bootprobleme mit ide-festplatte

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von MrMaikel, 12.04.2006.

  1. #1 MrMaikel, 12.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo linuxuser!

    ich bin absoluter linux-neuling,das mal vorab ^^

    ich hab opensuse mit grub 1.5, ide festplatte und dvd-laufwerk aber auch einen sata anschluss am mainboard.

    also... installieren konnte ich linux nur mit der bootoption "insmod=ide-generic". wenn ich jetzt ohne setup-dvd starten will, funzt das net (das failsafe auch net) wenn ich für erweiterte anzeige auf "esc" drücke, zeigt er mir "waiting for device to appear... /dev/hda8... did not appear". das selbe bei hda9. hda8 und hda9 hat er mir bei der installation als swap und root partitionen angezeigt. root mit reiserfs formatiert. selbst wenn ich den sata-controller im bios ausschalte treten die selben probleme auf. ich komm nur ins linux rein, wenn ich die dvd einlege, das setup mit "insmod=ide-generic" starte und dann auf "installiertes system starten" klicke. das ist ja aber auch net das wahre!!!

    kann mir jemand von euch helfen? wär echt nett!

    Grüße

    MrMaikel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 12.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Wird denn die IDE Festplatte vom Bios erkannt?
     
  4. #3 MrMaikel, 12.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ja sowohl festplatte als auch dvd laufwerk wird im bios angezeigt, also auch erkannt.
     
  5. #4 Keruskerfürst, 12.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Ein paar Informationen zur Hardware und Installation:
    1. CPU, Mainboard, RAM
    2. Grafikkarte
    3. eigebaute Festplatten
    4. Partitionierung
     
  6. #5 Wolfgang, 12.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Was stehen denn in deiner /boot/grub/menu.lst für Einträge?

    Gruß Wolfgang
     
  7. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Hi!
    Du musst dafür sorgen, dass das ide-generic modul noch vor dem Kernel geladen wird. Dazu gibt es die Initial Ramdisk!
    Eine Erklärung und Anleitung findest du unter
    http://de.opensuse.org/SDB:Booten_mit_der_initial_ramdisk
    Siehe Punkt "Erstellen einer initrd"

    Es sollte eigentlich keine Probleme geben - falls doch, melde dich einfach wieder hier.
     
  8. #7 MrMaikel, 12.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ok ich probiers mal aus. meld mich nochmal obs geklappt hat oder net ^^


    ...


    es hat nicht geklappt. so wie ichs verstanden hab, muss man nur unterm root-user in der konsole "mk_initrd" eingeben. das hab ich gemacht und dann neu gestaret. als bootoption "insmod=ide-generic" eingegeben, aber nix...


    sry, hab die andren 2 einträge erst eben gesehen.

    also... /boot/grub/menu.lst:

    und PC:

    CPU: AMD Athlon 64 3200+
    Maiboard: Asrock 939S56-M
    RAM: 1024 DDR-RAM
    Grafikkarte: ATI Radeon X700 SE
    Festplatte: Maxtor 6L160P0 (IDE)
    Laufwerk: TSSTcorp CD/DVDW SH-W162C (IDE)
    Partitionierung: (Ausgabe von Acronis PartitionsExpert 2003)
    C: Windows (bei Installation als hda1 ausgewiesen)
    D: Windows (hda??)
    E: Windows (hda??)
    H: Windows (hda7)
    Linux Swap (hda8)
    ReiserFS (hda9)
    F: DVD Laufwerk
    G,I: Virtuelles Laufwerk (Win)
     
  9. #8 Wolfgang, 12.04.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Deine Buchstaben als Partitionsbezeichnung haben unter Linux keinerlei Bedeutung, liefern nichtmal die benötigten Informationen.

    Einzig informativ wäre dann schon eher die genaue Partitionsaufteilung, wie sie z.B.
    fdisk -l liefert.
    Mach beim nächsten Posting bitte mal den Haken an Grafische Smileys deaktivieren.

    Gruß Wolfgang
     
  10. #9 MrMaikel, 13.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    sorry wegen den smileys, habs net gewusst ^^

    also hier dann die fdisk -l :

     
  11. #10 Keruskerfürst, 13.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Und auch /etc/fstab posten und nochmals /boot/grub/menu.lst
     
  12. #11 MrMaikel, 13.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hier die /etc/fstab


    und hier die /boot/grub/menu.lst

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...
     
  13. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    also du sollst ja in der /etc/rc.config beim Eintrag INITRD_MODULES
    dein ide-generic mit eintragen. Am besten ganz am Anfang!
    dann wechselst du in das /boot verzeichnis und führst mk_initrd aus .. genau auf die Ausgaben achten - gibt es Fehler ? Wo speichert er die neue initrd.
    Die neue initrd muss dann als /boot/initrd gespeichert werden, bzw. kannst du auch einen link dorthin setzen.
    Wenn das alles klappt, wird das Modul vor dem Kernel geladen und alles muss funktionieren. Es sei denn, es liegt doch nicht an dem Modul ;-)
     
  14. #13 MrMaikel, 14.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    bei mir gibts keine datei mit dem namen /etc/rc.conf !!! ???

    hab suse 10.0
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    /etc/rc.config
     
  17. #15 MrMaikel, 14.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2006
    MrMaikel

    MrMaikel Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    sorry mein ich ja. hab erst in der konsole kate /etc/rc.config eingetippt, hat er ne leere datei geöffnet. dann bin ich auf datei suchen und hab rc.config auf der ganzen platte gesucht... auch nix. und dann hab ich noch im arbeitsplatz geguckt, war auch nix
     
Thema:

bootprobleme mit ide-festplatte

Die Seite wird geladen...

bootprobleme mit ide-festplatte - Ähnliche Themen

  1. RT-Kernel: Bootprobleme unter Debian Lenny

    RT-Kernel: Bootprobleme unter Debian Lenny: Hallo, ich habe ein recht komisches Problem beim Booten meines selbstgebauten RT-Kernel unter Debian Lenny. Wenn ich besagten Kernel auswähle,...
  2. Linux Bootprobleme

    Linux Bootprobleme: Hallo Leute, ich hab ein Linuxsystem (Debian) bei dem beim Booten der Rechner immer stehen bleibt. Und zwar glaube ich das es wohl an einem...
  3. Bootprobleme mit Windows 2000 und LInux

    Bootprobleme mit Windows 2000 und LInux: Hallo liebe Forenmitglieder ich habe ein Problem beim Booten. Die Systemausstattung: CPU Intel P4 1,5 GHz 377 MB ram Grafik: Riva TNT 2 Model...
  4. scsi-raid als system, 2*ide als daten/backup nutzen --- bootprobleme

    scsi-raid als system, 2*ide als daten/backup nutzen --- bootprobleme: hi, ich habe einen server mit 2 scsi platten. diese sind mit hardware-RAID (Raid1) gemirrored;)... soweit, so gut. habe auf dem...
  5. Bootprobleme mit Windows XP und Kubuntu 6.06.1

    Bootprobleme mit Windows XP und Kubuntu 6.06.1: Mein Problem: Windows XP kann nicht mehr gebootet werden, der Bootlader funktioniert nicht mehr. Windows brauch ich jedoch noch. Eine...