Damn Small Linux anpassen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Linux Distributionen" wurde erstellt von Zico, 08.03.2006.

  1. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute

    Ich hab vor ein etwas größeres Projekt aufzuziehen, aber weiss nicht ob sich das ganze lohnt, da ich widerrum nicht weiss, ob das was ich mir vorstelle, möglich ist.

    Das Projekt:
    Es soll ein größeres Netzwerk aufgebaut werden, in welchem ein Server existiert, welcher Homeverzeichnise und Benutzerdaten sämtlicher Clients bereitstellt.
    Die Clients haben selbst keine Festplatte und jeder teilnehmer am Netzwerk soll über jeden Client mit hilfe einer kleinen VisitenkartenCD mit Damn Small Linux starten. Diese CD sollte dann das Home-directory am NFS Server mounten und ggf ein, zwei Proggramme von dort beziehen können.

    Nun meine Fragen:
    Ist dies überhaupt möglich?
    Kann DSL überhaupt NFS verwenden?
    Wie kann ich einen clients/server so einrichten dass der Client das Nutzerprofil (sprich Athentifikatio des Nutzernamens und PW) vom Server bezieht?
    Wie kann ich die Anpassungen an DSL vornehmen ohne einen zusätzlichen Datenträger (Diskette) als Speicherort der Konfiguration zu verwenden?

    Ich wär für jegliche Art von Tipps sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    du willst quasi ein server mit mehreren terminals betreiben...

    ich würde dir für dieses problem einen verzeichnisdienst vorschlagen...evtl. ldap
    naja...im prinzip brauchst du dann nur noch dem linux sagen das er sich am server anmelden und alle daten beziehen soll...aber leider kann ich dir nicht sagen wie das mit (dsl)inux geht ;)

    und wie wäre es wenn du für die clients ein netzwerkboot machst? ich stell mir das so vor, dass sich der client über die netzwerkkarte ein image zieht und dann ein linux startet...warum gerade cds??

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
    gruß heady
     
  4. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Naja über Netzwerk wär das auch ganz toll.
    Die "Visitenkarte" hat mehrere Gründe:
    * Je mehr auf der CD, je weniger los im Netzwerk. Wenn du mal gesehn hast, wie 20 Leute gleichzeitig an einer 100 MBit leitung von einem Server OpenOffice beziehen wirst du wissen was ich meine.
    * Der Grundgedanke an der Sache ist, dass so in meiner fiktiven Firma jeder Mitarbeiter seine Workstation quasi in der "Tasche" hat. Er kann jeglichen Client nutzen und findet immer die selbe Arbeitsumgebung vor.

    Die Grundfrage ist halt nur, dass ich das Live System (also in dem Fall DSL, wenn sonst keiner nen anderen Vorschlag hat) verändert werden müsste.
     
  5. PBeck

    PBeck Routinier

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Probleme: Geschwindigkeit, Aktualisieren der Software und der Zeitaufwand.

    In DSL müsstest du ja eigentlich nur anpassen das beim booten der Login Prompt für den NFS-Server kommt, wobei das genug Arbeit macht. Eine flexiblere Lösung als CDs wären sinnvoller (USB-Sticks? geht das vielleicht?).
     
  6. #5 DennisM, 08.03.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Sicher wären USB-Sticks variabler, aber ich möchte für dieses Projekt nicht gerade zu viel Geld reinstecken... 4 oder 5 Visitenkarten CDs kosten nur ein paar Cent... die gleiche Zahl an USB-Sticks ist da um einiges teurer...
     
  9. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Du kannst natürlich einfach DSL remastern, weil es ja auf Knoppix basiert, sollte es also nach der Anleitung Knoppix remastern auch möglich sein....
     
Thema:

Damn Small Linux anpassen?

Die Seite wird geladen...

Damn Small Linux anpassen? - Ähnliche Themen

  1. Damn Small Linux lebt noch

    Damn Small Linux lebt noch: Nach vier Jahren Pause hat John Andrews einen neuen Veröffentlichungskandidaten von Damn Small Linux, dem »Biz-Card Desktop OS« mit nur 50 MB...
  2. damn small linux installation auf usb stick?!

    damn small linux installation auf usb stick?!: hallo zusammen, ich bin totaler linux-neuling und habe mir jetzt eine version von DSL von softwareload heruntergeladen... wenn ich DSL jetzt...
  3. Damn Small Linux --> Einstellungen werden nicht übernommen

    Damn Small Linux --> Einstellungen werden nicht übernommen: Hallo, Nach erfolgreichem Booten von DSl auf einem Acer Aspire One kam die große Enttäuschung. Kein Internet. Wenn ich im Panel unter...
  4. Damn Small Linux sehr langsam

    Damn Small Linux sehr langsam: Hallo, Auf meinem Laptop läuft DSL nur sehr langsam. Nach einer geschätzten Bootzeit von 15 min konnte ich noch nicht einmal den Mauszeiger...
  5. DamnSmallLinux Touchscreen kalibrieren

    DamnSmallLinux Touchscreen kalibrieren: Nach langem Suchen hoffe ich hier auf Hilfe, und bitte um Verzeihung, falls ich nach langem Grübeln doch an der falschen stelle poste. Wie...