BuchTipp's

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von stargate, 27.01.2003.

  1. #1 stargate, 27.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Solaris Guidebook (pdf 24MB)
    http://www.whurst.net/guidebook/solaris.shtml

    Fuer wen ist das Buch gedacht ?
    Theoretisch sollte es jeder Lesen der mit UNIX in irgendeiner Form etwas zu tun bekommt. Admini-stratoren
    und Systempfleger. F¨ ur Systementwicker steht zur Zeit noch nicht so viel drinnen. Der blutige
    Anf¨ anger bekommt hier auch jede Menge Stoff mit vielen Beispielen.


    TCP/IP Guidebook (pdf 7MB)
    http://www.whurst.net/guidebook/tcpip.shtml

    Dieses Buch (Dokument)
    soll nun einige Einblicke in das TCP/IP Protokoll geben. Aber nicht nur Einblicke sondern auch Kon-figuration
    von TCP/IP auf verschiedenen Betriebssystemen. Aber auch die heutzutage unerlaessigen
    Subnetze und Supernetze, Multicasting und als leckerbissen das neue IPv6. Sowie die verschiedenen
    Standardprogramme und Protokolle. Mit kurzen Worten alles was mit TCP/IP zutun haben koennte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Doomshammer, 27.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Wozu ein Solaris Guidebook?
    http://docs.sun.com/

    Ausserdem wuerde ich gerade ein Solaris Buch nicht als Referenzobjekt ansehen. Ein Guidebook zu einem so unsicheren Produkt wie Solaris brauch man wirklich nicht. Ich wuerde lieber ein vernuenftiges Buch zum Thema Unix/Linux von O'Reilly oder Addison-Wesley vorziehen.
     
  4. #3 stargate, 27.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wozu ein Solaris Guidebook?

    Ich dachte hier mehr an die Leute, die sich nicht gleich in grosse Kostenausgaben stuerzen wollen.

    Solaris ist kein unsicheres Produkt, Sun Solaris triff's Du ueberall dort an wo es auf
    Hochverfuegbarkeit ankommt.

    z.Bsp.
    ISP, Flugsicherung, Flugzeugbau, Banken,
    Produktion, Wetter, Forschung, etc...

    nur um einige wenige zu nennen.

    Buecher von dem einen oder anderen Verlag
    sind oft Geschmacksache.
    Ich persoenlich bevorzuge Buecher von O'Reilly, habe auch ein zwei von Addison-Wesley
     
  5. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Tja Doomshammer! Dies istja nun mal ein Unixboard, auch wenn sehr Linux-lastig, was ja auch sehr ok ist.
    Aber ab und an darf man ja auch mal über den Tellerrand blicken.
    Das du deinen Senf dazu gibst, ist natürlich genauso in Ordnung!;)
     
  6. #5 Doomshammer, 27.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Re: Wozu ein Solaris Guidebook?

    Hochverfuegbar ok... Sicher *lol* Ich glaube Du solltest Dich doch ein wenig mehr ueber Solaris informieren und es bei Gelegenheit mal einsetzen. Solaris ist eins der unsichersten Unice auf dem Markt (Die Sparc-Version.. die x86 Version zaehle ich nicht als Betriebssystem weil die Portierung einfach grottenschlecht ist). Trusted Solaris mag vielleicht einsetzbar sein, aber fuer ein Produktivsystem wuerde ich nie freiwillig SunOS einsetzen muessen.
     
  7. #6 stargate, 27.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Re: Re: Wozu ein Solaris Guidebook?

    Worauf steht's Du denn ganz PERSOENLICH ?
    Gruss
    stargate
     
  8. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Schau dir doch mal sein Benutzerbild an.....:D
     
  9. #8 stargate, 27.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Soll dies OpenBSD heiisen ?

    Und was bzw wie beschreibt sich OpenBSD

    Das OpenBSD Projekt produziert ein FREIES, Multi-Plattform 4.4BSD-basiertes UNIX-ähnliches Betriebssystem.

    Aber jedem sein Betriebssystem.
     
  10. #9 Doomshammer, 27.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Weils gerade zum Thema passt... folgende Mail ist gerade eingetrudelt ;) (Sorry, des kann ich mir jetzt nicht verkneifen)

    Jupps, miret hat schon recht. OpenBSD ist mein persoenlicher Favourit. Wobei ich alle *BSDs gut finde und sie ohne Bedenken auf Servern einsetze (einsetzen wuerde). Im kommerziellen Bereicht finde ich sehr viel Gefallen an AIX.
     
  11. #10 Doomshammer, 27.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Jo. Ein freies UNIX auf BSD Basis. SunOS ist halt ein (halb)freies UNIX auf AT&T System V Basis (nicht vergessen, die Binary-Versionen von SunOS gibts bei SUN kostenlos zum Download - lediglich die Sources sind nicht frei).

    Ebend. Will ja auch keinem meine persoenliche Meinung aufzwingen. Aber Fakt ist nun mal das SunOS von Haus aus unsicher ist (bei Trusted Solaris sieht das wieder anders aus).
     
  12. #11 stargate, 27.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Dir persoenlich liegt das AIX und OpenBSD eben naeher als Solaris, aber muss dann das eine oder andere deswegen als negativer darstellen.

    Ich persoenlich mag nicht ein ganz anderes Unix lernen, was sich jetzt auf die BSD-Serie
    bezieht.
     
  13. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ist Linux nicht in gewisser Weise an System V angelehnt?
     
  14. #13 Doomshammer, 27.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Jo... Linuxdistributionen sind auch System V basierende Unixderivate (Ausser Slackware).
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 stargate, 28.01.2003
    stargate

    stargate systemengineer[MOD]

    Dabei seit:
    02.12.2002
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich glaube diese Zahlen sprechen für sich http://www.sun.at/Unternehmen/Zahlen/pdf/Facts_Sheet_Q4_V2.pdf
     
  17. #15 Doomshammer, 28.01.2003
    Doomshammer

    Doomshammer Aushilfs-Blowfish

    Dabei seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
Thema:

BuchTipp's