Debian Sarge mit S-ATA RAID

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von 404, 07.07.2006.

  1. 404

    404 Jungspund

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    hab hier meine neue Kiste, in der ich ein S-ATA RAID (0) mit 2 300GB Platten hab.
    nun möchte ich mein Debian gerne aus Leistungsgründen daarauf installieren, nur find ich leider kein Toll, mit dem das gehen würde...

    Hab Linux jetzt auf einer der IDE-Platten laufen und 'n RAID-Tool nachgeladen, sodass ich die platte als Speicher nutzen kann, aber das is auch doof...

    KEnnt da jemand was?

    Der Controller ist ein Intel ICH6R South Bridge.

    (hätte's mir vllt. mal früher überlegen sollen, wie schwer die Setup wird, war ja schaon genug aufwand, bis der das scheiß 32Bit QuadCore geschluckt hat xD )

    MfG 404
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 07.07.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kann man denn nicht bei der Partitionierung Raid anlegen?
     
  4. #3 Goodspeed, 07.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Meines Wissens nach ist die ICH6R eh kein richtiger Hardware-RAID-Controller, von daher wirste um ein Software-RAID nicht herum kommen ... und das setzt wiederrum eine Boot-Partition außerhalb des RAID's voraus.
    (So ist zumindest mein Wissenstand ... Korrekturen erwünscht ;) )
     
  5. #4 Keruskerfürst, 07.07.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    That´s right Sir!

    Man kann dies ganz leicht so lösen:
    1. Auf beiden Festplatten eine gleich große Partition für /boot vorsehen und dann davon nur eine verwenden.
    2. Den Rest der Festplatte dann mit Raid nach eigenen Vorstellungen partitionieren.
     
  6. #5 lordlamer, 07.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hi,

    also ich hab schon Softwareraids aufgesetzt wo ich die Root und auch Boot komplett gespiegelt hab. Kernel muss natürlich Softwareraid unterstützen und den Treiber fürs Dateisystem auch. Als Bootloader sei da lilo empfehlenswert. Damit hatte ich so noch keine Probleme.

    Frank
     
  7. #6 404, 07.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2006
    404

    404 Jungspund

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Partitionen anlegen ist gut... Wie sollte ich das anstellen, wenn ich das RAID nichtmal in der Liste der Festplatten sehe?
    Ich hab ein knapp 600GB großes RAID im BIOS RAID-Manager erstellt, die dann "partitioniert" werden muss... Nur um die zu sehen bräuchte ich bei Windows bspw. 'ne Treiberdiskette, die auch dabei war... Da weiß das System an sich garnicht, dass ein RAID drinsteckt, sondern nur, dass es eine große Platte mit namen RAID gibt (also Hardware-RAID)...

    Da ist ja das Problem, wenn ich die platten sehen würde, wär das ja kein Thema ein Software-RAID aufzusetzen, aber krieg ich das auch iwie hin, dass der mein HArdware-RAID nutzt?

    ICh könnt jetzt auch den Controller auf Einzelplatten umschalten und dann ein Software-RAID bilden, auf die Idee bin ich auch schon gekommen, ist aber auch irgendwie doof, wnen man'S auch "echt" haben kann...

    Stefan
     
  8. #7 Keruskerfürst, 07.07.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Dies ist kein Hardware Raid. Dazu braucht man einen Kontroller von Areca oder 3Ware.

    Einfach im Partitionssetup Raid anlegen.
     
  9. 404

    404 Jungspund

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn ich dann ein RAID anlegen will, wird mir nur angezeigt, dass es da nix gibt, wo ich ein RAID amchen könnte...
     
  10. #9 lordlamer, 07.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    wenn der treiber für den sata controller nicht im kernel ist wirst du nicht drumrum kommen dir schon für die installation einen eigenen kernel zu backen und den dann für die install zu benutzen.

    mfg frank
     
  11. lokari

    lokari Ubuntu 6.06 LTS

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus 404,

    mag sein, dass ich das jetzt bei den letzten Antworten überlese habe, aber Du musst im Bios Deinen Pseudo-Raid-Controller deaktivieren, sodass die Platten für Linux als zwei einzelne Platten auftauchen. Dann kannst Du das ganze auch als Software-Raid konfigurieren.

    Grüßle
     
  12. #11 Goodspeed, 07.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  13. 404

    404 Jungspund

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... Danke erstmal soweit, dann werd ich's wenn ich wieder was freilauf hab (also ca. morgen) ausprobieren, wie ich's mit'm Software-RAID hinbekomm / mir 'nen neuen Kernel zurechtschneidern kann...

    Bis dann,
    Stefan
     
  14. #13 old-dad, 07.07.2006
    old-dad

    old-dad old-dad

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mit Blick aufs Meer
    wie startest du dein setup?
    sarge startet ja standartmäßig mit nem 2.4 kernel
    durch eingabe von linux26 kannst du die installation mit dem 2.6.8 starten, vielleicht unterstützt der deinen controller schon
    ansonsten wärs am einfachsten mit testing, ich glaube die haben derzeit den 2.6.15 auf der installations-cd
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. 404

    404 Jungspund

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ich starte direkt mit'm 2.6er Kernel, aber hilft nix, wird nicht unterstützt...
     
  17. #15 old-dad, 09.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2006
    old-dad

    old-dad old-dad

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mit Blick aufs Meer
    vielleicht ist es in deinem fall wirklich sinnvoll etch zu installieren?
    installer findest du hier: http://www.debian.org/devel/debian-installer/

    ich meine testing kann man mit der zeit wieder sehr gut verwenden
    (wie goodspeed ja andeutet)
    abgesehen davon erspart dir das zukünftig doch ein bissel streß und aufwand - stichworte: udev, gcc4, xorg7
     
Thema:

Debian Sarge mit S-ATA RAID

Die Seite wird geladen...

Debian Sarge mit S-ATA RAID - Ähnliche Themen

  1. probleme mit debian sarge und pakete

    probleme mit debian sarge und pakete: Hallo Leute ich habe auf nem Laptop Debian Sarge installiert. Dies ist aber schon 1 jahr her. Hat ohne probleme funktioniert. Jetzt wollte ich...
  2. Security Updates für Debian 3.1 "Sarge" werden zum 31.März 2008 eingestellt

    Security Updates für Debian 3.1 "Sarge" werden zum 31.März 2008 eingestellt: http://www.debian.org/News/2008/20080229 Nachdem "Etch" (Debian 4.0) nun seit fast einem Jahr freigegeben ist, wird es ab Ende März 2008 keine...
  3. Debian 3.1 Sarge vsFTPd user einrichten

    Debian 3.1 Sarge vsFTPd user einrichten: Hallo Leute ich bin seit Wochen dabei raus zu finden wie ich Nutzer für meine vsFTPd anlegen kann. Schaffe es aber nicht richtig mit Adduser kann...
  4. [Debian 3.1 (sarge)] make problem

    [Debian 3.1 (sarge)] make problem: Hallo zusamm, erstmal n Hallo an alle, bin neu hier :D Und nu muss ich euch sofort mit einer Noob Frage nerven.. Also: Ich hab seit...
  5. Umstieg XP -> Debian Sarge

    Umstieg XP -> Debian Sarge: Hallo, ich bin jetzt eben von XP -> auf -> Debian Sarge 2.4 bzw mein eigenes System 2.6 umgestiegen. Dachte larri farri ja das geht shcon. Aber...