Browser für Red Hat 6.1

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von Mortis, 24.08.2003.

  1. Mortis

    Mortis Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo unixboard.de!
    Nach einem Monat lesen ohne mich anmelden zu müssen, habe ich nun doch ein Problemchen, dass ich durch die Such-Funktion nicht lösen kann, Onkel Google war auch nicht gerade hilfreich.

    Also:
    Ich habe auf meinem Laptop Red Hat Linux 6.1 drauf, läuft auch mittlerweile tadellos. Nun, es ist ist Netscape mitgeliefert, das Problem dabei ist, dass ich über einem Switch und einer PCMCIA Netzwerkkarte mit meinem Hauptrechner (Win2k Prof.) verbunden bin und ICS (Internet Connection Sharing) anhab, so dass der Laptop eigentlich online könnte.
    Ich kann von beiden Rechner den anderen anpingen, mit Erfolg. Das Netzwerk geht also.
    Leider kann ich im Netscape net einstellen, dass er übers Netzwerk online gehen soll. Also:

    Ich brauche einen Browser der:

    a) auf Red Hat Linux 6.1 läuft (Hab Pentium 120MHz und 32MB RAM)
    b) Die Möglichkeit bietet übers Netzwerk online zu gehen

    PS: Gateway ist auch schon eingestellt, nur der Browser macht net mit... :-(
    PPS: ich kann auch die IPs von google oder so anpingen mit Erfolg, ICS funktioniert also.


    Hoffe ihr Gurus könnt mir da helfen, danke fürs durchhalten beim Lesen, greetz, euer Mortis!

    Achja, tolles Board!! :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    du must eigentlich nur als "defaultroute" die ip des Routers angeben....
    Ich kann mir also nicht vorstellen, das es was mit Netscape zu tun hat...
    Aber es gibt ja auch einige Alternativen...
    Mozilla, Konqueror, Opera usw...
     
  4. Mortis

    Mortis Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort..

    Aber ich komm da net so ganz mit? Wieso die IP des Routers? Der Rechner an dem Internet ist, ist nicht als Router konfiguriert. Okay ICS läuft, aber auf Windows maschinen musste man einfach den Gateway einstellen (was ich bei Linux getan habe) UND dann den Internet Explorer so konfigurieren dass er sich net einwählt sondern seine Daten übers Netzwerk erhält, diese Option gibt es bei meiner alten Netscape Version nicht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, was genau meinst du mit defaultroot? du meinst als root einloggen?
    Und wo gebe ich die IP ein?

    Danke nochmal,

    Mortis
     
  5. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    getway und defaultroute sind glaub ich das gleiche ;-)
    Ich wollte nur sagen, das es funktionieren sollte, wenn du bei deinem laptop
    den w2k Rechner als Gatway bzw defaulroute eingestellt hast.

    versuch mal "man route" evtl kannst du das auch mit "ifconfig" einstelen...

    Redhat hat aber auch (in den neueren versionen) ein GUI-Tool namens redhat-config oder sowas wo du das einstellen kannst....

    wie sieht es eigentlich aus, wenn du im Browser direkt eine ip eingibst?
    wenn das geht fehlt dir ein Nameserver...
    den dann in der /etc/resolv.conf eintragen
     
  6. Mortis

    Mortis Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich schon sagte, pinge ich vom Linux Rechner eine IP wie z.B. die von google an (216.239.39.99) dann bekomme ich eine positive Antwort (60er Ping und kein Paket Loss).

    Ich glaube du sprichst von linuxconf, ja da habe ich die Einstellungen für IP, Namen und gateway vorgenommen, und wie gesagt der Rechner scheint online zu sein, nur kriege ich nix auf den Browser.

    Habe auch schon die IPs manuell in den Browser eingegeben, mit null erfolg. (Ist ja klar die umwandlung von IP und Adresse finden im Netz statt).

