das endorphin-reichste Linuxerlebniss

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Kollege, 04.08.2006.

  1. #1 Kollege, 04.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2006
    Kollege

    Kollege tiefer vogel

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Erkelenz
    Also mein erstes Linuxerlebniss war echt sc******!! siehe: http://unixboard.de/vb3/showthread.php?t=21466 Also ich hab echt jede Hoffnung verloren dass aus mir und Linux noch was wird...:( Dann habe ich all meinen Mut zusammen genommen und mir gentoo gesaugt... Und sagenhaft, die livecd startete ohne irgendeinen Fehler.... Das war mir so noch nicht untergekommen :) Innerhalb einer Nacht habe ich es dann auch geschafft mir eine gentoo Basis Installation zu machen. Da ich ansonsten ein unfähiger Unwissender im Linuxumfeld bin, verbuche ich das ganze als Riesenerfolg :D Ich war so dermaßen froh als mich mein prompt anblinkte, dass lässt sich irgendwie nicht richtig in Worte fassen. Ich habe mich nie mächtiger gefühlt ;) Dabei bin ich ca 15min, wie wild, herumgehüpft; so etwa gegen 5 Uhr morgens. Meine Nachbarn waren auch wie wild :D aber dass konnte mich natürlich nicht stören :brav:
    ?mich würde interessieren ob ihr je ein ähnliches Erlebniss hattet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 04.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja das letzte endorphin reiche Erlebnis war die Einrichtung meines Router mit OpenWRT. Aber das endorphin reichste Erlebnis, wahrscheinlich auch meine erste Gentoo Installation, aber das ist zu lang her :P

    MFG

    Dennis
     
  4. #3 hazelnoot, 04.08.2006
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    solche erlebnisse hab ich immer waenn irgendein code an dem ich extrem lang rumprogrammiert habe dann auf einmal funzt! dann koennt ich immer an die decke springen vor freude! bei meiner gentoo installation fuehlte ich micht auch wie der king! solche ereignisse pushen einen immer dazu weiterzumachen!!!

    @Kollege
    soweit ich sehe wirst du ein super linuxer du hast die richtige einstellung :)

    mfg hazelnoot!
     
  5. #4 illtiss, 04.08.2006
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war das genauso. Auch Gentoo (was sonst :P). Ich habe rumgetütelt und geschraubt. Dann tauchte Sie auf... die Kommandozeile.
    Ich habe keine Ahnung, aber ich bin ca. 10 min vor dem Schwarzen Screen gesessen, und den blinkenden Cursor betrachtet, jedem gezeigt was ich da erschaffen habe... --unverständnis der Bombon Desktop ausgepeitschten Gesellschaft....

    Da war es um mich geschehen.... Wer sitzt schon vor einer MS Eingabeeinforderung, und freut sich so?
     
  6. #5 Edward Nigma, 04.08.2006
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Kennt einer noch zufällig das Programm PySoulseek?
    Als ich das zum ersten mal installieren wollte mußte ich feststellen, daß es keine fertigen Pakete für Red Hat gab. Die Abhängigkeitsliste war ziemlich lang und exotisch.
    Als ich das fertig installiert hatte war ich auch stolz wie Oskar, da ich damals noch sehr wenig Ahnung von Linux hatte.
    Das ist jetzt etwa 5 Jahre her. :D
     
  7. #6 DennisM, 04.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Bill Gates vielleicht :P

    MFG

    Dennis
     
  8. #7 calomatic, 04.08.2006
    calomatic

    calomatic Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich kann dich verstehen. :D
    Mir ging es auch so als ich mit Linux Anfang des Jahres angefangen habe. Naja und dieses endorphin reiche Erlebnis zieht sich bei mir hin, da ich jedes mal wenn ich vor meinem kleinen Linuxserver sitze was dazu lerne und es immer wieder diesen "yes, geschafft!"-Kick gibt. ;)
     
  9. nikaya

    nikaya Guest

    Genau das gleiche Gefühl nach meiner ersten Gentoo Installation.
    Gentoo scheint glücklich zu machen. :D :D :D
     
  10. #9 hazelnoot, 04.08.2006
    hazelnoot

    hazelnoot www.mywm.dl.am

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Geiersberg
    da sieht man mal wieder was man von linux hat... waenn man windows installiert kommt nie so ne freude auf... komisch:D :D :D :D :D :D :D
     
  11. #10 ithefrake, 04.08.2006
    ithefrake

    ithefrake Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Zusammen,

    nach Euren Schwärmereien bin ich ein wenig neugierig geworden. Ich benutze Ububtu 6.06 und kenne Gentoo nicht. Jetzt die Frage: Was ist an Gentoo so toll? Gibt es irgendeinen Grund umzusteigen? Oder anders: Warum schwört Ihr auf Gentoo?

    Gruß Jahdepoetzke
     
  12. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Jeder hat halt seine eigenen Vorlieben bei den Distros. Wer gern bastelt ist mit Gentoo gut beraten. Es liefert eine recht gute Performance und ist flexibler als die meisten Distros. Trotzdem geht doch nichts ueber ein sauberes LFS. Wer nach einer Gentoo-Installation schon Unmengen Endorphine ausschuettet, soll sich mal ein LFS auf die Platte ziehe, eine ordentliche Paket-Verwaltung integrieren und all die netten GUIs zum laufen bringen. Wahrscheinlich fallt ihr dann Reihenweise in Ohnmacht. ;)
     
  13. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    So, ihr GentooSer, nun will ich auch mal was sagen.

    Dieses Weeehaaaaa-Erlebnis hatte ich vor paar Wochen auch, also ich nach langem Tüfteln meinen Nforce4-Chipsatz und die Nvidia-Karte unter Debian Sarge zum Einsatz gebracht hatte und das KDE 3.5.0 startete.....

    Auch Debian macht glücklich, und in sofern glaube ich das das immer daran liegt wielange man tüfteln musste ;)

    Jetzt wo ich da su drüber nachdenke, lässt sich das leicht an meinem letzten IRC-Bot festmachen, scripte die sofort liefen waren schön, aber langweilig, Scripte die etwas tüftelarbeit erforderten brachten viel Freude als sie liefen, aber nach jedem Script an dem ich Stunden, Tagen und teilweise auch Wochen gesessen habe, wäre ich am liebsten wild wichs..., öhm, hüpfend durch die Gegend gesprungen :D
     
  14. phim

    phim ein Mensch...

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M
    Kann ich nur bestätigen, hab mich vor ein paar Tagen auch dazu entschlossen Gentoo zu installieren.

    Das war mit Abstand das schönste Erlebnis seit ich Linux zum erstenmal verwendet habe...:)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Chiron

    Chiron Guest

    Bei mir genauso!

    Geiles Gefühl wenn man sieht das die Gentooinstallation geklappt hat ;-)
     
  17. #15 supersucker, 04.08.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Der Lernfaktor ist größer als bei den meisten anderen Distris.
     
Thema:

das endorphin-reichste Linuxerlebniss