[Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von seim, 12.11.2009.

  1. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Hi,

    unmittelbar nach dem Booten besteht die Chance, dass der Server nicht über den Hostname \\hostname erreichbar ist - über die IP lässt sich das aber verbinden \\<ip>

    Als ich daraufhin den Samba Daemon neugestartet habe ist mir folgendes aufgefallen:

    Code:
    server:/etc/init.d# ./samba restart
    Stopping Samba daemons: nmbdstart-stop-daemon: warning: failed to kill 2339: No such process
     smbd.
    Starting Samba daemons: nmbd smbd.
    server:/etc/init.d#
    Danach geht das wieder und normalerweise permanent bis zum Neustart des Rechners.

    Ich kann mit der Meldung jetzt nichts anfangen und wüsste auch nicht wie ich mir da helfen sollte außer ein Startskript anlegen was den Samba Daemon nach dem Starten nochmal neustarten.


    Debian Lenny, Samba 3.25
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 12.11.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Löst der DNS die IP richtig auf? (nslookup)
    Samba log.
    Ist der Netbiosname eingetragen?

    Bei meinem Debian funkionierte noch nie restart, kenn ich nur von RedHat Suse usw.
    was kommt bei
    Code:
    sh /etc/init.d/samba stop && sh /etc/init.d/samba start
     
  4. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Im Moment findet der den (auch von anderen PCs aus) - hab einglich nichts verändert

    Das Interessante daran ist aber

    Code:
    C:\Users\Simon>nslookup server
    Server:  UnKnown
    Address:  192.168.1.1
    
    *** server wurde von UnKnown nicht gefunden: Non-existent domain.
    
    C:\Users\Simon>
    und das obwohl ich "server" schon in diese hosts Datei eingetragen hab - also müsste der den mind. darin finden.. naja gestern hatte dieser hosts Eintrag nichts bewirkt da hat der den trotzdem nicht gefunden und heute geht das erstmal wieder auch von PCs die diesen host-hack^^ nicht drauf haben.
    Bin mal gespannt wie lange das anhält das ist nämlich wirklich so ein typischer non-sense Fehler der manchmal da is und dann auch wieder nicht hab ich so das Gefühl..

    Hier aber nochmal die smb.conf und ich muss dazusagen die hat so 1:1 in Etch funktioniert (Samba 3.0irgendwas)
    Code:
    [global]
    	log file = /var/log/samba/log.%m
    	read list = gast,lan
    	obey pam restrictions = yes
    	socket options = TCP_NODELAY
    	write list = root
    	encrypt passwords = yes
    	passdb backend = tdbsam
    	passwd program = /usr/bin/passwd %u
    	dns proxy = no
    	server string = 
    	workgroup = Arbeitsgruppe
    	os level = 20
    	syslog = 0
    	create mode = 644
    	panic action = /usr/share/samba/panic-action %d
    	max log size = 1000
    
    # ...
    
    [temp]
    	comment = Temopraerer Ordner
    	read list = 
    	write list = root,Gast,lan,@zuhause
    	path = /nwk/temp
    
     
  5. #4 kartoffel200, 12.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Hast du einen DNS bei dir im LAN, z.B. ne Fritz oder Horstbox ?

    In MS Windows auch die Hosts Datei bearbeitet?
    Code:
    # Copyright (c) 1993-2006 Microsoft Corp.
    #
    # This is a sample HOSTS file used by Microsoft TCP/IP for Windows.
    #
    # This file contains the mappings of IP addresses to host names. Each
    # entry should be kept on an individual line. The IP address should
    # be placed in the first column followed by the corresponding host name.
    # The IP address and the host name should be separated by at least one
    # space.
    #
    # Additionally, comments (such as these) may be inserted on individual
    # lines or following the machine name denoted by a '#' symbol.
    #
    # For example:
    #
    #      102.54.94.97     rhino.acme.com          # source server
    #       38.25.63.10     x.acme.com              # x client host
    
    127.0.0.1       localhost
    ::1             localhost
    192.168.123.123 server.domain
    
    Pfad: C:\Windows\System32\drivers\etc
     
  6. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Ich glaub der Router den ich hab der ist nur dafür da, dass man seine IP als DNS eintragen kann mehr macht der nich - nur weiterreichen der DNS anfragen.

    Das witzige ist, dass seit gestern Abend alles realtiv gut läuft also wird direkt nach dem Booten gefunden. Ich hab langsam so das Gefühl, dass sich ein neuer PC Samba oder nicht erstmal in einem Windows Netzwerk "einleben" muss bevor das alles klappt.. Ich hab's zwar nich getestet aber ich wette mit einem Samba Client hätte der den vorher sofort gefunden.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 T-Virus, 14.11.2009
    T-Virus

    T-Virus Free Software Fan :p

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist deine Einrichtung von Samba
    Du hast es nicht als daemon eingerichtet.
    Sichere deine smb.conf und dann mach ein dpkg-reconfigure samba

    Dann dies entsprechend einrichten.
    Die andere Möglichkeit hatte ich auch mal gewählt und hatte das selbe Problem.
    Nun startet samba fein nach jedem booten :)

    Martin
     
  9. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Wenn du damit meinst dass der nicht beim Booten gestartet wird.. das macht der schon sons wäre der auch nicht per IP erreichbar.

    Nun ich weis echt absolut nicht warum aber es geht jetzt alles - weil das Problem von selbst aufgetaucht ist und von selbst wieder verschwunden ist deklariere ich das einfach mal als Fehler im Windows. Scheint echt so als müsste sich n neuer Client ersteinmal in einem Windows Netzwerk "einleben" bis ihn alle akzeptiert haben :/
     
Thema: [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. samba share nur über ip nicht über hostname

Die Seite wird geladen...

[Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname - Ähnliche Themen

  1. [Debian] Samba, ACL und Windows..

    [Debian] Samba, ACL und Windows..: Hi, hab' grad ein Debian 5 aufgesetzt in der vmware und u.a. folgendes gemacht: - Samba installiert - Konfiguriert (per Webmin ^.^) - User...
  2. [Debian] Samba öffnet alle Tore

    [Debian] Samba öffnet alle Tore: Hi, also ich hab' einen kleinen Fileserver auf Debianbasis und bei der einrichtung von Samba scheint es ein kleines Problem zu geben.. Ich...
  3. [Debian] Samba User adden

    [Debian] Samba User adden: debian:~# smbpasswd -a root No builtin nor plugin backend for tdbsam guest found PANIC (pid 5036): pdb_get_methods_reload: failed to get pdb...
  4. [Debian] Samba bricht Dateitransfer ab

    [Debian] Samba bricht Dateitransfer ab: [Debian] Samba bricht Dateitransfer ab [solved] hallo zusammen ich habe gröbere Probleme beim kopieren von Dateien von WinXP auf meinen...
  5. [Debian] Schreibrechte Problem bei Samba

    [Debian] Schreibrechte Problem bei Samba: Hey und Hallo, vielleicht, und darauf hoffe ich, hat jemand eine Idee was ich bei meiner Samba Konfiguration falsch mache... Erreichen...