C Programm für suSe 10.2

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Jean- Pierre, 09.02.2007.

  1. #1 Jean- Pierre, 09.02.2007
    Jean- Pierre

    Jean- Pierre Jungspund

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Ich bin auf der Suche nach einem Programm auf der ich C programmieren kann für openSuse 10.2 :)
    Kennt ihr da eines? Wie zb Beispiel Turbo C für Windows? Am besten eines, dass den Editor, den Linker und den Compiler in sich trägt.

    Vielen Dank für eure Hilfe. 8)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 09.02.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ist alles schon dabei und kann mit yast nachinstalliert werden. eine gui ist z.b. anjuta wenn ich mich nicht irre.
     
  4. #3 Jean- Pierre, 09.02.2007
    Jean- Pierre

    Jean- Pierre Jungspund

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Vielen Dank für deine rasche Antwort...

    Doch wie fürhe ich mit diesem Programm eine Befehlszeile wie deise aus?

    #include <stdio.h>
    #include <conio.h>

    int main ()
    }
    printf ("Hello World");
    getch ();
    return 0;
    }


    Wie kann ich machen das sich das auf Knopfdruck ausführt?

    Vielen Dank für deineAntwort
     
  5. #4 icehawk, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    generieren --> generieren,
    dann: generieren --> ausführen
    Alternativ:
    Datei speichern
    Code:
    gcc [i]Dateiname[/i]
    Binary liegt im selben Verzeichnis und heißt a.out.
     
  6. Giglio

    Giglio Doppel-As

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Nimm den vi :-)

    Mfg

    Sebi
     
  7. #6 icehawk, 09.02.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    um Disskussionen über den besten texteditor von vorneherein abzuwürgen: du kannst mit jedem Texteditor deine Sourcen schreiben und dann mit "gcc Dateiname" compilieren, welchen genau du nimmst ist geschmackssache. IDEs haben IMHO einige Vorteile, aber probier selber womit du am besten arbeiten kannst.
     
  8. #7 KamiKazeLemming, 09.02.2007
    KamiKazeLemming

    KamiKazeLemming Jungspund

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    alternativ kdevelop?
    (ohne es getestet zu haben)
     
  9. #8 root1992, 09.02.2007
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    ja, das Kdevelop könnte gehen, wobei ich lieber extra Programme benutze. Also Kwrite, GCC bzw G++ und die Shell mit ./ ^^
     
  10. #9 hoernchen, 09.02.2007
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    kdevelop find ich eher... komisch. anjuta ist ganz ok. ueberfein ist selbstverstaendlich emacs :-)
     
  11. #10 Hello World, 09.02.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    gar nicht. conio.h gibt es nur unter DOS und Windows.
     
  12. #11 Jean- Pierre, 10.02.2007
    Jean- Pierre

    Jean- Pierre Jungspund

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    nun ich habe folgende befehlszeilen geschrieben also ohne conio.h, daher es dies nur under Windows gibt. :hilfe2:

    #include <stdio.h>

    int main()
    {
    printf ("Hello World");
    getch()
    return 0;
    return 0;
    }


    ?( Nun habe ich diese datei probe genannt, es ergab beim speichern eine probe.c datei also quellcode, danach habe ich sie compiliert : gcc probe.c
    dies ergab dann probe.o

    Nun wen ich diese simple befehlszeile starten will kommt folgende fehlermeldung:

    /home/jp/Desktop/probe.o« konnte nicht angezeigt werden. :devil:

    Wieso kann ich so eine einfache Befehlszeile nicht ausführen?

    Noch eine andere Frage, habe auch schon danach gegoogelt, gibt es turtorials, online um programmieren in C mit suse/linux zu lernen??

    :brav: vielen dank für eure Hilfe
     
  13. #12 Hello World, 10.02.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Dich offensichtlich nicht mal ansatzweise damit beschäftigt, wozu Headerdateien wie conio.h gut sind. Und an der doppelten return-Anweisung kann man gut erkennen, dass Du auch sonst keine Ahnung hast, was Du da eigentlich tust.
    Es gibt genug Bücher über C, und es gibt auch im Internet viele Tutorials dazu, also such verdammt nochmal selber danach!
    Außerdem würde ich jemandem wie Dir gar nicht empfehlen, C zu lernen, sondern lieber was leichteres wie Python. Mit C und dessen historischen Altlasten bist Du jedenfalls klar überfordert.
     
