Dateisystem defekt (ext3)

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Heinzelman, 21.05.2007.

  1. #1 Heinzelman, 21.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2007
    Heinzelman

    Heinzelman Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mit meine ext3 Parition (wo alles außer swap drauf liegt) verkleinert und verschoben. Dannach hat sich mein Suse 10.2 gemeldet, und hat u.a. folgende Meldung ausgegeben:

    Code:
    ....
    blogd: no message logging because /var file system is not accessible
    ...
    fsck failed. Please repair manually and reboot. The root file system is currently mounted read-only. To remount it read-write do;
     
     bash# mount -n -o remount,rw/
     
     Attention: Only CONTROL-D will reboot the system in this maintenance mode. Shutdown or reboot will not work.
    
    Also habe ich folgendes eingegeben: "fsck /dev/sda4", da fdisk -l folgendes ausgibt:

    Code:
    Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sda1               1         392     3148708+  82  Linux swap / Solaris
    /dev/sda4   *         393       26963   213431557+  83  Linux
    
    Disk /dev/sdb: 1025 MB, 1025507328 bytes
    1 heads, 32 sectors/track, 62592 cylinders
    Units = cylinders of 32 * 512 = 16384 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/sdb1   *           2       62592     1001456    6  FAT16
    
    Nach einiger Zeit warten (etwa 30 Minuten) habe ich das Programm abgebrochen, da ich durchgehend alle Fragen mit "y"-Drücken beantworten musste. Also habe ich dann "e2fsck /dev/sda4" eingegeben, da ich dort aktivieren kann, dass er alle Antworten mit "y" beantwortet.

    Ich weiß nicht mehr woher das kam, aber ich habe mir auf einen Zettel aufgeschrieben, dass die Fehlermeldung "Resize inode not vailid" kam. Das habe ich dann auch mit Arconis?! (ein Partiionsprogramm) getestet und er konnte inode nicht lesen.

    Wie auch immer, nach einem Boot konnte Grub den Bootloader nicht wirklich laden, da der auf /dev/sda4 liegt. Also musste Knoppix her und dort habe ich dann gegoogelt und keine Lösung gefunden. "fsck -CV /dev/sda4" habe ich nochmal durchlaufen lassen, aber ohne Erfolg.

    Nun habe ich die Suse CD (habe leider nur die 10.1) reingetan und die Installation ausgeführt um zur Reparatur zu kommen. Suse hat erkannt, dass das Dateisystem repariert werden muss und zeigte auch ein Fester wo ich auf reparieren klicken konnte. Das Problem war aber, dass ich auch nach 100x klicken nicht weiter gekommen bin. Also habe ich nach der Lösung gesucht aber nichts gefunden.

    Dann habe tune2fs benutzt und irgendwas gecleard. Wie auch immer, nun hat fsck dannach auf jeden Fall von Gruppe ein und table 1 angefangen und sich bis "Group 535's inode table at 17531362 conflicts with some other fs block." hochgearbeitet. Das konnte ich aber auch nur durch dauerdrücken der Taste "y" erreichen.

    So dumm wie ich bin habe ich diese Fehlermeldung in ein Chatfenster kopiert und aus versuchen Strg+C fürs kopierne gedrückt. Damit wurde das Programm im Terminal natürlich abgebrochen. Das ganz hat etwa 4h gedauert und wenn ich jetzt wieder "fsck /dev/sda4" eingebe fängt der immer hier an:

    Code:
    ubuntu@ubuntu:~$ sudo fsck -C /dev/sda4
    fsck 1.39 (29-May-2006)
    e2fsck 1.39 (29-May-2006)
    Resize inode not valid.  Recreate<y>? yes
    
    /dev/sda4 contains a file system with errors, check forced.
    Pass 1: Checking inodes, blocks, and sizes
    Group 2's inode table at 65538 conflicts with some other fs block.
    Relocate<y>? yes
    
    Group 2's inode table at 65539 conflicts with some other fs block.
    Relocate<y>? yes
    
    Group 2's inode table at 65540 conflicts with some other fs block.
    Relocate<y>?
    ...
    Momentan schreibe ich von einer Kbuntu Live-CD. Was kann ich tun um meine Daten zu retten?

