debian neuer kernel startet nicht

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von daperus, 01.07.2010.

  1. #1 daperus, 01.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2010
    daperus

    daperus Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bekomme die ganze Zeit beim starten des Kernels einen fehler:

    PNP: PS/2 Controller [PNP0303:KEYB,PNP0f13:PS2M] at 0x60,0x64 irq 1,12
    serio: i8042 KBD port at 0x60,0x64 irq 1
    serio: i8042 AUX port at 0x60,0x64 irq 12
    mice: PS/2 mouse device common for all mice
    cpuidle: using governor ladder
    TCP bic registered
    NET: Registered protocol family 17
    registered taskstats version 1
    VFS: Cannot open root device "md1" or unknown-block(0,0)
    Please append a correct "root=" boot option; here are the available partitions:
    Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block(0,0)
    Pid: 1, comm: swapper Not tainted 2.6.32-ck2 #1
    Call Trace:
    [<ffffffff812b2bd1>] ? panic+0x90/0x145
    [<ffffffff8148cc2c>] ? printk_all_partitions+0x1cc/0x1de
    [<ffffffff810f09bf>] ? sys_mount+0xaa/0xbb
    [<ffffffff8146f0db>] ? mount_block_root+0x25e/0x275
    [<ffffffff8146f2a4>] ? prepare_namespace+0x163/0x18d
    [<ffffffff8146e66b>] ? kernel_init+0x196/0x1a6
    [<ffffffff8103534c>] ? schedule_tail+0x51/0xdc
    [<ffffffff8100c98a>] ? child_rip+0xa/0x20
    [<ffffffff8146e4d5>] ? kernel_init+0x0/0x1a6
    [<ffffffff8100c980>] ? child_rip+0x0/0x20

    Hier meine /boot/grub/menu.lst:

    ## ## End Default Options ##

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.32-ck2
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.32-ck2 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.32-ck2 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.32-ck2 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.26-2-xen-amd64
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.26-2-xen-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    initrd /boot/initrd.img-2.6.26-2-xen-amd64

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.26-2-xen-amd64 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.26-2-xen-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    initrd /boot/initrd.img-2.6.26-2-xen-amd64

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    initrd /boot/initrd.img-2.6.24-etchnhalf.1-amd64

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24-etchnhalf.1-amd64 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    initrd /boot/initrd.img-2.6.24-etchnhalf.1-amd64

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-6-xen-amd64
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-6-xen-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    initrd /boot/initrd.img-2.6.18-6-xen-amd64

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-6-xen-amd64 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.18-6-xen-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    initrd /boot/initrd.img-2.6.18-6-xen-amd64

    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST

    hier fehlt aber irgendwie die initrd.... naja ich bin nicht ganz so der linux profi... ich weiß zwar wie man das gröbste macht aber wenns um kernels backen usw geht bin ich noch ein neuling...

    könnt ihr mir da helfen?

    danke schonmal

    mfg
    daperus

    edit: es existier auch keine initrd.img-32-ck2 in /boot/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 01.07.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    kernel

    Hallo

    1. was hast du gemacht (selbst gebacken) ?

    2. Wieso nciht den offiziellen Kernel

    3. Welchen Debianzweig benutzt du ?

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 daperus, 01.07.2010
    daperus

    daperus Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    re

    1. was hast du gemacht (selbst gebacken) ?

    ja den aktuellen kernel gezogen
    einen patch dafür gezogen (für gameserver)
    alte config in kernel kopiert
    mit make menuconfig kernel config editiert
    make oldconfig
    make all && make modules_install install

    2. Wieso nciht den offiziellen Kernel

    Weil der patch den kernel für gameserver optimieren soll

    3. Welchen Debianzweig benutzt du ?

    ka ob du das meinst ich benutze debian lenny

    kernel: http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/linux-2.6.32.tar.bz2
    patch: http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/people/ck/patches/2.6/2.6.32/2.6.32-ck2/patch-2.6.32-ck2.bz2

    mfg
    daperus

    im prinzip hab ich mich nach der anleitung meines hosters gehalten: http://hilfe-center.1und1.de/server/root_server/allgemein/6.html
    und nur zur info in meinem system ist ein software raid installiert
     
  5. Lord_x

    Lord_x Guest

    Was soll das für ein toller Patch sein?
    Vergiss die Sache und nimm einen Standard-Kernel!
     
  6. #5 daperus, 01.07.2010
    daperus

    daperus Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    re

    ja dieser patch lässt den kernel mit 1000HZ arbeiten
    und optimiert den server für die gameserver

    wenns nicht geht wird mir auch nichts anderes übrig bleiben den standard kernel zu benutzen

    mfg
     
  7. #6 schwedenmann, 01.07.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    kernel

    Hallo

    Du mußt keinen patch installieren, sondern nur die config ändern und neu nkompilieren

    ändern

    mfg
    schewedenmann

    P.S.
    ob das was bringt, steht auf einem anderen Blatt-.
     
