Cluster Probleme (DRBD Heartbeat Apache/httpd)

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von infinity331, 22.06.2011.

  1. #1 infinity331, 22.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2011
    infinity331

    infinity331 Jungspund

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem, sodass ich den Apache nicht in meinem Cluster starten kann.

    nodeAlpha
    eth0: 10.x.x.201
    eth1: 192.168.2.1

    nodeBeta
    eth0: 10.x.x.202
    eth1: 192.168.2.1

    DRBD und Heartbeat funktionieren anscheinend ohne weitere Probleme. Ich kann sie starten und der status zeigt mir auch Daten die in Ordnung sind an. Allerdings gibt der log von heartbeat auf NodeBeta folgendes aus und brauch zum restart des Dienstes wesentlich länger :

    Beim Apache starten dann folgendes. Hängt vermutlich mit Heartbeat zusammen?

    Hier noch meine Konfigurationen.

    Code:
    #haresources
    nodeAlpha 10.x.x.203 httpd
    
    #authkeys
    auth 2
    1 crc
    2 sha1 test-hasha1
    3 md5 test-hamd5
    
    #ha.cf
    logfile	/var/log/ha-log
    logfacility	local0
    keepalive 2
    deadtime 30
    initdead 120
    udpport	694
    bcast	eth1
    auto_failback on
    node	nodeAlpha
    node	nodeBeta
    
    #httpd.conf
    #auf NodeAlpha
    ServerName 10.x.x.201
    
    #auf NodeBeta
    ServerName 10.x.x.202
    
    #auf Beiden
    Listen 10.x.x.203:80
    Listen 80
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruß,
    infinity331
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Remidemi, 22.06.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hi

    Macht eventuell eine Firewall Probleme?
    Hast du überprüft ob die Server wirklich auf Port 80 lauschen? (nmap localhost)
    Hast du Paket Weiterleitung aktiviert?
    vi /etc/sysctl.conf
    # Enables packet forwarding
    net.ipv4.ip_forward = 1

    MFG
     
  4. #3 HeadCrash, 22.06.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    das sieht so aus als hättest du die 10.x.x.203 nicht auf dem nodeBeta gebunden.
    von daher kann der Apache den Port nicht an die IP binden.

    mfg
    HeadCrash
     
  5. #4 infinity331, 22.06.2011
    infinity331

    infinity331 Jungspund

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    iptables -L zeigt keine Chains mehr an; iptables -F wurde auch ausgeführt. Sollte also nicht das Problem sein.

    Anscheinend nicht, oder?

    Sie war nicht aktiviert, ich habe es nun aber gemacht aber es bringt nichts.

    Sorry, ich verstehe nicht was du damit meinst. Ich habe die doch in den haresources angegeben.
     
  6. #5 Remidemi, 22.06.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
  7. #6 Remidemi, 22.06.2011
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Taucht wahrscheinlich nicht auf da du den httpd ja gar nicht starten kannst.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 infinity331, 22.06.2011
    infinity331

    infinity331 Jungspund

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das Tutorial beschreibt die Anwendung des LoadBalancers, was ich nicht machen wollte.

    Der NodeAlpha läuft soweit, ich kann den Webserver auch über die 10.x.x.203 erreichen und sehe anhand der Testpage (selbstgemacht), dass es der Alpha ist. Allerdings tritt mit der gleichen Konfiguration immernoch selbiges Problem auf. Komisch.
     
  10. #8 HeadCrash, 22.06.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Erzähl uns doch ein bisschen was zu deinem Vorhaben, wenn ich das richtig Verstehe, hast du
    die Knoten nodeAlpha (10.x.x.201) und nodeBeta (10.x.x.202) mit ihren beiden festen IP-Adressen.
    Und die 10.x.x203 soll zwischen den Knoten hin und her geschaltet werden?

    Ich denke soweit wird das auch funktionieren. Wenn du dir nicht sicher bist, dann bis hierher ohne httpd in der haresources testen und schauen ob die IP entsprechend umgeschaltet wird (ifconfig oder ip addr show).

    Kommen wir zum Problem, dem Apachen.
    Soll der auf beiden Knoten laufen, oder nur auf dem aktiven? Hast du ihn manuell gestartet wegen der Fehlermeldung?

    Die Fehlermeldung besagt,
    das er versucht den Apachen zu starten und der Anweisung "Listen 10.x.x.203:80" in der httpd.conf zu folgen. Da die 10.x.x.203 die wandernde IP ist, kann er nur auf dem System gestartet werden, dass diese IP gebunden hat. Nach deiner Konfiguration bei laufendem Heartbeat ist das nodeAlpha.

    mfg
    HeadCrash

    PS:
    eth1 ist hoffentlich ein Tippfehler.
     
Thema:

Cluster Probleme (DRBD Heartbeat Apache/httpd)

Die Seite wird geladen...

Cluster Probleme (DRBD Heartbeat Apache/httpd) - Ähnliche Themen

  1. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...
  2. ArchivistaBox OCR-Cluster mit gesteigerter Leistung

    ArchivistaBox OCR-Cluster mit gesteigerter Leistung: Mit einer Armada von ARM-Prozessoren können Großanwender große Mengen von Bilddaten in Textdokumente konvertieren. Entsprechende Konfigurationen...
  3. Die »Cloud für den freien Menschen«: Cluster-Rechner von Canonical

    Die »Cloud für den freien Menschen«: Cluster-Rechner von Canonical: Canonical hat in Kooperation mit dem Hersteller Tranquilpc seine Orangebox vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen kompakten Cluster-PC mit 10...
  4. Collax präsentiert Cluster-Lösung V-Bien

    Collax präsentiert Cluster-Lösung V-Bien: Der Linux-Anbieter Collax hat die Cluster-Appliance V-Bien für kleine Unternehmen vorgestellt. V-Bien besteht aus zwei Servern, die als...
  5. Linux - PC Cluster bilden, sodass nur eine Plattform sichtbar

    Linux - PC Cluster bilden, sodass nur eine Plattform sichtbar: (Wie) kann man unter Linux einen Cluster von PCs so bilden, dass nach oben zur Programmschicht zur ein "PC" sichtbar wird? Ich hätte eine...