[DEBIAN] Automatischer Restart von Anwendungen

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von tooliload, 27.03.2008.

  1. #1 tooliload, 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem, in einer Resource Shell mit Debian 3.1 / 4.0 stürzen, ab und zu mal Prozesse ab, wenn diese mehr als 90 Stunden laufen.

    Gibt es eine Möglichkeit unter Debian, eventuell auch mit Zusatztools, welches z.B jede Minuten kontrolliert ob der Prozess noch läuft, wenn nicht soll er das Programm bzw. den Prozess wieder starten.

    Danke im Voraus,

    Gruß

    TIno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Shell Skript schreiben und Cronjob einrichten, wäre eine Möglichkeit.

    mfg
     
  4. #3 Nemesis, 27.03.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    wozu cronjob ?
    shellscript schreiben: prozess wird gestartet, wenn der prozess beendet wird, soll das script wieder zum anfang springen, fertig.
     
  5. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Ursache für die Abstürze suchen und keine Hacks versuchen. Bei Debian kenne ich so ein Verhalten nicht ansonsten hätte ich mit meinen Servern da ein Problem wenn das alles so instabil läuft.
     
  6. #5 tooliload, 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    hallo,

    danke erstmal für die schnellen antworten.

    das ist eine interessante möglichkeit, aber wenn die shelldatei nicht mehr läuft,
    dann gehts auch nicht mehr.

    Das Programm stürzt welches kontrolliert werden soll, stürzt ab, da es das machen soll, klingt zwar doof ist aber so, meine debian kiste steht hier neben mir und läuft mit seinen 1000mhz tag und nacht, damit die auslastung etwas verringert wird stürzt das programm kontrolliert ab, z.B bei 90% auslastung.

    die shelldatei varriante hört sich daher sehr gut an, wie müsste man das anstellen, denn die pid ändert sich doch oder nicht?

    gruß

    tino
    p.s super forum
     
  7. L0s3r

    L0s3r Tripel-As

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Code:
    #!/bin/sh
    
    while true; do
    
    /usr/bin/programmname
    
    done;
    Wäre die einfachste Variante. Dann könntest du das ganze noch so einrichten, dass das Skript als Daemon läuft und beim Systemstart mit gestartet wird, indem du es nach /usr/bin kopierst und dazu noch ein init Skript erstellst das es startet.
     
  8. #7 tooliload, 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    Hallo,

    Danke dir für die rasche Antwort.
    Werde es mal Heute Abend testen.

    Melde mich dann in jedem Falle nochmal.

    Gruß und Guten Hunger!

    Tino
     
  9. #8 Keruskerfürst, 27.03.2008
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt ein Programmpaket mit dem Namen "Heartbeat".
    Ob dies die oben geforderte Funktionalität hat, weiß ich allerdings nicht.
     
  10. #9 supersucker, 27.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Häh?

    Von welchem Programm sprechen wir hier eigentlich?
     
  11. #10 Nemesis, 27.03.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    das ist doch das was ich gesagt habe ... warum soll das shellscript auf einmal nichtmehr laufen ?
    wenn das programm beendet wird um die auslastung zu verringern, dann denke ich sowieso, dass dies nicht der korrekte weg ist, denn es wird in diesem fall sofort wieder gestartet, wozu dann also beenden ?
     
  12. #11 tooliload, 27.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    Hallo,

    das Programm erzeugt nach rund 100 Tagen (mal mehr mal weniger) im Ram eine Auslastung von 3,6GB, nach einem Start wird dieser wieder zu 2,4GB, das ist ein riesen Unterschied. Die Kiste hat 6GB Ram, immer wenn das Programm abstürzt war dieser erreicht (+andere Prozesse wie Apache und mySQL Host)

    Gruß

    Tino
    //Edit
    Sorry vergessen, das ist eine Eigenprogrammierung um eine Standleitung zu Cachen, somit schneller zu machen und einen Ping von 1ms erreichen zu können ;) ... hat noch keinen Namen, daher nenne ich es ab Heute AlphaOne

    Gruß

    Tino
     
  13. #12 Nemesis, 27.03.2008
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    naja, in dem fall dürfte das shell-script ja die lösung sein ...
     
  14. #13 tooliload, 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    Hallo,

    habe jetzt das Shellscript probiert, leider will es nicht so wie ich will.
    programm.sh - Inhalt
    Wenn ich das ganze via ./programm.sh starten will, dann kommt:

    Im Normalfall bedeutet "^M" ja, das ein Leerzeichen von Windows geschrieben wurde ist hier leider nicht der Fall (nano zeigt keine "Windowszeichen" an)

    Hab ich das ganze falsch verstanden?
    Die Shell ist auf jeden Fall installiert und mit einem Symlink auf /bin/bash verlinkt (habe das Script auch schon danach geändert, leider gings auch nicht).

    Auch das starten der Shell ging mit "sh" problemlos.

    Freue mich auf Antworten.

    Gruß

    Tino
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Und
    Code:
    #!/bin/[B]bash[/B]
    ?
     
  17. #15 tooliload, 27.03.2008
    tooliload

    tooliload Jungspund

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV, Schwerin
    Hallo,

    jo wie schon geschrieben:

    //Edit der Fehler lautet dann:
    bash: ./programm.sh: /bin/bash^M: bad interpreter: No such file or directory

    Gruß

    TIno
     
Thema:

[DEBIAN] Automatischer Restart von Anwendungen

Die Seite wird geladen...

[DEBIAN] Automatischer Restart von Anwendungen - Ähnliche Themen

  1. [Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen

    [Debian] USB-Festplatte automatisch erkennen: Hallo, ich habe ein Problem mit einer USB-Festplatte an meinem Debian-Server. Es handelt sich dabei um eine 3 TB USB 3.0-Festplatte (GPT)....
  2. [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?

    [Debian] User + gruppe mit rechten anlegen?: Hallo, liebes Unixboard Ich habe folgendes problem ich hab en Root ssh login verboten. So das es nicht möglich ist mit root einzuloggen. ich...
  3. [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?

    [Debian] - Eigener Server, ISPConfig wie var/www/ mounten?: Hallo Zusammen Ich bin erst kürzlich von Windows zu Debian 5.0 Lenny umgestiegen um meinen eigenen Server zu haben, Jetzt hab ich aber das...
  4. [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname

    [Debian] Samba Problem mit Erreichbarkeit per Hostname: Hi, unmittelbar nach dem Booten besteht die Chance, dass der Server nicht über den Hostname \\hostname erreichbar ist - über die IP lässt sich...
  5. [Debian] Xvfb + KDE3

    [Debian] Xvfb + KDE3: Hi, ich habe atm einen kleinen Server laufen, da es sich hierbei um einen Fileserver (Samba) handelt arbeite ich auch mit ACLs und die kann man...