Debian -C Kernel Headers

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von XYXYXY, 26.09.2007.

  1. XYXYXY

    XYXYXY GESPERRT!

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich informiere mich schon lange auf diesem board, da ich jetzt ein Problem habe hab ich mich mal registriert.
    Folgendes ist mein Problem:
    Ich habe alle 3 Debian DVDs runtergeladen und installiert aber er hat nur die 1. gebraucht.
    Wie kann ich automatisch die Software der 2. installieren?

    2. ich habe keine C Kernel headers.
    Habe schon apt-get kernel headers und linux headers alle versionen geladen: nichts
    habe synaptics versucht , alle geladen: nichts

    Verzeichnis ist leer und ich kann keine C Programme kompilieren.

    Außerdem habe ich noch einen Fedora Server per Telnet zu managen auf dem jedoch kein apt-get bzw aptitude installiert ist. Kann ich das irgendwei nachinstallieren?

    Un auf beiden Systemen laufen keine .sh scripts
    chmod 777 script.sh
    ./script.sh

    :Bad INterpreter......

    Woran kann das liegen?
    Danke schonmal im Vorraus,

    grüße max
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 26.09.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    1. apt-cdrom sollte da helfen
    2. Die "linux-header-2.6.18-irgendwas"-Pakete und das Paket "linux-kbuild" sollten aber auf der 1. DVD sein ...
    Und welches Verzeichnis ist leer??
    Das Paket "build-essentials" ist auch recht hilfreich ... bzw. dessen Abhängigkeiten.

    3. Es gibt zwar sowas wie apt4rpm, aber ob es das für Fedora gibt bzw. wie es sich installieren lässt ... falsches Forum ;)

    4. Könnte am Script liegt ... was steht denn da drin?
     
  4. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Wieso ALLE? Du brauchst nur die passendem zu deinem Kernel.

    gcc installiert? build-essentials

    Sicher!
    Aber, hat denn Fedora keinen eigenen Paketmanager?

    Liegt das script auch im selben Verzeichnis? Ansonsten musst du den absoluten Pfad angeben.
    Oder besser, die Umgebungsvariable PATH um dein scriptverzeichnis erweitern.
     
  5. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Im Aptitude auswählen? :)

    Heißt bei RedHat / Fedora doch yum, wenn ichs richtig im Kopf hab? (Meine Fedora-Zeit is scho ne Weile her...)

    was passiert bei
    bash /pfad/zum/script.sh ?
     
  6. XYXYXY

    XYXYXY GESPERRT!

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die antworten :-)

    Also meinen Fedora kann ich ja nur über Telnet besuchen ^^
    Yum ist doch nur grafisch, oder?
    Wie kann ich apt-get nachinstallieren?

    Ich werde build-essentials und die c headers von de rcd mal versuchen.

    gcc ist natürlich installiert ^^

    Das Verzeichnis in dem normal die C Header stehen ist leer.....

    mit bash /pfad/172/3/script.sh passiert das selbe :-(

    Die C headers hatte ich schon in aptitude apt-get und synaptics ausgewählt und installiert.

    Bin im Moment noch in der Schule (haben in der Pause nen Oberstufenraum mit Rechnern, leider Wintendo ^^), werde es aber zu Hause ausprobieren ob das mit den c headers geht.

    grüße max
     
  7. #6 supersucker, 26.09.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ok,

    jetzt müssen wir mal dringend ein paar Sachen klar stellen hier....:D

    Es gibt KEINEN Grund, das schrottige Telnet dafür zu verwenden => Passwörter werden im Klartext übertragen! Für sowas nimmt man SSH.

    Nein. Das was du meinst heisst yumex.

    Es ist im Übrigen auch sinnentleert apt auf Fedora zu installieren, wenn es yum gibt.

    Siehe

    Code:
    man yum

    Welches Verzeichnis sollte das deiner Ansicht nach sein?

    Ohne das script zu kennen, kann dir keiner helfen, also in Code-Tags hier posten.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
  10. XYXYXY

    XYXYXY GESPERRT!

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ich nehme ja auch ssh ^^
    ich connecte mit putty, sry dass ich telnet gesagt habe :D

    ok ich werde yum ausprobieren.

    Das script poste ich heute abend wenn ich zu Hause bin :-)

    Danke für die Tipps, ihr habt mir echt weitergeholfen ^^

    grüße max
     
Thema:

Debian -C Kernel Headers

Die Seite wird geladen...

Debian -C Kernel Headers - Ähnliche Themen

  1. PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?

    PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Kann mir jemand eine Soundkarte vorschlagen, welche mit dem Wheezy-backports-Kernel v3.16.x läuft? Dabei sollte die Karte im...
  2. Creative Labs SoundBlaster Audigy 2 ZS unter Debian / Kernel 3.16

    Creative Labs SoundBlaster Audigy 2 ZS unter Debian / Kernel 3.16: Hallo zusammen Beim verwendeten Gerät handelt es sich um eine Sun Ultra 45, also SPARC-Plattform. Die Karte wird angezeigt bei den...
  3. Debian Jessie setzt auf Kernel 3.16 auf

    Debian Jessie setzt auf Kernel 3.16 auf: Nachdem mit Systemd mutmaßlich ein neues Init-System in Debian Jessie eingeführt wird, steht nun auch der eingesetzte Kernel fest. Aller...
  4. wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen

    wie Alte Kernelversionen unter Debian entfernen: Hallo, heute ist das neue Image mit dem Kernel update installiert worden von "linux-image-3.2.0-4-amd64:amd64 3.2.54-2" auf...
  5. Debian GNU/Hurd 2013: Debian mit Mach-Microkernel

    Debian GNU/Hurd 2013: Debian mit Mach-Microkernel: Das Debian GNU/Hurd-Team hat eine neue Version seiner freien, auf Debian basierenden Distribution veröffentlicht. Diese Version entspricht von den...