debian 4.0 ->> RT2500 b/g

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von moev, 30.04.2007.

  1. moev

    moev Eroberer

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kann mir jemand beschreiben, am besten schritt für schritt wie ich die asus RT2500 installieren muss ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Rtfm !!!
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  5. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald

    Hab die gleiche Karte

    Code:
    Hier nun der schnellste Weg unter Debian :
    
    
    Sollte man die Sources nicht haben, dann müssen die kernel-headers passend zum Image installiert werden. 
    
    ab Etch nennen sich die kernel-headers „linux-headers“
    
    apt-get install kernel-headers-2.6.x gcc make
    
    Hier http://rt2x00.serialmonkey.com/rt2500-1.1.0-b2.tar.gz runterladen und entpacken.
    Dort gibt es 2 Ordner, Module und Utilitys.
    Ich habe Module usw.. immer in /usr/src da ich die dann auch wieder finde. 
    wer es genauso machen will,
    cp -r Module bzw.Utilitys /usr/src
    
    dann
    cd /usr/src/Module
    jetzt wird es sehr sehr sehr schwer,,
    make debug
    make install debug
    
    
    Die kernel-headers werden von selbst gefunden . 
    Den Treiber findet man dann in 
    /lib/modules/2.6.x/kernel/drivers/net/wireless
    Wenn nötig in /etc/modules "rt2500" eingeben.
    
    
    modprobe rt2500
    ifconfig ra0 up
    
    Feste Ip geben, beispiel 192.168.1.4 .. 
    Damit es auch beim booten aktiviert wird, fügen wir folgendes in "/etc/network/interfaces" ein,
    
    auto ra0
    iface ra0 inet static
    name Drahtlose LAN-Karte
    address 192.168.x.x   dein Wlan-Adapter
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.x.x  Netzwerk
    gateway 192.168.x.x  Router
    wireless_essid xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    
    
    Rechner neu booten und sehen ob die Wlankarte ordnungsgemäss aktiv ist.
    Die Wireless-tools habe ich zwar auch , aber benutzen braucht man die nicht. Dafür haben wir ja den anderen ordner "Utilitys" und damit geht es ganz einfach.
    Damit man es auch nutzen kann und wir eine sehr schöne GUI haben brauchen wir einiges womit wir es auch bauen können. 
    
    apt-get install libqt3-headers qt3-dev-tools qt3-dev-tools-embedded libqt3-i18n libqt3c102-mt
    Es wird noch einiges andere installiert was nicht verkehrt ist   Am besten alles was mit libqt3 und qt3 zu tun hat
    Wahlweise auch von hier ftp://ftp.trolltech.com/qt/source/qt...e-3.2.1.tar.gz
    
    cd /usr/src/Utilitys
    qmake -o Makefile raconfig2500.pro
    make 
    
    
    starten mit " ./RaConfig2500
    nötige Einstellungen für WEP oder WPA ,ssid usw...vornehmen.
    Aber dran denken, erstmal im Router die Einstellungen vornehmen.
    Wer das Konfigurationstool nicht nutzen möchte oder auch kein X am laufen hat, geht so vor,
    Kopiert Euch aus /Module die RT2500STA.dat nach /etc/Wireless/RT2500STA und mit einem Texteditor
    die nötigen Einstellungen vornehmen.
    /etc/Wireless/RT2500STA muss erstellt werden.
    
    RT2500STA.dat
    
    [Default]
    CountryRegion=0
    ProfileID=xxxx  z.b dein Naame
    SSID=Name des Netzwerkes
    NetworkType=Infra
    PreambleType=Auto
    RTSThreshold=2312
    FragThreshold=2312
    AuthMode=WPAPSK
    EncrypType=TKIP
    WPAPSK=Dein WPA-Schlüssel
    Channel=0
    PSMode=CAM
    
    
    
    mit
    iwconfig
    schauen ob alles wie gewünscht eingestellt ist.
    Fertig,, neu booten 
    bzw. /etc/init.d/networking restart

    have fun!
     
