Datensicherung nur bis 100MB???

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von FUIB, 09.07.2008.

  1. FUIB

    FUIB Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hab da ein Problem und ich hoffe, dass mir einer von Euch dabei helfen kann.
    Zunächst: Ich bin kein Linux User,....zumindest war ich bisher keiner.

    Da mein XP gestütztes System vollkommen gecrashed ist hab ich mir Knoppix 5.1.1 gezogen, um mit Hilfe der Linux Live CD meine WICHTIGEN Daten zu sichern. Soweit so gut. Funktioniert auch alles ganz gut.

    Das Problem: Meine Daten (eine Audio-Session ca. 20 GB) lässt sich nicht kopieren. Bei 99 MB stürzt das System ab und ich muss alles nochmal neu booten.

    Woran liegts? Kann man mit der Live CD nur Dateien bis 100MB verschieben? Mach ich was falsch? Gibt es da evtl. Einstellungen, die ich nicht kenne?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich muss die Daten UNBEDINGT retten, sonst bin ich am A****!

    Mit den besten Grüßen,
    FUIB
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dizzy

    Dizzy Brain Damage

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich habe das auch schon öfters für Freunde gemacht, Probleme hatte ich nie.

    Wie hast du's genau versucht? Schildere mal bitte den Weg.
     
  4. #3 aussengelaender, 09.07.2008
    aussengelaender

    aussengelaender Foren As

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    hast du eventuell probiert die daten von deiner festplatte auf den desktop oder in das virtuelle os zu schreiben? Da knoppix ja im ram laeuft koennte es sein das du einfach deinen ram damit volllaedst und dann ende ist.
     
  5. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    versuch doch einfach mal mit

    cp -rf <quelle> <ziel> zu kopieren !

    wobei das ziel bei dir warscheinlich eine andere partition sein sollte
    diese findest du ( unter Ubuntu ) in /media/

    gruss
     
  6. FUIB

    FUIB Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,
    sorry, aber ich musste kurzfristig meinen Platz am PC räumen. Ich glaube das "Aussengelaender" der Lösung des Problems schon recht nah dran ist. Ich hab mal ein bischen rumprobiert und glaube auch, dass ich bisher versucht habe meine Dateien in ein virtuelles Laufwerk (das auf dem Desktop) zu kopieren. ABer wie kann ich auf meine Platte zugreifen? Das Terminal check ich leider nicht so richtig, bzw. sind mir die Pfade der Quellen und der Ziele irgendwie unverständlich. Irgendeiner noch nen Tip wie ich meine Dateien auf die PLatte statt in meinen Ram kopiere?

    Übrigens bekomm ich jedes mal folgende Fehlermeldung:

    Warning! Dirty Volume mount was forced by the "force" mount option.

    Kann damit wer was anfangen?

    Beste Grüße!
     
  7. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    also ich hab dir ja den pfad geschrieben,

    beschreib doch bitte mal wohin du das sichern willst? auf einen usb stick oder auf eine externe/interne ntfs-platte ?

    weil die fehlermeldung kommt normal nur, wenn beim mount einer ntfs-platte etwas schieff gelaufen ist, also wenn die festplatte bsp. nicht korrekt entfernt wurde und das dateisystem dadruch schaden genommen hat. Linux kann nicht mit vermurksten ntfs systemen umgehen.
    Also bitte erst mal posten wohin du das sichern willst
     
  8. #7 FUIB, 09.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2008
    FUIB

    FUIB Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte die Daten von meiner internen FAT32 PLatte auf eine externe USB Fat32 PLatte sichern. Hab aber auch schon nen Fat32 Stick und nen iPod probiert. Immer das gleiche!

    Wie läuft das den mit dem mount bei Linux. W.g. ich denke dass es sich daebi um das Problem handelt. Ich kann die Dateien ja nicht in ein virtuelles Laufwerk ballern. Dann ist ja logisch dass der Arbeitsspeicher irgendwann in die Knie geht!
     
  9. #8 marcellus, 09.07.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    In einem Terminal kannst du mit "su -" administrator werden.
    Mit dem Befehl "df" siehst du welches device wo eingehängt ist.
    Mit dem Befehl "umount DEVICE" kannst du eine Platte aushengen.
    Mit "fsck.msdo" kannst du einen filesystemcheck einer nicht eingehengten Platte machen.
    Mit "mount DEVICE DESTINATION" kannst du ein Device irgendwohi einhengen.
    Mit "cp -r quelle ziel" kannst du dateien rekursiv kopieren.

    Das sollte jetzt genug sein, um fürs erste einen filesystemcheck deiner Platten zu machen, dann die usb platte irgendwohin einzuhengen und dann die daten rüberzukopieren.


    Btw kann fat32 meines wissens gar nicht mit dateien >3.~Gb umgehen, wie kannst dann sein, das du eine 20gb große datei auf eine fat partition packen willst?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. FUIB

    FUIB Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich nicht um 1 Datei, sondern um eine Session zu 20 GB. Diese besteht wiederum aus ca. 15.000 Dateien und die ergeben dann rgendwann 20 GB!
     
  12. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    na gut :> mach einfach das was oben steht schritt für schritt und du kommst zum ziel ;) allerdings würde ich beim kopieren noch "f" als option für force anhängen
     
Thema:

Datensicherung nur bis 100MB???

Die Seite wird geladen...

Datensicherung nur bis 100MB??? - Ähnliche Themen

  1. Datensicherung einses dedizierten Servers via rsync mit und ohne Linux

    Datensicherung einses dedizierten Servers via rsync mit und ohne Linux: Hallo, ich möchte meinen dedizierten Server übers Internet sichern (teilweise, d. h. Konfigurationsdateien von verschiedenen Diensten, sowie...
  2. Shellscript für rotierende Datensicherung

    Shellscript für rotierende Datensicherung: Hallo, ich beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit der Shell und habe mich entschlossen meine ersten Scripterfahrungen in diesem kleinen...
  3. Datensicherung von Ubuntu 12.04 Server über LAN auf Windows 8 Rechner

    Datensicherung von Ubuntu 12.04 Server über LAN auf Windows 8 Rechner: Samba4 ist auf ubuntu 12.04 Server als AD DC konfiguriert. Auf Samba 4 gibt es auch 8 Freigabeordner, die von mehreren Windowsbenutzern verwendet...
  4. Datensicherung: stranges I/O Problem

    Datensicherung: stranges I/O Problem: Moin, ich hab hier gerade nen wXP maschine stehen, die ziemlich abgeraucht ist. Problem scheint zu sein das beim Zugriff auf den Hauptuser...
  5. Systemadministrator Datensicherung (m/w) Aachen

    Systemadministrator Datensicherung (m/w) Aachen: Hallo, einer unserer Kunden sucht einen Systemadministrator Datensicherung. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere: Erarbeitung und Umsetzung...