CDRom läuft heiss

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von puckido, 30.07.2006.

  1. #1 puckido, 30.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2006
    puckido

    puckido Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe folgendes Problem mit meine Debian (Kernel 2.6.17, testing/unstable):
    Sobald ich eine CD einlege, fängt mein Laufwerk an auf vollen Touren zu laufen!!

    Nach 5 mins kann man sich an der CD die Finger verbrühen X(

    Hier meine fstab:

    Code:
    # /etc/fstab: filesystem table.
    #
    # filesystem  mountpoint  type  options  dump  pass
    /dev/sda6  /  ext3  defaults,errors=remount-ro  0  1
    
    proc  /proc  proc  defaults  0  0
    /dev/fd0  /floppy  vfat  defaults,user,noauto,showexec,umask=022  0  0
    usbfs  /proc/bus/usb  usbfs  devmode=0666  0  0
    sysfs  /sys  sysfs  defaults  0  0
    tmpfs  /dev/shm  tmpfs defaults  0  0
    /dev/hdb /media/brenner2  iso9660  defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
    /dev/hdc /media/cdrom  iso9660  defaults,ro,users,noexec,noauto  0  0
    
    
    /dev/sda1 /media/sda1 ntfs auto,users,exec,umask=000 0 0
    
    /dev/sda5 /media/sda5 ntfs auto,users,exec,umask=000 0 0
    
    /dev/sda7 none swap defaults 0 0
    
    
    und meine dmesg ausgabe:

    http://nopaste.php-q.net/229041

    Bitte helft mir ich will kein Windoof mehr ^^

    Ach ja: Unter Windows ist das nicht so :think:

    Danke im Voraus

    EDIT: Ok das Problem hat sich relativiert - 30 min und sie ist handwarm ^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lumpi, 11.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    [KLUGSCHEIß]
    Passend zu deiner Frage hättest noch schreiben können, welche Hardware du verwendest, hätte mir Zeit gespart. :devil:
    Aber ich habs ja gefunden.....:headup:

    • Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 3.20GHz
    • SATA-HDD WDC WD3200JD-00K , 3 Partitionen
    • HL-DT-ST DVDRAM GSA-4167B, ATAPI CD/DVD-ROM drive
    • HL-DT-STDVD-ROM GDR8164B, ATAPI CD/DVD-ROM drive
    [/KLUGSCHEIß]

    Bei welchem der "BRENNER" gibt es Probleme?
    Ich habe mal gelesen, das es bei deinem DVD-RAM-Laufwerk zu Problemen unter
    *nixuiden Systemen kommen kann....
    Die Abhilfe wurde durch die Verwendung eines anderen Brenners geschaffen ;)


    Aber versuche doch mal folgendes:

    :oldman BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!!!!:oldman
    • PC ausschalten, vom Strom trennen, Gehäuse öffnen
    • prüfe, ob du als UDMA-Cable zwei 80polige Kabel verwendest (bei diesen Geräten zwingend notwendig!!!)
      dann:
    • Am IDE1 (PRIMERY MASTER) den Brenner als "MA" (MASTER) jumpern,
    • Am IDE2 (SECONDARY MASTER) den Brenner als "MA" jumpern
    • UND (sofern vorhanden) das CD-ROM als "SL" (SLAVE) jumpern
    • Gehäuse zuschrauben, Strom an, neustarten und, wenn notwendig, die fstab ändern
      (Sonst sind IMHO "BRENNER2" und "CDROM" vermutlich vertauscht......)

    AM UDMA-Cable schließe die Geräte wie folgt an:
    Ein "ENDE" ist am Board ,
    die "MITTE" ist das "SL" -Laufwerk
    "ANDERE ENDE" ist das "MA"-Laufwerk
    Die heutigen UDMA-CABLE sollten eigentlich verpolungssicher sein (Kleiner "Nippel" in der Mitte des Steckers)

    sonst:
    Am CABLE befindet sich noch eine andersfarbige Ader, dies ist PIN 1
    Der muß an PIN 1 der jeweiligen Geräte angeschlossen werden.
    (Steht meist kleingedruckt auf der jeweiligen Platine, als Faustregel gilt:
    bei HDD´s und Opt.LW´s immer in Richtung Stromanschluß)

    Meist werden aus "Faulheit" (nicht persönlich nehmen ;) ) alle Geräte an den IDE´s als "CS" (CABLE SELECT) gejumpert.
    Dies kann (so vermutlich auch bei dir) zu Problemen bei der korrekten Erkennung führen.
    Deshalb immer feste Zuordnungen vornehmen !!!!

    WINDOWS != LINUX !!!!

    Falls ich mich etwas "wirr" ausgedrückt habe, ich bin berühmt dafür *GRINS*

    Gruß Lumpi

    PS : Ich verwende kein Debian, und kann mich daher nur auf meine Intuition verlassen.

    [EDIT]
    Scheibe dann bitte ob es funktioniert hat oder wie du das Problen lösen konntest
    [/EDIT]
     
Thema:

CDRom läuft heiss

Die Seite wird geladen...

CDRom läuft heiss - Ähnliche Themen

  1. CDROm devices abfragen

    CDROm devices abfragen: Hallo Ich versuche per wodim -- devices, bzw. wodim --scanbus, meine CD, DVD-ROM, RAM Laufwerke zu identifizieren, leider giben obigne Befehle...
  2. DVD/CDROM-Laufwerk mit über NFS gemeinsam nutzbar machen

    DVD/CDROM-Laufwerk mit über NFS gemeinsam nutzbar machen: Hallo, ich möchte ein DVD/CDROM-Laufwerk mittels NFS auf einem Rechner, welcher kein Laufwerk besitzt, nutzen. serverseitig: Auf dem...
  3. unbekannter mount fehler beim cdrom laufwerk

    unbekannter mount fehler beim cdrom laufwerk: Das hatte ich auch noch nie mount /dev/cdrom /mnt/cdrom/ mount: block device /dev/hdc is write-protected, mounting read-only mount: /dev/hdc:...
  4. hp-ux: mount cdrom?

    hp-ux: mount cdrom?: hallo zusammen, ich muss hier schnellstmoeglich auf nem hp-ux nen oracle9i-server installieren. dazu halt die datein von oracle geladen und...
  5. Iso Image als Cdrom mounten

    Iso Image als Cdrom mounten: Hi. Ich versuche gerade ein ISO image unter Xenserver als cdrom zu mounten: mount -t iso9660 -o ro,loop=/dev/loop0 TEST.iso /dev/cdrom Hab ich...