  6. #5 moev, 30.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2007
    moev

    moev Eroberer

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Error :((((

    Code:
    
    :/usr/src/Module# make debug
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-4-686'
      CC [M]  /usr/src/Module/rtmp_main.o
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:52: error: expected ‘)’ before string constant
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:56: error: expected ‘)’ before string constant
    /usr/src/Module/rtmp_main.c: In function ‘RT2500_probe’:
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:103: error: ‘struct pci_dev’ has no member named ‘sl               ot_name’
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:129: error: ‘struct pci_dev’ has no member named ‘sl               ot_name’
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:129: warning: format ‘%lX’ expects type ‘long unsign               ed int’, but argument 4 has type ‘resource_size_t’
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:184: warning: format ‘%lx’ expects type ‘long unsign               ed int’, but argument 3 has type ‘resource_size_t’
    make[2]: *** [/usr/src/Module/rtmp_main.o] Fehler 1
    make[1]: *** [_module_/usr/src/Module] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-4-686'
    rt2500.ko failed to build!
    make: *** [debug] Fehler 1
    
    
    
    ne alternative da zu serialmonkey.com rt2500-1.1.0-b2.tar.gz ?
    ich hab alles so gemacht wie es da stand
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ich hab da diese nacht nochn nützliches tool gefunden wo mit ich meine soundcarte einstellen sollte: "discover" also da steht ne RaLink RT2500 802.11g Cardbus/mini-PCI drine muss ich da jetzt nur noch die configen einstellen ?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Code:
    dell:/usr/src/Module# make debug
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-4-686'
      CC [M]  /usr/src/Module/rtmp_main.o
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:52: error: expected â)â before string constant
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:56: error: expected â)â before string constant
    /usr/src/Module/rtmp_main.c: In function âRT2500_probeâ:
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:103: error: âstruct pci_devâ has no member named âslot_nameâ
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:129: error: âstruct pci_devâ has no member named âslot_nameâ
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:129: warning: format â%lXâ expects type âlong unsigned intâ, but argument 4 has type âresource_size_tâ
    /usr/src/Module/rtmp_main.c:184: warning: format â%lxâ expects type âlong unsigned intâ, but argument 3 has type âresource_size_tâ
    make[2]: *** [/usr/src/Module/rtmp_main.o] Fehler 1
    make[1]: *** [_module_/usr/src/Module] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-4-686'
    rt2500.ko failed to build!
    make: *** [debug] Fehler 1
    dell:/usr/src/Module#
     
  7. #6 Emess, 30.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2007
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Kann ich davon ausgehen, dass du das alles unter root gemacht hast und das der Header richtig zum Kernel passt?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich sehe gerade mit diesem Kernel hatte ich auch probleme. Mit 2.6.18-3-686 hat es aber immer geklappt!
     
  8. #7 moev, 30.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2007
    moev

    moev Eroberer

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    klar root alles unter root :)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .
    hab aber die -4-
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .
    ich hab mal nen wenig rumprobiert bis zu dem punkt hier vieleicht issa ja interessant:

    Code:
    # apt-cache search RT2500
    rt2500 - configuration tool for wireless RT2500 network cards
    rt2500-source - RT2500 wireless network drivers source
    rt2x00-source - RT2x00 wireless network drivers source
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .
    cool

    Code:
    eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:11:D8:97:23:4C
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:30 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:6 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:1040 (1.0 KiB)
    Interrupt:11

    das is se wohl ....
    hab ne site rausgegogelt
    zu meiner wlan karte
    http://www.google.de/search?hl=de&s...cd=1&q=asus+wl-107g+debian+4.0+how+to&spell=1

    ich hab die asus wl-107g

    da hab ich dann ne site gefunden wo ich dann abgeschrieben hab:


