cifs

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von apoc73, 22.12.2010.

  1. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, ich wünsche euch erstmal nen schönen Tag.
    ich bin neu hier und habe eine sehr dringeende Frage an euch.

    ich benutze einen Linux-Server unter OpenSUSE 11.3 (Standardinstallation) mit dem ich mich per Befehl...
    mount -t cifs //win2k8server/<freigabe> /mnt/<mountpoint> -o username=???,password=???,dom=??? auf einen Windows 2008 Server aufschalte.
    Dies geschieht über einen VPN-Tunnel.
    Den dann verbundenen Mountpoint verbinde ich mit einer Arbeitsstation, die unter Windows 7 Professional läuft, mit dem Befehl 'net use x: \\Linuxsrv\sambashare>'

    Alle Verbindungen werden hergestellt, nur ich habe folgendes Problem...

    Im Windows-Explorer werden mir die Verzeicnisse als weisses Sysmbol, sprich als unbekannten Dateitypen angezeigt. Nach einem druck auf F5 (aktualisieren) werden die Ordnersysmbole gelb. Das Auflisten der einzelnen Verzeichnisse dauert auch ungewönlich lange. Ich weis, daß über VPN und DSL es zu verzögerungen kommt, aber mit OpenSUSE 11.2 war das nicht so.
    Alle Einstellungen inm der smb.conf und unter Win7 sind identisch mit der 11.2er.
    Wo kann ich schrauben.
    Ich habe mich schon mit den Einstellungen 'client use spnego', 'client signing', 'directio', 'nocase', 'nounix' usw. auseinandergesetzt.
    Hab auch mal die 32Bit-Version installiert (Benutze die 64Bit-Version von OpenSUSE).
    Immer das selbe.

    Wer kann mir helfen ???

    Wünsche noch schöne Feiertage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lord_x

    Lord_x Guest

  4. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lord_x.
    Nein am VPN kanns nicht liegen. Weil wie ich ja schon gesagt habe, hat's ja bei OpenSUSE 11.1 (Sorry, schrieb vorhin 11.2) einwandfrei geklappt.
    Außerdem habe ich lokal mal die Situation aufgebaut indem ich eine Windows XP Pro Kiste nahm, ins Netzwerk hing und einen Ordner freigab, den ich wiederum mit dem Linuxserver per cifs mountete.
    Danach am Win7-Client per net use verbunden. Genau das gleiche. Also VPN scheidet aus.

    Gruß apoc73
     
  5. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir denn keiner helfen ???
    WÜnsche noch schöne Weihnachten
     
  6. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Kann mir denn keiner helfen ???
    Wünsch euch allen noch schöne Weihnachten.
     
  7. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Haaaaaaallllllooooo, sind denn alle erfroren ;-)
     
  8. #7 marcellus, 29.12.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt paar mal über deinen 1. Post drübergelesen und ich versteh nicht ganz was du machst

    Von deinem setup her versteh ich es so:

    win 2k8 server <-(mount über cifs)- open suse <-(mount über cifs über ein vpn über dsl)- windows client

    und der windows client funktioniert nicht.

    Versteh ich das so richtig?

    Da der Fehler anscheinend vom windows client ausgeht, da du ja lokal suse clients getestet hast würd ich drauf tippen, dass die logs von deiner windows distribution aussagekräftiger sind, als
    Wie wärs, wenn du sie postest?
     
  9. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo marcellus,
    ich war mir nicht im klaren, daß meine Fragestellung so kompliziert ist.
    Also nochmal...

    OpenSuSE 11.3 mit Samba -> Verbindet sich per 'mount -t cifs //2k8server/<freigabe> -o username=GEHEIM,password=GEHEIM' mit einem Windows 2008 Server über eine VPN-Verbindung, der die Freigabe 'xyz' freigegeben hat (Berechtigungen passen!)
    der am Linuxserver verwendete Mountpoint nehmen wir mal an ist '/mnt/2k8share'
    Nun ist unter '/mnt/2k8share' das am Windows 2008 Server freigegebene Verzeichniss eingehängt.

    Ich Verbinde mich dann ganz normal mit dem Windows 7 Professioanl-PC per 'net use x: \\linuxserver\sambashare', das natürlich in der smb.conf auch als Samba-Share daklariert ist.

    Wenn ich nun am Windows 7-Client auf 'X' klicke öffnet sich das genannte Bild.

    Dies hat meiner Meinung nach nicht mit dem Windows-Clienten zu tun, da dies mit der OpenSUSE-Version 11.1 (Standardinstallation und gleiche smb.conf) einwandfrei funktionierte. Es muss am OpenSUSE bzw. KErnel oder Samba liegen, vielleicht auch an der cifs-Implementierung.
    Wie schon genannt, liegt das Problem auch nicht am VPN, da ich das Procedere auch im lokalen Netzwerk (1 GBit - OpenSUSE mountet per cifs einen Windows XP -PC und gibt diesen per Samba frei) nachvollziehen kann.

    Ich habe mal das Explorer-Fenster gepostet.