  14. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
    ich arbeite nur damit - bei uns in der firma eigentlich jeder
    ist eine ziemlich "mächtige" und angenehme IDE.

    habe vorher anjuta genommen, bin dann aber umgestiegen, da ich kdevelop einfach angenehmer fand
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 icehawk, 10.02.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    @jean-pierre:
    Lösch mal das getch(); und ein return 0; und probiers dann nochmal.
    Es gibt eine Menge Bücher und Webseiten zu C. einfach mal googlen.

    @Hello World: Gibts deinen Post auch in freundlich?
     
  17. #15 Jean- Pierre, 11.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2007
    Jean- Pierre

    Jean- Pierre Jungspund

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    @Hello World: Na hör mal, du hast sicher auch einmal angefangen. das zwei return sind, ist ein schreibfehler von mir, ich bin mir darüber im klaren, dass es nur eines braucht. Wa Headerdateien sind weiss ich nocht nicht, darum lerne ich es ja.
    Ein Forum ist dafür da um zu fragen und Wissen zu erlangen, und wenn Du irgendwelche Komplexe hast, musst Du ja nicht auf diesen Thread antworten.

    @Icehawk: Vielen Dank für deine Hilfe.
    Ich habe das getch entfernt, und dann denn c code via gcc compiliert.
    Es ergibt nun eine Datei, die a.out heisst. Unter Eigenschaften sehe ich, das es ein Programm ist und dass: application/x-executable
    Aber wenn ich darauf doppelklicke, passiert nichts. Wieso nicht? Eigentlich sollte doch dann der Text erscheinen und ohne getch wieder verschwinden???? ?(


    Und natürlich gibt es im Netzt Turtorials, aber alle die ich bis jetzt gefunden habe, sind Windows, Dos basierend, deshalb auch der Fehler mit conio.h

    Weiss niemand ein Turtorial das für alle Systeme gilt oder wenigstens eben für Linux, mit dem dass ich arbeiten wollte, befindet sich auf folgendem Link:
    http://www.tutorials.at/


    nun habe ich von der folgenden seite etwas probiert:
    link

    ich habe alles so gemacht wie es beschriben ist. doch wenn ich in meinem terminal
    a.out eingebe kommt folgendes:
    bash: a.out: command not found


    Was mache ich bloss falsch ?( ?(
    bei ihm auf der website steht, dass das nach der Eingabe so aussieht:
    a.out
    Hello World



    £Wieso funktioniert dies bei mir nicht ich bin verzweifelt;( ;(

    danke ;(
     
Thema:

C Programm für suSe 10.2

Die Seite wird geladen...

C Programm für suSe 10.2 - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri für Programming from the Ground Up

    Welche Distri für Programming from the Ground Up: Hallo! Ich möchter gerne das Buch Programming from the Ground Up durcharbeiten. savannah_nongnu_org/projects/pgubook/ Da geht es um Programmieren...
  2. Erste Gelder im Mozilla-Förderprogramm für freie Projekte verteilt

    Erste Gelder im Mozilla-Förderprogramm für freie Projekte verteilt: Mozilla hatte vor sechs Wochen eine Million US-Dollar bereitgestellt, um wichtige Open-Source-Projekte zu unterstützen. Jetzt wurden die ersten...
  3. Mozilla startet Förderprogramm für freie Projekte

    Mozilla startet Förderprogramm für freie Projekte: Mozilla hat eine Million US-Dollar bereitgestellt, um wichtige Open-Source-Projekte zu unterstützen. Gefördert werden können sowohl Projekte, auf...
  4. Tastaursignale für ein bestimmtes Programm ändern

    Tastaursignale für ein bestimmtes Programm ändern: Abend, ist es unter Ubuntu möglich die Tastenbefehle die bei einem bestimmten Programm ankommen nur für dieses Programm zu ändern? Wenn also...
  5. Hack 2.0 - Schriftart für Programmierer

    Hack 2.0 - Schriftart für Programmierer: Mit der freien Schriftart Hack will der Autor eine Schriftart erstellen, die sich besonders zum Programmieren eignet. Hack 2.0 bietet deshalb eine...