Dateifehler places.sqlite

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von olpo, 18.03.2010.

  1. olpo

    olpo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich bin su bei einem kleinen Debian-Rechner.

    Bei einem Benutzer scheint die Firefox-Datei places.splite beschädigt zu sein.

    Dadurch verzögert sich der Systemstart erheblich.
    Der Benutzer selbst scheint nichts zu merken; zumindest hat er sich noch nicht beschwert.

    Hier die Fehlermeldung:


    Wie kann ich das Problem lösen?
    Ich möche jetzt nicht ungefragt die komplette places.sqlite löschen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HPollak, 18.03.2010
    HPollak

    HPollak Foren As

    Dabei seit:
    21.12.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Die Antwort steht doch in deinem Beitrag drinnen!!

    dann probier doch mal fsck ohne "-a" !!!
     
  4. olpo

    olpo Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    hallo, nochmal,

    fsck kann ich ja nicht vom laufenden System aus aufrufen. Darum muss ich das wohl mit live-CD machen.
    Wie funktioniert das?
    Erst einhängen, darauf fsck und dann zurückkopieren?
     
  5. Rvg

    Rvg Doppel-As

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    solange dein /BENUTZER ne eigene partition ist, sollte single-user-mode reichen;
    mount und fsck vertragen sich nicht, aber das wird dir fsck auch sagen
     
  6. #5 rikola, 28.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2010
    rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Die man-page von fsck sagt dazu nichts, und solange die Partition read-only eingehaengt ist, sollte fsck auch eine solche ueberpruefen, ohne zu murren.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Du kannst es so ueber eine live-CD machen, musst die Partition allerdings nicht einhaengen, da fsck die Partition an sich ueberprueft und nicht die Dateien, also wenn fsck etwas repariert, dann repariert es die Partition, auf der die entsprechende Datei liegt.
    Die meisten Distributionen haben auch eine resuce-boot-Modus, der sollte schon ausreichen, ohne dass Du eine live-CD bemuehst.

    Wenn /dev/hda3 NICHT Deine boot-Partition ist, loggst Du einfach alle user aus (ausser root), gibt ein
    Code:
     mount -oremount,ro /dev/hda3 
    und danach
    Code:
     fsck /dev/hda3 
    ein, befolgst evtl. die Vorschlaege von fsck und haengst danach die Platte entweder mit einem Neustart oder mit einem
    Code:
     mount -oremount,rw /dev/hda3
    wieder ein.
     
Thema:

Dateifehler places.sqlite