Borland C++ / Kylix 3

Dieses Thema im Forum "C/C++" wurde erstellt von mo_no, 01.11.2004.

  1. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ich lerne in der Berufsschule C++.
    Dort arbeiten wir mit Borland C++.
    Ich möchte unter Linux mit dem Quellcode weiterarbeiten.
    Dies ist, wie ich herausgefunden habe, nicht möglich.
    Ich kann z.B. folgenen Quellcode nicht mit gcc übersetzen.
    Code:
    #include<iostream.h>		
    #include<conio.h>
    
    void main()				
    {					
    	cout<<"Hallo Welt!";	
       getch();				
    }
    Jetzt habe ich mir gedacht, lade ich mir Borland Kylix runter und programmiere damit.
    (Ich stecke ganz am Anfag der Programmierung mit C++. Bisher sind die Programme alle für die Shell / Dos).
    ABER Kylix lässt sich absolut nicht dazu überreden irgendetwas zu kompilieren.
    Ich war schon auf www.kylixforum.de und habe auch ein paar Patches von http://www.kylix-patch.de.vu installiert.
    Die einzelnen Probleme waren dann zwar behoben, aber es kommen immer neue. :(
    Nach dem ich mir jetzt einen kompletten Abend mit Kylix versaut habe,
    habe ich es wieder runtergeschmissen.

    Meine Frage ist jetzt, ob es eine Möglichkeit gibt, den Quelltext, der mit Borland C++
    unter der Borland IDE geschrieben wurde 1 zu 1 unter Linux zu verwenden?
    Am besten wäre eine entsprechende IDE.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 theborg, 01.11.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hm warum nimste net den dcc compiler von kylix3 der ist consolenbasirt

    das c++ von kylix3 leuft nicht da kanste machen was du wilst ist halt zu alt
     
  4. #3 avaurus, 01.11.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    ne, mal aber im Ernst: C++ unter Windows ist schon anders, so gibt es dieses conio.h unter Linux nicht, außer jemand hat nen "Wrapper" geschrieben, aber generell nicht.
    Ich würde es mal mit curses oder ncurses versuchen. Ich hab leider zu wenig Erfahrung mit C++, daher auch nur allgemeine Tipps.
    Aber wenn man schon mit cout arbeitet, so kann man ja auch mit cin arbeiten ;)...habs nich getestet, aber sollte möglich sein, damit den gleichen Effekt zu erschaffen wie mit getch.

    Bis dann.
     
  5. #4 mo_no, 02.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2004
    mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich statt conio.h curses oder ncurses verwende, bekomme ich folgende Meldung:
    Code:
    mo@moonlight:~$ gcc hello.cpp -o hello
    hello.cpp:11:18: ncurses: No such file or directory   // oder eben curses 
    hello.cpp: In function `int main()':
    hello.cpp:15: error: `cout' undeclared (first use this function)
    hello.cpp:15: error: (Each undeclared identifier is reported only once for each function it appears in.)
    hello.cpp:16: error: `getch' undeclared (first use this function)
    P.S.: Das es anstelle von "void main()" "int main()" heißen muss, habe ich schon herausgefunden. :rolleyes:
     
  6. #5 h2owasser, 02.11.2004
    h2owasser

    h2owasser Sxe Power User

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd sagen, du solltest mal den Quellcode posten.

    ggf. musst du später die ncurses dazulinken. Aber erstmal würde ich sicherstellen, dass du die ncurses_devel installiert hast und dass du die ncurses.h richtig includest.
     
  7. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    1. solltest du iostream und _nicht_ iostream.h einbinden.
    2. schreibe dann std::cout und nicht nur cout
    3. schau mal in der ncurses Doku nach ob es überhaupt die Funktion getch() gibt, kann sein das sie bei ncurses etwas anders heißt.
    4. solange du ansi-C++ programmierst hast du keine Probleme unter verschiedenen Plattformen. Eurer Lehrer scheint aber weder den aktuellen C++ Standard zu kennen (wegen verwendung von iostream.h) noch ansi-c++ zu programmieren (verwendung von conio.h)
     
  8. sowatt

    sowatt Foren As

    Dabei seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    getch() ist nur unter Windows und zwar dafür das die Konsole nicht gleich
    wieder geschlossen wird wenn das Prog gelaufen ist, das brauchst Du nicht unter Linux.

