Cloud und Verschlüsselung ... ?

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Nemesis, 20.09.2014.

  1. #1 Nemesis, 20.09.2014
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nutzt von euch jemand einen Clouddienst und kümmert sich dabei selbst um die Verschlüsselung?
    Ich bin am überlegen Google Drive zu nutzen, möchte die Daten, auch wenn sie von Google aus verschlüsselt werden, aber nicht unverschlüsselt dort ablegen.
    Ich würde aber gerne Dateien, wie z.B. das KeePass-Archiv direkt aus der Cloud verwenden wollen und es nicht erst downloaden und entschlüsseln müssen.
    Toll wäre es, wenn man ausser einer zusätzlichen Passworteingabe oder so, nichts machen müsste um auf die verschlüsselten Dateien zugreifen zu können.
    Ich habe mich mal etwas umgesehen und bin dabei auf EncFS gestoßen, denkt Ihr das liese sich damit so realisieren?

    Für Tips bin ich dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. @->-

    @->- Guest

    Also ich nutze schon lange encfs ohne Probleme. Im Prinzip hast dann nur unlesbare Verzeichnisse und Dateinamen die du dann mit encfs einfach in dein Dateisystem einhängst und so in einem zweiten Verzeichnis auf die Daten zugreifen kannst. Encfs gibt es auch für Android wenn du es mobil nutzen möchtest. Wie sicher das ganze ist hängt von deinem Kennwort ab.

    encfs.png

    Wichtig ist das du deine .encfs6.xml nicht verlierst sonst sind deine Daten hinüber, also bitte an mehreren Orten sichern. Wenn du FreeBSD nutzt kannst du dir PEFS ansehen das ist im Grunde das selbe nur für FreeBSD. Allgemein musst du bei Google Drive aufpassen das es keinen Client für Linux gibt. Grive hat Probleme mit Dateien die einen Punkt als erstes Zeichen haben damit ist es im Zusammenspiel mit encfs unbrauchbar und insync kostet Geld. Da wäre evtl. ein Anbieter mit Linux Client die bessere Wahl.
     
  4. #3 Nemesis, 20.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2014
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    Hm, interessant, das wusste ich z.B. noch nicht.

    Vielen Dank!

    edit: ich werde mir mal libferris ansehen, damit soll sich google drive mounten lassen ... bin gespannt
     
Thema:

Cloud und Verschlüsselung ... ?

Die Seite wird geladen...

Cloud und Verschlüsselung ... ? - Ähnliche Themen

  1. Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse

    Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse: Das freie Programm Cryptomator, dessen Version 1.0 kurz bevorsteht, soll für eine einfache, sichere und transparente Verschlüsselung von...
  2. ownCloud 8.1 mit modularem Verschlüsselungskonzept

    ownCloud 8.1 mit modularem Verschlüsselungskonzept: ownCloud, das Unternehmen hinter der gleichnamigen Open-Source-Software, hat eine neue Version des freien Filesharing-Projektes veröffentlicht....
  3. Anfänger OwnCloud und VPN

    Anfänger OwnCloud und VPN: Hallo, da ich noch neu bin und nur über Grundkenntnisse verfüge habe ich ein paar kleine fragen an euch. Und zwar möchte ich meinen eigenen...
  4. Owncloud-Gründer Karlitschek verlässt sein Unternehmen

    Owncloud-Gründer Karlitschek verlässt sein Unternehmen: Frank Karlitschek, Entwickler von Owncloud und Gründer der Firma Owncloud Inc. verlässt mit sofortiger Wirkung sein eigenes Unternehmen...
  5. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′