    Ich wollte mal Opera oder wie die alle heissen probieren, weiss nur net welche Version!? Die Version die auf opera.com zum download bereitsteht ist für Red Hat ab Version 7.x, ich habe leider 6.1. X(

    Hilfe!?

    Mortis
     
  7. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Also so wie google das sieht brauchst du eine 5er opera Version....
    konnte aber leider auch nichts finden :(

    vieleicht wäre es besser ein aktuelleres und schlankes debian zu verwenden?
    das braucht nicht viel platz und ist im Verhältnis zur RH6.x sehr aktuell :-)
     
  8. Mortis

    Mortis Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    5er Opera? Danke für die Info, mal sehen was sich machen lässt.
    Ich benutze erst seit 2 Wochen Linux, bin mit RedHat eingestiegen und erforsche jetzt erst noch bevor ich zu einer mehr angepasster und anspruchsvollerer Distri wie Debian wechsle.

    Danke nochmal!

    Wenn jemand zufällig noch ne Info zu dem Thema hat, bitte posten! Überhaupt: warum ist hier so wenig los? :rolleyes:
     
  9. #8 Belkira, 25.08.2003
    Belkira

    Belkira Routinier

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Mitnichten. Ein Gateway braucht ja kein Default Gateway zu sein. Default Route und Default Gateway wären identisch.
    Laß dochmal das Pingen, sondern ruf in Netscape mal http://216.239.37.99 auf. Wenn das funktioniert, wie Andre schon schrieb, dann:
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Mortis, 25.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2003
    Mortis

    Mortis Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich liebe es wenn ihr recht habt ;-))

    Also mit der IP im Browser eintragen funktioniert!
    Ich soll also den Nameserver in die resolv.conf eintragen? Kann mir das bitte jemand genauer erläutern, bin da nicht Bilde. Derweil benutze ich mal onkel google, währe trotzdem sehr freundlich wenn das jemand erläutern könnte, zur vollständigkeit halber, und wenn ich nix finde ;-)

    Danke,

    Mortis

    EDIT: Mensch, ich bin echt ein Grünschnabel, war ja klar, dass ich einfach die IP meines Servers eingeben muss, das ist ja der DNS Server, alles klar, funzt prächtig und DANKE für eure Hilfe!

    Euer Mortis
     
  12. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    hier mal meine resolve.conf für t-online:
     

    Anhänge:

Thema:

Browser für Red Hat 6.1

Die Seite wird geladen...

Browser für Red Hat 6.1 - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Webzugang für Gäste: Per Kiosk-Browser oder Porteus

    Artikel: Webzugang für Gäste: Per Kiosk-Browser oder Porteus: Wer eine allgemein zugängliche Surfstation anbietet, will den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich halten. Dieser Beitrag zeigt und gewichtet...
  2. Yandex.Browser nun auch für Linux

    Yandex.Browser nun auch für Linux: Der russische Suchmaschinenanbieter Yandex seinen bisher nur für OS X, Android, iOS und MS Windows erhältlichen Yandex.Browser in einer...
  3. Maxthon Cloud Browser erstmals für Linux veröffentlicht

    Maxthon Cloud Browser erstmals für Linux veröffentlicht: Der chinesische Hersteller Maxthon International Limited bringt den Maxthon Cloud Browser 1.0 für Linux als Betaversion auf den Markt. Maxthon...
  4. Maxthton Cloud Browser erstmals für Linux veröffentlicht

    Maxthton Cloud Browser erstmals für Linux veröffentlicht: Der chinesische Hersteller Maxthon International Limited bringt den Maxthon Cloud Browser 1.0 für Linux als Beta-Version auf den Markt. Maxthon...
  5. Maxthon Webbrowser für Linux in Arbeit

    Maxthon Webbrowser für Linux in Arbeit: Wie der Entwickler des proprietären Webbrowsers Maxthon bekannt gab, plant das Unternehmen, die Applikation auch unter Linux zu veröffentlichen....