debian für laien

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von uwe blau, 04.02.2007.

?

lohnt es sich als absoluter laie debian zu installieren

  1. ja

    15 Stimme(n)
    65,2%
  2. nein

    8 Stimme(n)
    34,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 uwe blau, 04.02.2007
    uwe blau

    uwe blau Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hat es a-s absoluter laie zweck debian auf meinem pc zu installieren?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chiron

    Chiron Guest

    Ja. Aber wenn´s ein Debian sein soll und etwas anwenderfreundlicher würde ich dir Ubuntu empfehlen.
     
  4. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Motivierter Laie? ;)
    Ich würde am Anfang auch eher zu Ubuntu greifen. Nutz ich für meinen Desktop sogar selber gerade und bin nicht mehr so der Laie ;)

    mfg hex
     
  5. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Warum soll es keinen Zweck haben?

    Wenn der Laie wirklich Debian drauf haben möchte und sich Zeit zum lesen der Dokus, Zeit zum lesen der man-Pages nimmt, dann wird er das Debian auch zum laufen bringen.
    Der absolute Laie sollte aber nicht glauben, daß er eine CD einlegt, auf ein Knöpfle drückt und dann ... schwups ein perfekt konfiguriertes, mit allen Features ausgestattetes Debian auf seinem Rechner hat.
     
  6. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    ich sag ma die installation geht einfach, das könnte sogar n Huhn wenn du genug Körner auf dei Enter Taste legst, aber beim Konfigurieren wird's schwieriger....

    überleg dir ersma ob du Gnome oder KDE willst und such dir ne gute Distri raus.
    für KDE wäre Kubuntu und Suse zu empfehlen als einstieg
     
  7. #6 schraten, 04.02.2007
    schraten

    schraten User seit Kernel 2.2.14

    Dabei seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Giessen
    kommt darauf an...

    Also wenn der Laie gerne zum wissenden und verstehenden Nutzer (und dann vielleicht mehr) werden möchte, lautet die Antwort:
    Lies Dir von www.debian.de/doc 1.) den Installations-Leifaden und 2.) die Debian-Referenz durch. Und zwar 1 ganz und 2 mindestens bis zum Ende des Installations-Kapitels, und tue das VOR der Installation.
    DANN überlege Dir, was Du möchtest (und Du wirst bereits wissen: Die Desktop-Frage ist egal, weil der Desktop austauschbar ist. Wichtig ist Partitionierung und Entscheidung für grundlegende Werkzeuge und Funktionen Deines Rechners).
    DANN überlege Dir, ob Du proprietäre Software für bestimmte Hardware brauchst und für bestimmte Funktionen willst - und suchst über www.apt-get.org die entsprechende Software (meistens über www.debian-multimedia.org vorhanden) - aber sei Dir darüber im Klaren, dass dies NICHT im Sinne Debians ist.

    Wenn Du das alles willst, lautet die Antwort: Ja.

    Wenn Deine Antwort ist: Ich möchte einen PC mit ALLEN Fähigkeiten unter Linux betreiben und denke über Debian nach, lautet meine Antwort: Nein, Debian ist nicht was Du willst!
    Wenn Du sagst: Was soll ich diese ganzen Texte lesen, dazu habe ich keinen Bock, dann lautet meine Antwort: Nein, Debian ist nicht was Du willst! Denn Du wirst fortan IMMER erst Texte lesen, bevor Du was installierst oder änderst.

    Ubuntu habe ich einmal ausprobiert und: Es ist was völlig anderes! Ubuntu hat zehn Millionen Entscheidungen für Dich bereits vorher getroffen. Die einzige Gemeinsamkeit ist das Paketformat und der Ursprung der Software. Ob Du Ubuntu, OpenSUSE, Fedora oder Mandriva verwendest, ist IMHO weitestgehend schnurz und allein eine Frage des Geschmacks.

    Mein Linux-Wissen habe ich unter Debian erworben (weil ich heute kaum noch Zeit dafür habe, fahre ich meine Rechner mittlerweile wieder - wie vor Debian - mit Red Hat bzw. Fedora). Für Debian brauchst Du Geduld - vor allem zum Lesen!
     
  8. #7 Ritschie, 04.02.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    schrattens Ausführungen zu dem Thema sind ganz gut. Da schließ ich mich an.

    Da ich Dich nicht kenne und somit nicht einschätzen kann, zu welchem Typ du gehörst, hab ich für nein gestimmt, da ich Debian tendentiell für Anfänger für nicht so geeignet halte.

    Gruß,
    Ritschie
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 NiceDay, 04.02.2007
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Wenn man gängige Hardware hat braucht man gar nicht soo viel Zeit wie immer überall gesagt wird, finde ich. Denn wenn später erstmal alles läuft, dann läuft das auch über Jahre (bei mir liegt die Installation jetzt ca. 3 1/2 Jahre zurück..).
     
  11. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Auf jedenfall!
    Ich selbst hab als absoluter Laie so jede Distri die es gibt ausprobiert und war mit keiner so richtig zufrieden, weil ich immer versuchte alle Einstellungen und Konfigurationen Windows-technisch zu lösen. Das lässt sich ja auch mit Ubuntu, Kubuntu, Kanontix, Knoppix und Suse (Yast) recht einfach bewerkstelligen. Doch eben nicht alles. Bei Debian war ich von Anfang an gezwungen mich mit der Konsole anzufreunden. Bei Debian hab ich angefangen Linux nicht mehr wie Windows bedienen zu wollen. Das das von Anfang an nicht immer von Erfolg gekrönt ist sollte jedem Klar sein. Dafür gibt es ja Hilfe wie hier im Forum.
     
Thema:

debian für laien

Die Seite wird geladen...

debian für laien - Ähnliche Themen

  1. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  2. Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben

    Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben: Der Beginn der Vorbereitung zur Veröffentlichung, der nächsten Version Debian 9, bei Debian »Freeze« genannt, wird um zwei Monate nach hinten...
  3. Support für Debian 6 nähert sich dem Ende

    Support für Debian 6 nähert sich dem Ende: Fünf Jahre nach der Veröffentlichung wird der Support für Debian 6.0 (»Squeeze«) am 29. Februar 2016 planmäßig eingestellt. Benutzer, die ihre...
  4. »The Debian Administrator's Handbook« für Debian 8 »Jessie«

    »The Debian Administrator's Handbook« für Debian 8 »Jessie«: Die Autoren des Standardwerks zur Installation, Konfiguration und Administration von Debian haben das »Debian Administrator's Handbook« auf die...
  5. Veröffentlichung von Debian 8 »Jessie« für den 25. April geplant

    Veröffentlichung von Debian 8 »Jessie« für den 25. April geplant: Nach rund einem halben Jahr Entwicklungszeit soll die achte Ausgabe von Debian am 25. April mit dem Codenamen »Jessie« veröffentlicht werden. Sie...