    Was willst Du denn mit ncurses, eine GUI erstellen wie z.B. Wincommander? Ansonsten
    brauchst Du das gar nicht einzubinden.
    Du könntest am Anfang um Dir einige zu erleichtern auch"using namespace std;"
    schreiben, dann kannst Du dir sowas wie "std::cout" sparen. Ist aber nicht der
    beste Weg und nur für den Anfang geeignet.

    MfG
    sowatt
     
  9. #8 avaurus, 02.11.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    ja, und vor allem void main() :P
     
  10. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    so ist's richitg

    Damit er auch weiß was "wir" meinen:
    Code:
    #include <iostream>
    using std::cout;
    using std::cin;
    using std::endl;
    
    #include <string>
    using std::string;
    
    int main() 
    {
      string test;
      cout << "Bitte Daten eingeben: ";
      cin >> test;
      cout << "Sie haben " << test << "eingegeben" << endl;
      return 0;
    }
    
     
  11. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Also wie gesagt C++ ist absolutes Neuland für mich.
    Ich kenne nur Visual Basic. :rolleyes:
    (P.S.: Hat jemand Erfahrungen mit Gambas?)

    Also ich glaube ich lasse das lieber mit dem Programmieren unter Linux,
    da der Lehrer sich eben nicht an die Standards hält
    (oder eben mit Borland C++ arbeitet.)
    Bsp: void main() im Gegensatz zu int main()
    Ich möchte den Quelltext aus der Schule einfach zu Hause unter Linux
    erweitern, nachvollziehen, etc.

    Ich habe ihn heute mal gefragt, wegen der conio.h und er meinte,
    die müsste es auch unter Linux geben (zum downloaden).
    Ncurses habe ich installiert.
    getch() verwenden wir damit das Programm nicht geschlossen wird, richtig.
    Aber heute meinte der Lehrer, man kann anstelle von cin>>Variable;
    auch Variable = getch(); nehmen. (<== Vorteil: kein Enter nach Eingabe nötig)

    Muss man unter Linux nachdem man die Bibliothek eingebettet hat, jeden
    einzelen Befehl, den man nutzen will, extra angeben?

    Der Lehrer hat heute das Buch "C++ in 21 Tagen" empfohlen.
    Ist das brauchbar oder hält sich dass auch nicht an Standards?

    Mein Traum wäre, ich schreibe einen Quelltext und kann
    diesen mit gcc und Linux, mit gcc unter Windows und mit dem
    Borland C++ Compiler in der Schule kompilieren und linken! ;)
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Lord Kefir, 02.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal ein bischen damit rumprobiert... Man erzielt (wie auch bei VB) recht schnell brauchbare Ergebnisse. Gerade als VB-Einstieger kommt man recht schnell mit der Sprache und Struktur klar.

    Ich fand die IDE aber alles andere als komfortabel.

    Insgesamt blieb bei mir der Eindruck einer "netten", kleinen Sprache, die was für Leute ist, die keine Lust haben, was vernünftige zu lernen ;)

    Mfg, Lord Kefir
     
  14. #12 Flamesword, 02.11.2004
    Flamesword

    Flamesword Niemand

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau, Hessen
    Das geht aber auch besser:

    Code:
    #include <iostream>
    #include <string>
    
    using namespace std;
    
     
Thema:

Borland C++ / Kylix 3

Die Seite wird geladen...

Borland C++ / Kylix 3 - Ähnliche Themen

  1. Phänomenale Resonanz auf Borland JBuilder 3 für Linux

    Phänomenale Resonanz auf Borland JBuilder 3 für Linux: INPRISE verzeichnet eine phänomenale Resonanz auf seine JBuilder 3 Foundation Edition. Weiterlesen...
  2. borland c++ builder

    borland c++ builder: Hi, bisher benutze ich den "borland c++ builder" also das machen wir wohl atm in so einem unheimlich professionellen *g* It-Unterricht (bin ja...
  3. Kylix Anwendung unter Linux ausführen?

    Kylix Anwendung unter Linux ausführen?: Hallo Zusammen :hilfe2: Ich bin neu in der Linux Welt und hab eine kleine Kylix Anwendung geschrieben. Jetzt hab ich noch ein paar Fragen....
  4. Problem mit Kylix

    Problem mit Kylix: Ich habe Kylix installiert (OpenSuse 10.1) und beim Start von startdelphi und startbcb kommt die Fehlermeldung /usr/local/kylix/bin/delphi: error...
  5. Kylix startet nicht

    Kylix startet nicht: Hallo, hab mir Kylix installiert und nun startet es nicht. Bei der Installation kam keine Fehlermeldung, wenn ich es nun starte kommt folgende...