Client-Druckaufträge auf dem CUPS-Server zwischenspeichern (Drucken wenn Client AUS)

Dieses Thema im Forum "Drucker / Scanner" wurde erstellt von stefan-koch, 29.09.2009.

  1. #1 stefan-koch, 29.09.2009
    stefan-koch

    stefan-koch Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie geht man vor, wenn ein Client druckt (direkt über CUPS-IP:631) und der Client nach dem Drucken sofort wieder ausgeschaltet wird, der Drucker am Server jedoch auch AUSgeschaltet war und schließlich nach dem Einschalten des Druckers gedruckt werden soll?

    Jetzt wird nämlich beim Einschalten vom Drucker gar nichts gedruckt, erst wenn der Client UND der Drucker gleichzeitig ANgeschaltet sind.


    Der Client(ubuntu 8.10) bringt im übrigen die Fehlermeldung ob der Drucker ggf. nicht angeschlossen sei, wenn der CUPS-Server(ubuntu 9.04) AN ist und der Drucker AUS.

    Auf dem Client sowie auf dem Server ist der Drucker mit dem Herstellertreiber eingerichtet (HPLIP). Es wäre auch möglich auf dem Client einen PostScript-Drucker zu erstellen, hier müsste der Server dann "Rechenleistung" aufbringen (vielleicht funktioniert das hier gefragte Zwischenspeicherverhalten in diesem Fall sogar ohne Eingriff -- noch nicht ausprobiert), nur so kann man am Client die Ausdrucksqualität nicht mehr regeln...

    Danke...

    Gruß,

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Client-Druckaufträge auf dem CUPS-Server zwischenspeichern (Drucken wenn Client AUS)