    Edit: Jetzt habe ich nochmal "e2fsck -y /dev/sda4" laufen lassen, hier beeantwortet er alle fragen mit "y". Dabei kommt folgende Meldung:

    Code:
    ...
    Group 1628's inode table at 53346814 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346815 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346816 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346817 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's block bitmap at 53346304 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode bitmap at 53346305 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Programming error?  block #7962640 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #11239440 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #20480016 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #23887888 claimed for no reason in process_bad_block.
    Root inode is not a directory.  Clear? yes
    
    Momentan greift er noch wild auf die Festplatte zu. Ich denke, dass kommt wegen dem clear
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 21.05.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Lass das mal wirklich bis zum Ende durchlaufen und lasse alle Fehler reparieren. Wenn das nicht hilft, wird dir nichts anderes übrig bleiben als das System neuaufzusetzen. Das ist (leider) das Risiko beim Resize einer Partition. Deswegen sollte man vorher immer ein Backup machen.
     
  4. #3 Heinzelman, 21.05.2007
    Heinzelman

    Heinzelman Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der ist gerade mit "e2fsck -y /dev/sda4" durchgelaufen und gibtt folgendes aus:

    Code:
    Group 1628's inode table at 53346809 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346810 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346811 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346812 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346813 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346814 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346815 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346816 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode table at 53346817 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's block bitmap at 53346304 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Group 1628's inode bitmap at 53346305 conflicts with some other fs block.
    Relocate? yes
    
    Programming error?  block #7962640 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #11239440 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #20480016 claimed for no reason in process_bad_block.
    Programming error?  block #23887888 claimed for no reason in process_bad_block.
    Root inode is not a directory.  Clear? yes
    ...
    60's inode table from 5242882 to 5243920...
    Relocating group 161's block bitmap from 5275648 to 5276686...
    Relocating group 161's inode bitmap from 5275649 to 5276687...
    Relocating group 161's inode table from 5275650 to 5276688...
    Relocating group 162's block bitmap from 5308416 to 5309454...
    Relocating group 162's inode bitmap from 5308417 to 5309455...
    Relocating group 162's inode table from 5308418 to 5309456...
    Relocating group 163's block bitmap from 5341184 to 5342222...
    Relocating group 163's inode bitmap from 5341185 to 5342223...
    Relocating group 163's inode table from 5341186 to 5342224...
    Relocating group 164's block bitmap from 5373952 to 5374990...
    Relocating group 164's inode bitmap from 5373953 to 5374991...
    Relocating group 164's inode table from 5373954 to 5374992...
    Relocating group 165's block bitmap from 5406720 to 5407758...
    Relocating group 165's inode bitmap from 5406721 to 5407759...
    Relocating group 165's inode table from 5406722 to 5407760...
    Relocating group 166's block bitmap from 5439488 to 5440526...
    Relocating group 166's inode bitmap from 5439489 to 5440527...
    Relocating group 166's inode table from 5439490 to 5440528...
    Relocating group 167's block bitmap from 5472256 to 5473294...
    Relocating group 167's inode bitmap from 5472257 to 5473295...
    Relocating group 167's inode table from 5472258 to 5473296...
    Relocating group 168's block bitmap from 5505024 to 5506062...
    Relocating group 168's inode bitmap from 5505025 to 5506063...
    Relocating group 168's inode table from 5505026 to 5506064...
    Relocating group 169's block bitmap from 5537792 to 5538830...
    Relocating group 169's inode bitmap from 5537793 to 5538831...
    Relocating group 169's inode table from 5537794 to 5538832...
    Relocating group 170's block bitmap from 5570560 to 5571598...
    Relocating group 170's inode bitmap from 5570561 to 5571599...
    ...
    