  8. #7 daperus, 03.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2010
    daperus

    daperus Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    so hatte viel zu tun...
    hab jetzt einen standardkernel genommen... den 2.6.31.bz von
    http://kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/linux-2.6.31.tar.bz2

    trotzdem bootet er nicht....

    wieder der fehler:

    mice: PS/2 mouse device common for all mice
    cpuidle: using governor ladder
    TCP bic registered
    NET: Registered protocol family 17
    registered taskstats version 1
    List of all partitions:
    No filesystem could mount root, tried:
    Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block(0,0)
    Pid: 1, comm: swapper Not tainted 2.6.31 #1
    Call Trace:
    [<ffffffff8103c8c7>] ? panic+0x90/0x147
    [<ffffffff810c3d33>] ? slab_node+0x38/0x79
    [<ffffffff810c7346>] ? alternate_node_alloc+0x6e/0x89
    [<ffffffff812978dc>] ? _read_unlock+0x11/0x2b
    [<ffffffff8144a2c5>] ? mount_block_root+0x23b/0x250
    [<ffffffff8144a492>] ? prepare_namespace+0x169/0x193
    [<ffffffff81449b33>] ? kernel_init+0x1a8/0x1b8
    [<ffffffff8100c9ca>] ? child_rip+0xa/0x20
    [<ffffffff811b397e>] ? acpi_tb_verify_table+0x21/0x4d
    [<ffffffff8144998b>] ? kernel_init+0x0/0x1b8
    [<ffffffff8100c9c0>] ? child_rip+0x0/0x20


    wieder vorgegangen nach:

    http://hilfe-center.1und1.de/server/root_server/allgemein/6.html

    hab nur vor dem schritt make oldconfig mit make menuconfig den kernel auf 1000HZ gestellt und den cpu type auf opteron....

    ## ## End Default Options ##

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.31 Default
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    savedefault

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.31 Default (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    savedefault

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.31
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.31 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    savedefault

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.31 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.31 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    savedefault

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600
    initrd /boot/initrd.img-2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    savedefault

    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24-etchnhalf.1-amd64 (single-user mode)
    root (hd0,0)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-amd64 root=/dev/md1 ro console=tty0 console=ttyS0,57600 single
    initrd /boot/initrd.img-2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    savedefault

    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST

    fehlt da bei dem 2.6.31 kernel nicht eine initrd.img?
    woher bekomme ich die?
    mfg

    im /boot/ verzeichniss liegen die datein:
    config (soft link)
    config-2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    config-2.6.31
    initrf.img-2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    vmlinuz (soft link)
    vmlinuz-2.6.24-etchnhalf.1-amd64
    vmlinuz-2.6.31

    fehlen vl treiber für die festplatten?
    es ist ein raid 1(software) installiert... und eine partition per ext3 formatiert.

    aber eig habe ich die config vom alten kernel in den neuen kernel kopiert.

    mfg
     
  9. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich tippe mal darauf, dass Du den Treiber fuer das Dateisystem der root-Partition als Modul anstatt fest in den Kernel hineinkompiliert hast. Deswegen kann er / nicht einhaengen und infolge auch nicht weiterbooten. Meiner Meinung nach der haeufigste Fehler, den man macht, wenn man einen Kernel selber kompiliert.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Tja, Raid un dann keine initrd wird wohl nicht funktionieren.
     
  12. #10 Goodspeed, 04.07.2010
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    ... oder er hat den ganzen RAID-Krams als Modul und nicht fest im Kernel. Würde zumindest erklären, warum er das md1-Device nicht findet.
    Oder die Treiber für den HD-Controller ...

    Bzw. ... "Standard-Kernel" = Kernelpaket der Distribution. D.h. Du sollst mal die fertigen Kernel-Pakete nehmen und nix selbst frickeln.
    Was ist denn der "alte" Kernel, von dem Du die Config genommen hast? Der 24er?
    Der hat ne initrd (damit werden gewisse Module schon beim Booten zur Verfügung gestellt).
    Wenn Du die Config genommen hast, ist mir klar, warum Dein neuer Kernel (ohne initrd) nicht will ...

    Tip: http://wiki.unixboard.de/index.php/Kernelbau_unter_Debian
     
Thema:

debian neuer kernel startet nicht

Die Seite wird geladen...

debian neuer kernel startet nicht - Ähnliche Themen

  1. Die Multimedia-Neuerungen von Debian 8 »Jessie«

    Die Multimedia-Neuerungen von Debian 8 »Jessie«: In zwei Wochen wird der Stand von Debian für die Veröffentlichung von Debian 8 »Jessie« eingefroren. Alessio Treglia hat nun einen Überblick...
  2. yaffas.org mit neuer Version 1.1 erstmalig für Debian verfügbar

    yaffas.org mit neuer Version 1.1 erstmalig für Debian verfügbar: Das Web-Framework yaffas.org wurde in der Version 1.1 freigegeben. Die neue Version bringt unter anderem Installationspakete für Debian 6 und Red...
  3. Kurt Roeckx wird neuer Debian-Sekretär

    Kurt Roeckx wird neuer Debian-Sekretär: Debian-Projektleiter Steve McIntyre hat zwei Monate nach dem Rücktritt von Manoj Srivastava einen neuen Sekretär ernannt. Weiterlesen...
  4. Debian-Sarge 3.1 rückt näher - neuer RC des Installers !

    Debian-Sarge 3.1 rückt näher - neuer RC des Installers !: s. auch : http://www.unixboard.de/comments.php?catid=2&id=722
  5. debian installation mit neuerem kernel als bf24

    debian installation mit neuerem kernel als bf24: hi, kann man es irgendwie machen, dass ich beim der debian installation n neueres (zB 2.4.20) vorkompiliertes kernel image von zB diskette...