Datenaustausch zwischen Win xp und suse 10

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Steinis_Ihrer, 01.09.2006.

  1. #1 Steinis_Ihrer, 01.09.2006
    Steinis_Ihrer

    Steinis_Ihrer Um- und Aufsteiger?

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    kann mir jemand helfen ich bin grad am installieren von suse 10 (das erste mal kontakt zu linux) und ich frage mich da ich hier all diese schönen festplattenformationssysteme sehe die nicht wirklich windows konform klingen wie ich in zukunft meine daten zwischen linux und xp abgleichen kann hätte da eine externe festplatte im gebrauch welche ich gern nutzen würde 2,5 " usb wie müsste die formatiert sein um auf beiden systemen damit arbeiten zu können?
    (ich ahne schon das es eventuell nicht geht??) danke schon im vorraus mfg martin


    :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RodNoc

    RodNoc Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    wenn du nur lesen willst kannst du von linux auch auf NTFS zugreifen, aber wenn es lesen und schreiben sein soll, nimm FAT32. Mittlerweile gibt es auch Treiber um auf NTFS zu schreiben, aber so wie ich das bisher gelesen habe, sind die noch nicht das wahre (ich selber habe es noch nicht ausprobiert mit NTFS)

    Windows ist es meines Wissens aber nicht möglich auf die Linux-Partitionen (ext, reiser, usw) zuzugreifen
     
  4. #3 Dekker, 01.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2006
    Dekker

    Dekker "Guru" under construction

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fat32 ist das einfachste da es beide lesen können und schreiben es gibt zwar tools um unter windows ext2/3 lesen zu können aber schreiben wieder nicht genauso wie ntfs von linux nicht geschrieben werden kann.

    http://www.chrysocome.net/explore2fs
    mit dem prog kann man ext unter windows lesen war für dich warscheinlich keine alternative ist.

    mfg dekker

    edit:
    gerade noch ein wenig rum gesucht da gibts doch treiber für windows die ext schreiben und lesen können

    http://www.fs-driver.org/download.html

    ich hab sie nicht probiert da ich kein windows hab naja falls du das mal testest berichte mal davon.
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    explore2fs wuerde ich auf einer ext3 nicht anwenden. Hab damit schonmal eine Partition zerlegt. Bei ext2 macht's allerdings keine Probleme.
    Ich wuerde ja auch zu ner FAT32-formatierten externen Festplatte raten. Die wird von Linux und Windows unterstuetzt und man muss nicht mit irgendwelchen Tools rumexperimentieren, die nicht ausreichend ausgereift sind.
     
  6. Gebath

    Gebath Guest

    @theoton
    da kann ich nicht ganz zustimmen also ich verwende Explore2fs und bin da recht zufrieden mit. Was aber auch zu beachten ist dass man unter Windows auf alles lesend und schreibend zugreifen kann! Das heißt auch auf /home Verzeichnisse auf die man unter Linux keinen Zugriff hat...
     
  7. #6 supersucker, 01.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    @Steini:

    Bevor du noch mehr Fragen stellst, die schon 3000000000 Mal von jedem gestellt und beantwortet wurden, lies bitte mal das Handbuch was du, wenig überraschend, hier findest.
     
  8. #7 Wolfgang, 01.09.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    OT
    Es gibt keine /home Verzeichnisse, auf die ich unter Linux keinen Zugriff habe.
    Zumindest dann nicht, wenn ich mit der Shell arbeite und zu root wechseln kann.

    Gruß Wolfgang
     
  9. #8 root1992, 01.09.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Es gibt noch eine Alternative übers Netzwerk. Unix -scp-> Rechner -psftp-> Win

    So gestallte ich immer meinen Datenaustausch (zum drucken für meine CAD-Hausaufgaben).
     
  10. Gebath

    Gebath Guest

    ja schon es ging mir nur darum dass ich es loswerde denn dann kann ein möglicherweise angelegter 2. Beuntzer unter Windows auch auf alle meine Daten unter Linux zugreifen und auch auf / wo er das normalerweise unter Linux nicht dürfte weil da nur ich als root hindarf (also schreibend) es ist somit also ein Sicherheitsleck das man aufmacht (hart gesehen ich weiß)
     
  11. #10 supersucker, 01.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Das ist kein Sicherheitsleck.

    Jeder der physikalischen Zugang zu deinem Rechner hat, kann machen was er will, völlig irrelevant ob er einen Benutzeraccount hat oder nicht.

    Wenn dir das nicht passt musst du halt dein Dateisystem verschlüsseln.
     
