Dateien und Paketmanagement

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von eltrox, 13.04.2007.

  1. eltrox

    eltrox Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.


    Ich wollte mal fragen ob es Tools bzw fertige Scripts gibt, die das Dateien und Paketmanagement vereinfachen.

    1. Nach dem erstmaligen emergen / installieren von paketen kommt immmer die Meldung "x config files in '/etc' needs to be updating" und man muss die Konfigurationsdateien dann umbenennen.
    Gibts ein Tool oder ne möglichkeit, dass die Dateien automatisch umbenannt wird solange die Entsprechende Configdatei noch nicht da ist?
    Man kann zwar irgendwo in einer Config Datei den Verzeichnisschutz abschalten dann dann ersetzt er aber auch schon bestehende configdateien oder hab ich da was übersehen?

    2. Wie kann ich Dateileichen deinstallierter Pakete und deren Abhängigkeiten am besten auffinden und löschen? Am besten automatisch aber mit Sicherheitsabfrage ?

    3 Wie kann ich die Konfigdateien deinstallierter Pakete automatisch entfernen
    oder in einen Archivordner in /home verschieben lassen?

    4. Wie kann ich das Portage Verzeichnis automatisch ausmisten lassen, so dass die Größe dieses Verzeichnisses nicht zu sehr ansteigt

    5. Wie kann ich nach dem emergen/kompilieren die Überreste vom Kompilieren sowie entpackte quelldateien entfernen und die gepackte Archivdatei (die aus dem Internet herunter geladen wurde) in einen anderen Ordner verschieben lassen (auf ein Netzlaufwerk in den Archivordner)

    Möchte nämlich das Grundsystem und die Rootpartition möglichst kompakt und ohne Dateileichen.

    Mfg und Danke schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nikaya

    nikaya Guest

    Zu 1)
    http://de.gentoo-wiki.com/Etc-update
    http://gentoo-wiki.com/TIP_dispatch-conf

    Zu 2)
    Code:
    emerge --depclean -av
    zu 4)
    Dies geschieht beim syncen automatisch.Überflüssige Ebuilds werden dann gelöscht.

    zu 5)
    Kompiliert wird per default nur im Verzeichniss /var/tmp/portage.Dieses wird idealerweise (wenn der Vorgang nicht abbricht) bei Erfolg immer automatisch geleert.Wenn also nicht kompiliert wird ist es normalerweise immer leer.
    Die Quellcodedateien liegen per default in /usr/portage/distfiles,also da wo auch der Portage-Tree ist,und wachsen mit der Zeit enorm an.Man kann in der /etc/make.conf eine Variable DISTDIR angeben.Dieses kann imho auch auf einen Netzwerkordner verweisen.
    http://www.gentoo.org/doc/de/handbook/handbook-x86.xml?part=3&chap=1#doc_chap2
    Sie können aber auch gefahrlos einfach gelöscht werden.Wenn Portage keine Sourcefiles findet werden sie einfach neu heruntergeladen.
     
Thema:

Dateien und Paketmanagement

Die Seite wird geladen...

Dateien und Paketmanagement - Ähnliche Themen

  1. User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen

    User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen: Hallo liebe Helfer, welche Einstellungen muss ich in der smb.conf bzw. unter Linux vornehmen, damit User vorhandene Dateien öffnen und speichern...
  2. Alle Dateien eines Verzeichnisses mit einer anderen Datei vergleichen

    Alle Dateien eines Verzeichnisses mit einer anderen Datei vergleichen: Hallo, ich habe ein Verzeichnis, darin enthalten sind mehrere Dateien. Nun möchte ich alle Dateien (Parameter $1) gegen eine konstante Datei...
  3. Dateien selektieren und zählen

    Dateien selektieren und zählen: Hallo, das ist mein erster Beitrag, bitte entschuldigt, falls nicht alles richtig geschrieben ist. Ich muss meine erste Hausaufgabe als...
  4. Benötige Hilfe- Dateien vergleichen

    Benötige Hilfe- Dateien vergleichen: Hallo, für eine Arbeit an der Uni muss ich einige viele Bilder miteinander vergleichen, was ich gerne durch eine Automatisierung etwas...
  5. Amarok streikt bei *.m4a Dateien

    Amarok streikt bei *.m4a Dateien: Hallo zusammen, vor Kurzem habe ich einen neuen Rechner zusammengebaut und mit OpenSuse 13.2 aufgesetzt. Nun musste ich aber feststellen, dass...