    Code:
    # lspci | grep RaLink
    output:
    Code:
    02:00.0 Network controller: RaLink RT2500 802.11g Cardbus/mini-PCI (rev 01)
    dann:
    Code:
    # apt-get install rt2500 module-assistant
    # module-assistant auto-install rt2500-source
    # modprobe rt2500
    # echo rt2500 >> /etc/modules
    und wolla eth1 war da ...
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    so schön und gut -g- jetz hab ichs nächste problem
    aber ob mir da wirklich jemand bei helfen kann das weiss ich nicht hehe :))

    passt auf :oldman
    Code:
     iwconfig eth1 mode Managed essid meineessid  key  off
    und da tut sich nix wenn ich dhclient eth1 mach :)

    jemand ne idee ?
    der laptop steht nur ein zimmer weiter ...
    ich hatte die karte mal in nem windows system und ich kam auch nicht auf den router ... tjo wir wissen hier alle nicht bescheid -g-

    biss denne

    moev
     
  9. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden
    Also wichtige Tools sind da

    Code:
    ping
    iwlist eth1 scan
    /etc/network/interfaces
    Den ersten Befehl brauche ich, denke ich nicht zu beschreiben.

    Der zweite zeigt ob deine Karte irgendetwas empfängt und wenn ja was.

    Und in der o.g. Datei kannst du mal folgendes eintragen:

    Code:
    auto eth1 inet dchp
    wireless-key off
    wireless-essid deineessid
    wireless-ap (Mac- Adresse vom Router)
    
    dann mit

    Code:
    ifup eth1
    die Karte starten. Damit müsste es funktionieren.

    Gruß Zedar
     
  10. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Mit der Anleitung die ich dir gegeben habe, bin ich meinen Rechnern (Desktop,Desktop und Notebook) vorgegangen und das hat auf Anhieb immer geklappt.
    Jetzt habe ich auf einen Desktop Kubuntu 7.07 (Feisty) installiert, doch da bekomme ich keine Wlanverbindung hin, obwohl der Treiber für RT2500 schon Standardmäßig geladen wird. Doch da mach ich mal einen eigenen Thread auf
     
  11. #10 treuiop, 04.05.2007
    treuiop

    treuiop Schnabelgrün

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Hello World, 04.05.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nicht unbedingt. Ich hatte mit rt2500-Karten schon ganz andere Effekte, z. B. dass unverschlüsselte WLANs wunderbar gingen, WPA-verschlüsselte aber nicht. Ein Update auf die neuesten nightlies hat's dann gebracht, dann ging es auch mit Verschlüsselung.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 treuiop, 04.05.2007
    treuiop

    treuiop Schnabelgrün

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mag schon sein. Ich würde trotzdem gerne erst mal wissen, ob er seinen AP finden kann. Dann wären wir schon mal einen Schritt weiter (auch wenn das nicht der Fall sein sollte).
    So long.
     
  15. Zedar

    Zedar Conquer All

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemünden

    Ich muss treuiop recht geben, denn mit dem Treiber, den der Threadsteller benutzt, wird kein WPA unterstützt.
     
Thema:

debian 4.0 ->> RT2500 b/g

Die Seite wird geladen...

debian 4.0 ->> RT2500 b/g - Ähnliche Themen

  1. WLAN rt2500 Debian Etch 4.0

    WLAN rt2500 Debian Etch 4.0: Hallo, ich habe eine RT2500 unter Debian Etch 4.0. Die Treiber habe ich nach dieser Anleitung installiert:...
  2. Und wieder mal WLAN WPA RT2500 unter Debian

    Und wieder mal WLAN WPA RT2500 unter Debian: Habe genau nach Anleitung siehe:...
  3. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  4. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...
  5. Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen

    Debian VM Klonen und parallel betreiben? Systemanpassungen: Hallo, ich habe vor eine Debian Maschine als Prototyp aufzusetzen... (als vSphere VM).... Diese Maschine will ich dann x-mal klonen und in div....