    Relocating group 1384's inode bitmap from 45350913 to 45352298...
    Relocating group 1384's inode table from 45350914 to 45352299...
    Error allocating 1 contiguous block(s) in block group 1385 for block bitmap: Could not allocate block in ext2 filesystem
    Error allocating 1 contiguous block(s) in block group 1385 for inode bitmap: Could not allocate block in ext2 filesystem
    Error allocating 512 contiguous block(s) in block group 1385 for inode table: Could not allocate block in ext2 filesystem
    Relocating group 1386's block bitmap from 45416448 to 45423457...
    Relocating group 1386's inode bitmap from 45416449 to 45423458...
    Relocating group 1386's inode table from 45416450 to 45423459...
    Relocating group 1387's block bitmap from 45449216 to 45450254...
    Relocating group 1387's inode bitmap from 45449217 to 45450255...
    Relocating group 1387's inode table from 45449218 to 45450256...
    Relocating group 1388's block bitmap from 45481984 to 45483022...
    Relocating group 1388's inode bitmap from 45481985 to 45483023...
    Relocating group 1388's inode table from 45481986 to 45483024...
    Relocating group 1389's block bitmap from 45514752 to 45515790...
    Relocating group 1389's inode bitmap from 45514753 to 45515791...
    Relocating group 1389's inode table from 45514754 to 45515792...
    Relocating group 1390's block bitmap from 45547520 to 45548558...
    Relocating group 1390's inode bitmap from 45547521 to 45548559...
    Relocating group 1390's inode table from 45547522 to 45548560...
    Relocating group 1391's block bitmap from 45580288 to 45581526...
    ...
    Relocating group 1627's inode bitmap from 53313537 to 53344683...
    Relocating group 1627's inode table from 53313538 to 53344684...
    Relocating group 1628's block bitmap from 53346304 to 53347342...
    Relocating group 1628's inode bitmap from 53346305 to 53347343...
    Relocating group 1628's inode table from 53346306 to 53347344...
    Resize inode (re)creation failed: Resize inode is corrupt.Abort? yes
    
    Was mir auffällt: Der Block ist erstmal wesentlich später gestartet, also nicht bei 1 oder 100 sondern bei 300000 oder sowas.
     
  5. #4 ketchup, 24.05.2007
    ketchup

    ketchup Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Knoppix booten

    Von Slax oder Knoppix booten.
    Terminal öffnen
    su
    passwd (root passwort setzen)
    mkdir /var/hdd (ein verzeichnis wo du dann deine partion einhängen kannst beispiel: /var/hdd)
    modprobe dm-mod (LVM Module laden)
    vgchange -ay (alle Volumes aktivieren)
    Mit den üblichen Tools (z.B. reiserfsck oder e2fsck) nach Fehlern suchen lassen und ggfls. korrigieren.

    (Badblocks -v kann man auch versuchen um evtl festplattenfehler auszuschliessen)

    zum sichern der daten.

    im knoppix ssh server starten

    mount /dev/mapper/VolGroup00-LogVol00 /var/hdd (-t ext3 -o notime)

    falls dein mountpunkt brauchst machst du das folgendermassen
    schau bei knoppix in parted rein dann weisst du welches dein linux laufwerk ist

    in klammer die werte sind nicht unbedingt pflicht


    und auf einem windows rechner winscp nutzen zum auslesen der daten am gemounteten linux (knoppix)
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Dateisystem defekt (ext3)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fsck resize-inode

Die Seite wird geladen...

Dateisystem defekt (ext3) - Ähnliche Themen

  1. Dateisystem defekt, kein Start von Openfiler möglich. Error 22. Bitte um Hilfe

    Dateisystem defekt, kein Start von Openfiler möglich. Error 22. Bitte um Hilfe: Hallo Community , Ich bin noch kein Linux-Profi, sondern noch Anfänger, aber ein paar Sachen habe ich mit Debian schon gemacht. Hab ich bisher...
  2. Fuzzy-Test für Dateisysteme vorgestellt

    Fuzzy-Test für Dateisysteme vorgestellt: Entwickler bei Oracle haben einen Fuzzy-Tester auf einige Linux-Dateisystem-Implementierungen losgelassen. Dabei haben sie zahlreiche Fehler...
  3. GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme

    GParted 0.24 erkennt ZFS-Dateisysteme: Mit der Freigabe von GParted 0.24 korrigiert das Team diverse Fehler, fügt dem Programm aber auch etliche Neuerungen hinzu. Unter anderem erkennt...
  4. Dateisystem bcachefs angekündigt

    Dateisystem bcachefs angekündigt: Gänzlich unerwartet hat Kent Overstreet ein neues Dateisystem für Linux vorgestellt, das zu den Dateisystemen ext4, xfs und Btrfs konkurrenzfähig...
  5. ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden

    ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden: Da ext3-Dateisysteme schon lange vom ext4-Treiber verwaltet werden können, soll der ursprüngliche ext3-Treiber nun aus Linux entfernt werden. Die...