[Debian] Mein Debian soll umziehen!

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von seim, 12.09.2007.

  1. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Hi,
    habe atm ca. sowas:
    Code:
    hda: 60GB - /
    hdc: 40GB - /home/files  (ist so eine Art Fileserver bei mir)
    so... die 60GB soll raus, das Debian soll auf die 40GB kopiert werden und eine neue 160GB übernimmt den Teil mit dem Fileserver...
    Code:
    hda: 40GB - /
    hdc: 160GB - /home/files
    
    60GB --> kommt woanders hin
    Naja... kann man Debian so einfach kopieren? Also das man Grub danach updaten muss ist mir schon klar, aber kann man eine root Partition so einfach kopieren, evtl. sind die Festplatten IDs noch in irgendeiner Datei gespeichert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nemesis, 12.09.2007
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    du könntest /etc/ sichern, die ausgabe von "dpkg --get selections" und dann das debian neu installieren.
     
  4. #3 Bâshgob, 12.09.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Jepp, geht.

    Kurzabriss
    Partitionen der neuen mounten, mittels cp -a alles rüberkopieren bis auf /proc und wo du die neue Platte hingemountet hast. Für /proc musst du dann auf der neuen Platte den Mountpoint neu erzeugen.

    Configdateien anpassen fstab, grub, etc. Grub neu installieren, Platten umstecken, fertig.

    In der fstab kannst du auch mit echten Devicenamen arbeiten, die UUID's sind nicht zwingend.

    Noch Fragen soweit?
     
  5. #4 Keruskerfürst, 12.09.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Oder eben mit einer Livecd die Partionen mounten und dann kopieren (mit cp -arPR /Quellpartition nach /Zielpartition).
     
  6. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Ja.. gib mir mal ne kurz How2 wie man den Grub wiederbelebt. Denke mal im Ordner /boot muss sich nichts ändern, da die Festplatten genau an der gleichen Position sind wie die alte vorher... Aber den MBR muss man ja auch übernehmen (mit dd wird das sicher nicht gehen)
     
  7. #6 z-shell, 13.09.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Doch:
    Code:
    dd if=/dev/hda of=/dev/hdc bs=512 count=1
    "if" steht fuer "infile" und "of" fuer "outfile". Dementsprechend kannst du den Befehl anpassen.
     
  8. #7 Goodspeed, 13.09.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Warum sollte man das tun? Im schlimmsten Fall zerschießt man sich mit sowas die Partitionstabelle.

    Einfach per Live-CD und chroot den Grub neuinstallieren ... wie schon mehrmals hier im Forum beschrieben ...
     
  9. #8 schwedenmann, 13.09.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    dd

    Hallo


    Naja, deshalb kann ja auch pewr dd nur den MBR, ohne Partitonstabelle sichern, falls die Zielfestplatte anders Partitoneirt ist.


    Im Grunde funktieren beide Methoden (chroot + dd), wenn man exakt vorgeht.

    ich habe schon bedies benutzt und nie porblem gehabt.

    Außerdem kann man sich per dd (partimage hat auch so ein feature den mbr zu sichern) so für alle Fälle den MBR sichern, falls andere Methoden der Wiederherstellung, aus welchen Gründen auch jetzt versagen solten.

    mf
    schwedenmann
     
  10. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    LiveCD booten dann
    Code:
    grub
    dann
    Code:
    root (hdx,y)
    dann
    Code:
    setup (hdx)
    dann
    Code:
    quit
    fertig.
    Das /boot Verzeichnis evtl. kopieren falls nötig und die grub.conf bzw. menu.lst anpassen und das wars dann auch.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Grub rechnet da anders wa?

    hdx,y

    - x ist eine Zahl 1-4 entsprechend dem buchstaben im /dev/hda name
    - y wählt die Partition, fängt aber bei 0 und nicht bei 1 an

    also hda1
    wäre hd0,0


    hab ich das so richtig in Erinnerung?
     
  13. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    yes
     
Thema: [Debian] Mein Debian soll umziehen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. serverumzug debian

Die Seite wird geladen...

[Debian] Mein Debian soll umziehen! - Ähnliche Themen

  1. [Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen

    [Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen: Hallo, ich habe ein Problem mit einer USB-Festplatte an meinem Debian-Server. Es handelt sich dabei um eine 3 TB USB 3.0-Festplatte (GPT)....
  2. [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?

    [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?: Hallo, liebes Unixboard Ich habe folgendes problem ich hab en Root ssh login verboten. So das es nicht möglich ist mit root einzuloggen. ich...
  3. [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?

    [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?: Hallo Zusammen Ich bin erst kürzlich von Windows zu Debian 5.0 Lenny umgestiegen um meinen eigenen Server zu haben, Jetzt hab ich aber das...
  4. [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname

    [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname: Hi, unmittelbar nach dem Booten besteht die Chance, dass der Server nicht über den Hostname \\hostname erreichbar ist - über die IP lässt sich...
  5. [Debian] Xvfb + KDE3

    [Debian] Xvfb + KDE3: Hi, ich habe atm einen kleinen Server laufen, da es sich hierbei um einen Fileserver (Samba) handelt arbeite ich auch mit ACLs und die kann man...