
  3. [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname

    [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname: Hi, unmittelbar nach dem Booten besteht die Chance, dass der Server nicht über den Hostname \\hostname erreichbar ist - über die IP lässt sich...
  4. [Debian] Xvfb + KDE3

    [Debian] Xvfb + KDE3: Hi, ich habe atm einen kleinen Server laufen, da es sich hierbei um einen Fileserver (Samba) handelt arbeite ich auch mit ACLs und die kann man...
  5. [Debian] kdebase -> Schrift zu groß

    [Debian] kdebase -> Schrift zu groß: Hi, hab' bei diversen Installationen dieses Problem. Ich weis nicht ob das ein only-in-VM-bug ist, aber jedesmal wenn ich die Auflösung größer...