Bootproblem nach Kernelinstallation

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von schwedenmann, 12.02.2006.

  1. #1 schwedenmann, 12.02.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Ich habe Gentoo per Kororaa_gentoo installiert. Klappt alles wunderbar.
    /boot = /hdb5 / = /hdb14 grub in der Rootpartion, also in hdb14. Gebootet über grubbootmenü auf hda mit
    title Gentoo
    root (hda14)
    chainloader +1
    boot

    Dasklappt einwandfrei mit den beiden Korora-Einträgen.
    Habe gestern unter gentoo den kernel 2.6.15-ck2 manuell erstellt. Bin folgerndermaßen vorgegangen
    # USE="-doc symlink" emerge ck-sources
    danach menuconfig in /usr/src/linux
    bach Konfiguration
    make && make modules_install
    das bzImage als kernel-2.6.15-ck2 nach /boot kopiert.

    die menue.lst um folgenden Eintrag erweitert

    root (hd1,4)
    kernel /boot/kernel-2.6.15-ck2 root=/dev/hdb14

    von Kororaa sind die Einträge ähnlich (root und kernel Pfade sind identisch).

    Ich kann weder per chainloader noch per direktem Anspringen des Kernels genoo booten, der kernel hängt mit kernale panic
    VFS: Cannot open root device "hdb14" oer unknown block (3,78)
    Please append a correct "root" ="boot option
    Kernel panic - not syncing: VFS. Unable to mount root fs on unknown-block (3,78).

    auch wenn ich root (hd1,4) in (hd1,13) ändere und kernel (hd1,4)/boot/... angebe, oder /boot auslasse kommt immer kernel-panic. hab ich was falsch gemacht (übrigens ich habe kein initrd.img ist aber doch auch nicht nötig?).

    Habe grub per grub-setu nochmal in /dev/hda14 installiert, keine Änderung, aber die alten Einträge von Koraa lassen mich Gentoo immer noch booten.

    Mfg
    schwedenmann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Edward Nigma, 12.02.2006
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Probiers mal mit
    Code:
    root (hd1,4)
    kernel (hd1,4)/kernel-2.6.15-ck2 root=/dev/hdb14
     
  4. #3 old-dad, 14.02.2006
    old-dad

    old-dad old-dad

    Dabei seit:
    25.06.2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mit Blick aufs Meer
    mal zum nachdenken

    welches dateisystem hast du auf /dev/hdb14 erzeugt?
    dieses muß natürlich in den kernel einkompiliert sein (fest, nicht nur als modul), sonst ist nix mit mounten

    also viel erfolg
     
  5. #4 Disciple, 15.02.2006
    Disciple

    Disciple DoubleU Disciple

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hatte das ding mit mke2fs -j formatiert allso mit ext3 habs aber auch mit ext2 versucht und hab die module in der make menuconf eigestellt und auch mit make && make modules_install installiert aber ich kannst trotzdem nicht booten. hab ich vielleicht vergessen in irgendeiner conf datei was einzutragen ?

    DoubleU
     
  6. #5 Keruskerfürst, 15.02.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht vergessen den Kernel und die System.map nach /boot zu kopieren?
     
  7. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du die Unterstuetzung fuer ext3 als modul erstellt hast, benoetigst Du eine initrd, um beim Booten das Modul zur Verfuegung zu haben. Viel einfacher ist es jedoch, ext3 fest in den Kernel einzubinden (d.h., bei make menuconfig steht bei ext3 ein '*' und kein 'M').
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 schwedenmann, 17.02.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Bootproblem mit Gentoo (gelöst)

    Hallo


    Nur als Rückmeldung.

    Problem per genkernel gelöst.
    habe mir mit genkernel ---clean --mountboot --menuconfig all einen Kernel 2.6.15-ck2 gebaut, /boot/grub/menu.lst angepaßt (kernel + initrd) und Kororaa-gentoo bootet jetzt.


    Mfg
    schwedenmann

    P.S.
    ext3 war natürlich auch vorher einkompiliert, ist aber sowieso afaik die Standdardeinstellung, bei allen fs steht *, niergens ein M.
     
  10. #8 SkyFlash, 17.02.2006
    SkyFlash

    SkyFlash Eroberer

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Nur mal als Anmerkung: grub beginnt bei 0 zu zählen.


    greetz, Ralle
     
Thema:

Bootproblem nach Kernelinstallation

Die Seite wird geladen...

Bootproblem nach Kernelinstallation - Ähnliche Themen

  1. Bootproblem unter Suse 10.1 nach Update

    Bootproblem unter Suse 10.1 nach Update: Hallo ! Also seit einer Weile besteht das Problem ,das der Rechner sich beim Runterfahren aufhängt, bzw. stehen bleibt und zwar immer in der...
  2. Kubuntu 6.04 | Bootprobleme nach Install

    Kubuntu 6.04 | Bootprobleme nach Install: Hi all. Hab mir grad das neue Kubuntu 6.04 als vm installiert. Soweit alles ok, bis zum ersten booten nach der Install! Folgender Fehler...
  3. Bootproblem und Zugriff nur über serielle Konsole möglich

    Bootproblem und Zugriff nur über serielle Konsole möglich: Hallo Forum! Lieder habe ich ein massives Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß. Habe einen root-server bei 1&1 der schon seit drei...
  4. Bootproblem Tristation U10

    Bootproblem Tristation U10: Meine Tristation U10 (kompatibel mit UltraSPARCIIi) bootet nicht. Über die serielle Schnittstelle habe ich mir die Bootmeldungen ausgeben lassen....
  5. RT-Kernel: Bootprobleme unter Debian Lenny

    RT-Kernel: Bootprobleme unter Debian Lenny: Hallo, ich habe ein recht komisches Problem beim Booten meines selbstgebauten RT-Kernel unter Debian Lenny. Wenn ich besagten Kernel auswähle,...