    Bitte den Ordner ganz oben beachten, eigentlich sollte der gelb sein.
    Die Übertragung ist aber soooo langsam, daß er die Ordner erst nach einm beherzen Druck auf F5 gelb einfärbt.

    Ich hoffe nun ist meine Fragestellung besser. :think:

    Wünsche noch einen schönen Tag und nen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

    [​IMG]
     
  10. #9 marcellus, 30.12.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Da das ganze zwischen suse und suse funktioniert soll der fehler bei suse liegen?
    Der logik kann ich nicht folgen.

    Anscheinend verwendet dein windows client und dein suse als client samba anders, aber du wirst den fehler nur finden, wenn du rausbekommst, was anders gemacht wird und ein screenshot wird das garantiert nicht illustrieren, also poste die passenden logs, welche das sind kann ich dir nicht sagen, ich kenn mich mit windows nicht aus.

    Aber ich kann dir garantieren, dass du in einem unix forum allein mit einem screenshot von einem windows explorer mit einem falschen icon sicher keine zielführende hilfe bekommen wirst.
     
  11. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    WIeso zwischen SuSE und SuSE ? Ich schrieb doch, daß es mit der OpenSUSE 11.1 funktionierte und mit 11.3 nicht mehr.
    An der restlichen Umgebung (Window-Client bzw. Windows-Server) wurde nicht verändern.
    Nur die OpenSuSE-Version 11.1 -> 11.3.
    Fakt ist, das dies wahrscheinlich an 'cifs' liegt.
    Wenn in den Logfiles am Linuxserver irgendwas stehen würde, das auf einen Fehler hinweist, würd ich es schreiben.
    Trotzdem, vielen Dank für Deine Hilfe.

    Christian
     
  12. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ... doch keiner, der helfen kann ?!?
     
  13. #12 marcellus, 04.01.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Du hast noch immer _keine_ logs oder sonstige nutzbare information gepostet, was erwartest du?

    Wenn du informationen besorgen kannst, dann stell sie hier rein, wenn du nur die Beschreibung des Fehlers hast such bei der Suchmaschine deines vertrauens nach dem Fehler und wenn du da nichts findest mach einen Bug auf.
     
  14. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber ich versteh nicht, was an den Beiträen die ich schreibe so unverständlich ist.
    Ich hatte doch geschrieben, daß es keine Information bezgl. dieses Problems in den LOGS gibt, sonst würd ich die ja posten.
    Ich hatte auch schon die Suchmaschine meines Vertrauens damit gequält. Ebenfalls nichts.
    Anscheinend bin ich der Einzige mit einer solchen Konstellation und diesem Problem.
    Zu Deiner Frage was ich erwarte. Ich erwarte nur ein paar kleine Tipps, wo man sonst noch schrauben könnte.
    Ich denke ich habe das Problem so genau es geht beschrieben. Ich glaube einfach, daß es keiner weis, was ja auch nichts schlimmes ist.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 marcellus, 05.01.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es echt keinen anderen gibt, der das Problem hat mach einen bugreport auf, die leute, die samba entwickeln werden sich garantiert auskennen. Aber ich würd dir empfehlen _gründlichst_ nach dem fehler gesucht zu haben, bevor du die samba etwickler konsultierst.

    "What should I do if I think I've found a bug?"
    http://www.samba.org/samba/docs/FAQ/
     
  17. apoc73

    apoc73 Jungspund

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich dachte hier sind die Experten. Ich werde keinen Bugreport aufmachen, da mir das zu aufwendig ist. Ich unterhalte bzw. diskutiere lieber auf deutsch.
    Wenn keiner helfen kann oder will, dann laß ich's halt.
    Danke an alle die's versucht haben und auch an die, mit den nutzlosen Tips (wie z.B. Bugreport aufmachen) ;-)
     
Thema:

cifs

Die Seite wird geladen...

cifs - Ähnliche Themen

  1. CIFS VFS: Server hsdesk has not responded in 120 seconds. Reconnecting...

    CIFS VFS: Server hsdesk has not responded in 120 seconds. Reconnecting...: Guten Morgen, Mein Laptop (Linux-Mint 17.1, KDE) ist über LAN und router mit meinem PC (Linux-Debian-Wheezy) verbunden. Letzterer ist als PDC...
  2. Samba/CIFS

    Samba/CIFS: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinem Samba Server. Ich binde ein CIFS Laufwerk ein und möchte den Mountpunkt mit Samba wieder...
  3. Clonezilla mount cifs schlägt fehl

    Clonezilla mount cifs schlägt fehl: Hallo liebe Gemeinde, ich verzweifle gerade hier an einem Problem. Ich nutze Clonezilla um Images von und auf PCs zu schieben. Nachdem der USB...
  4. FreeNAS Samba/CIFS Shares lassen sich nicht mit X_User einbinden

    FreeNAS Samba/CIFS Shares lassen sich nicht mit X_User einbinden: ***kann gelöscht werden!*** ***kann gelöscht werden!***
  5. CIFS Share Keep Alive?

    CIFS Share Keep Alive?: Ich mounte von einem RedHat Server per mount.cifs eine CIFS Share von einem Windows Server. Funktioniert auch tadellos, aber wenn man den Mount...