  12. Gebath

    Gebath Guest

    ja solange er immer Knoppix dabei hat und ich mein BIOS nicht pw-geschützt habe oder es sogar habe standardmäßig aber von cd boote...
    danach kann er nämlich eigentlich nix mehr tun denn dann kann er genau bis zu dem Punkt wo Windows Linux oder was auch immer nach Benutzernamen und Passwort fragen! hat diese Person nun aber unter Windows einen Benutzernamen unter Linux allerdings nicht. kann er wenn dieser Treiber installiert ist wie root in allen meinen Systemdateien und meinen persönlichen Dateien herumpfuschen wie er will. Das meinte ich (bin mir jetzt aber nichtmal sicher ob ich mit Knoppix so ohne weiteres in /home/username reinkomme solange das /home/username auf einem installierten System ist und nicht das von Knoppix
     
  13. #12 schwedenmann, 01.09.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Datenaustausch

    Hallo

    natürlich kannst du auf 7home zugreifen, wieso nciht, du kannst ja sogar chroot machen und dann das per passwd roo das PW für root neu setzen. Wenn du phylikaslsichen Zugriff hast, ists mit fder Sicherheit sehr schnell vorbei, da reicht dann unter Umständen, wie vor Jahren ein Hexeditor auf einer Bootdiskete, um Zugriff auf Novell zu bekommen.

    Zum Thema , als medium für Datenaustausch win-linux oder linux-win , könnte man auch eine DVD-RAM nutzen, per udf.

    Mfg
    schwedenmann
     
  14. Gebath

    Gebath Guest

    zum glück werden ja ntfs platten nicht schreibend gemountet sonst müüste man nurnoch wissen auf welcher platte win drauf ist (ist ja nicht schwer... dort wos einen Ordner WINDOWS gibt) und könnte mit etwas wissen sihcerlich auch die PWs unter Windows ändern lesen können sollte man sie ja sogar so bereits oder werden die sogar verschlüsselt gespeichert? wo steht eigentlich mein root pw??? weiß ich gar nciht wenn ich so drüber nachdenk
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. RodNoc

    RodNoc Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Win-Kennwörter rausfinden ist auch in read-only nicht schwer ;) knoppix booten, Windows mounten und die pwl-datei entschlüsseln ;) Ich hab das selber noch nicht gemacht, aber ich habe es gesehen wie es gemacht wurde

    Warscheinlich auf die gleiche art wie Cain&Abel (Windows-Software) das macht, da funktioniert das ganze ja auch ;)
     
  17. Gebath

    Gebath Guest

    sry wo finde ich diese pwl datei? würd das ganz gern ausprobieren ob das wirklich geht (am liebsten mit SuSE 10.1 ich installier auch nach wenns sein muss) aber von mir aus auch mit knoppix hab ich auch bei der hand nur müsst ich neustarten was nicht eine meiner lieblingsbeschäftigungen ist...
    wäre da über ne anleitung sehr dankbar hab gerade gegoogelt bin aber nciht wirklich schlau draus geworden. Mag daran liegen dass ich mich damit noch zu wenig (also eigentlich garnicht) damit beschäftigt habe
     
Thema:

Datenaustausch zwischen Win xp und suse 10

Die Seite wird geladen...

Datenaustausch zwischen Win xp und suse 10 - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Datenaustausch zwischen Linux und Android

    Artikel: Datenaustausch zwischen Linux und Android: Auf das Smartphone will man unter anderem Audiodateien oder Videos kopieren, während man beispielsweise Fotos auf dem Linux-PC sichern möchte. Wie...
  2. Datenaustausch zwischen PC und HAndy?

    Datenaustausch zwischen PC und HAndy?: Moin, Ich habe eine Siemens S55 und moechte nun gerne meine, mit der Cam gemachten, Fotos von dem Handy runterladen. Nun hab ich auch schon bei...
  3. Datenaustausch über 2 Netzwerkverbindungen

    Datenaustausch über 2 Netzwerkverbindungen: Hallo Leute habe da mal ein Frage.... Wenn ich 2 PCs mit 2 Netzwerkarten über 2 Switsche mit einander verbinde, sollte es doch möglich sein...
  4. Datenaustausch über SMB ziemlich lahm

    Datenaustausch über SMB ziemlich lahm: Ich habe Open SuSE 10.1. Habe über smb4k Laufwerke von einem Windows PC gemountet und wollte eine 4.3 GB schwere Datei über das gemountete...
  5. Datenaustausch mit Siemens Handy

    Datenaustausch mit Siemens Handy: Hallo erstmal, sagt mal, habt Ihr eine Ahnung, wie ich unter der SuSE 9.3 einen Datenaustausch mit meinem Siemens MC 60 machen kann? wollte mal...