Canon iP4200 Drucker Insallatinsprobleme

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von ianders, 24.06.2007.

  1. #1 ianders, 24.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Drucker Insallatinsprobleme unter Suse 10.2

    Moin,
    ich verwende von Canon den Drucker iP4200. Dafür gibt es von Canon auch Treiber diese hatte ich vor ca. einem halben Jahr auf meinem DesktopPC problemlos nach der Installationsanleitung installiert bekommen (die Treiber sind für SUSE 10.0 und Fedora Core 4)
    Code:
    [SIZE="3"]Installationsvorgang:
    libxml-1.8.17-xxx.i586.rpm mit Yast installiert
    /etc/cups/cupsd.conf mit fplgenden Eintrag ergänzt:
    DefaultLanguage en_GB
    Drucker eingeschaltet
    rpm -ivh cnijfilter-common-2.60-1.i386.rpm
    rpm -ivh cnijfilter-ip4200-2.60-1.i386.rpm
    /etc/rc.d/cups restart
    Installation des Druckers mit Yast
    Einstellung mit Yast --> /etc/sysconfig editor
    DISPLAYMANAGER_REMOTE_ACCESS: yes
    DISPLAYMANAGER_XSERVER_TCP_PORT_6000_OPEN:yes
    Rechner neu gebootet.[/SIZE]
    Nun wollte ich das ganze auf meinem Notebook auch drauf machen, auch wieder genau nach Anleitung usw. das ganze blieb aber ohne Erfolg, es kam einfach nichts beim Drucker an. (der einzige Treiber mit dem es funktioniert ist der von einem Vorgängermodell, allerdings geht da nur der S/W-Druck, die Farben werden falsch gedruckt).
    Also hab ich nach etlichen Einstellungsänderungsversuchen den Treiber wieder deinstalliert (auch nach Anleitung) und mir TurboPrint FreeEdition heruntergeladen und installiert, war alles nicht weiter schwer, hat bisher aber auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.
    Da ich von Yast aus das "Hello world" Signal richtig an den Drucker senden kann (der Drucker blinkt dann) und da er mit einem falschen Treiber auch was druckt liegt es schon mal nicht an der Verbindung :))
    Trotzdem bekomme ich wenn ich in TurboPrint die Verbindung "andere (CUPS URI)" ((die Geräteverbindung steht dann auf "usb:/dev/usb/lp0" wo sich laut Hartware-Info auch mein Drucker befindet)) wähle, die Meldung "Printer not connected; will retry in 30 seconds...". Stelle ich die Verbindung um (auf "Lokaler Drucker" mit Anschluss "usb://Canon/iP4200") erhalte ich die Fehlermeldung "/usr/lib64/filter/pstoturboprint failed" was in sofern verständlich ist, da das Verzeichnis "/filter/pstoturboprint" nicht existiert, ich weiß allerdings nicht warum...
    Ich bin nun aber mit meinem Latein am Ende und weiß nicht was ich noch einstellen/umstellen oder gar (de?)installieren soll, damit mein Drucker endlich vernünftig läuft. :hilfe2: Ich verstehe erstens nicht warum der Canon-Treiber vor einem halben Jahr problemlos lief und warum jetzt nicht (beides mal unter Suse 10.2) und ich weiß nicht woran es liegt das TurboPrint nicht läuft wie es soll :think:
    Über Hilfe würde ich mich freuen! ;)
    LG
    ianders
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ianders, 25.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hat keiner eine Idee? ?(
    was kann ich zur weiteren Fehleranalyse tun?
    oder soll ich einfach nochmal von vorne anfangen? wenn ja, welche Pakete sollte ich entferne um alle Einstellungen auf "0" zu setzen?
    Liegt das Problem vielleicht an einer anderen Stelle als ich bisher ausprobiert habe (z.B. an der CUPS-Version?)? :hilfe2:


    Ein Unterschied ist mir noch eingefallen zwischen den beiden Installationen: mein PC (auf welchem die Installation problemlos war) war ein 32-bit-Rechner, mein Notebook hingegen ist ein 64-bit-Rechner, aber ich weiß nicht ob das eine Auswirkung auf die Installation hat oder ob der Fehler woanders zu suchen ist...
     
  4. #3 ianders, 02.07.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    kann denn keiner weiter helfen??? :hilfe2:
     
  5. Fuel

    Fuel Tripel-As

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Soltau
    Hi! Bin in einem anderen Thread auf dein Prob gestoßen.:D


    Wahrscheinlich brauchst du die ´64er Version von Turboprint.:brav:

    Poste mal, ob es dann klappt.


    P.s.: Viel Erfolg
     
  6. #5 ianders, 23.07.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    da hast Du recht! mit dem 64er Treiber von Turbo Print geht's (zumindest auf meinem PC, auf meinem Notebook muss ich es erst noch ausprobieren), allerdings muss ich mir dann noch eine Liezens kaufen...
    Mit dem Treiber von Canon (mal abgesehen davon dass der keinerlei Einstellmöglichkeiten anbietet (also immer Tintenverschwendung macht)) geht es aber nach wie vor nicht. Vermutlich ist der dann nicht 64 bit tauglich, oder könnte es auch noch an einer anderen stelle klemmen?

    Grüße
    ianders
     
Thema:

Canon iP4200 Drucker Insallatinsprobleme

Die Seite wird geladen...

Canon iP4200 Drucker Insallatinsprobleme - Ähnliche Themen

  1. DIN A4 randlos Druck Canon Pixma ip4200

    DIN A4 randlos Druck Canon Pixma ip4200: Hallo, hier ist mein Problem: Beim DIN A4 Randlosdruck bekomme ich einen unterern Rand von ca 3 mm und einen rechten Rand von ca 6 mm...
  2. PC-BSD / Canon Ip4200 / Filesysteme

    PC-BSD / Canon Ip4200 / Filesysteme: Hi, Eine Neue meldet sich mal gleich mit ner Frage Eigentlich sind es sogar zwei ^_^ 1) Weiss jemand wie man nen Canon Pixma ip4200...
  3. Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«

    Canonical definiert Ziele für Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak«: Auf dem derzeit stattfindenden Ubuntu Online Summit (UOS) zur Entwicklung von Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak« wurden in der Eröffnungssitzung einige...
  4. Canonical schließt Lücke im Snap Paketformat

    Canonical schließt Lücke im Snap Paketformat: Snaps sind das neue Paketformat, das neben herkömmlichen DEB-Paketen in Ubuntu koexistieren kann. Jetzt wurde eine Sicherheitslücke geschlossen,...
  5. Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu

    Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu: Unter dem Titel »Ubuntu is everywhere« berichtet Canonical über Anwenderzahlen und Verbreitung am Desktop, bei Mobilgeräten und in der Cloud....