Bootmanager : boot-Reihenfolge

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von camperwolf, 20.02.2006.

  1. #1 camperwolf, 20.02.2006
    camperwolf

    camperwolf Linux-Newbie

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe GNU GRUB version 0.95 (639 lower / 392128 upper memory) als Bootmanager um zwischen Linux und XP zu wählen. Wie kann ich die Zeit die mir zum auswählen bleibt ändern und die Reihenfolge. Nach fünf Sekunden wird Linux gestartet. Ich würde gerne, das er nach 10 Sekunden XP startet, statt Linux. Wie kann ich das von ändern (auch von XP?)

    Gruß

    Benny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Na schau dir doch einfach mal die Datei /boot/grub/menu.lst an.
    Dort stehen auch viele Kommentare und kryptisch isses auch nicht.
     
  4. #3 camperwolf, 27.02.2006
    camperwolf

    camperwolf Linux-Newbie

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    So sieht /boot/grub/menu.lst aus : (ach du schreck!!!)

    # menu.lst - See: grub(8), info grub, update-grub(8)
    # grub-install(8), grub-floppy(8),
    # grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
    # and /usr/share/doc/grub-doc/.


    ## default num
    # Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
    # the entry number 0 is the default if the command is not used.
    #
    # You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
    # is the entry saved with the command 'savedefault'.
    default 0


    ## timeout sec
    # Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
    # (normally the first entry defined).
    timeout 5


    # Pretty colours
    color cyan/blue white/blue


    ## password ['--md5'] passwd
    # If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
    # control (menu entry editor and command-line) and entries protected by the
    # command 'lock'
    # e.g. password topsecret
    # password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
    # password topsecret


    #
    # examples
    #
    # title Windows 95/98/NT/2000
    # root (hd0,0)
    # makeactive
    # chainloader +1
    #
    # title Linux
    # root (hd0,1)
    # kernel /vmlinuz root=/dev/hda2 ro
    #


    #
    # Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST

    ### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    ## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
    ## by the debian update-grub script except for the default options below


    ## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs


    ## ## Start Default Options ##
    ## default kernel options
    ## default kernel options for automagic boot options
    ## If you want special options for specifiv kernels use kopt_x_y_z
    ## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
    ## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
    # kopt=root=/dev/hda2 ro


    ## default grub root device
    ## e.g. groot=(hd0,0)
    # groot=(hd0,1)


    ## should update-grub create alternative automagic boot options
    ## e.g. alternative=true
    ## alternative=false
    # alternative=true


    ## should update-grub lock alternative automagic boot options
    ## e.g. lockalternative=true
    ## lockalternative=false
    # lockalternative=false


    ## altoption boot targets option
    ## multiple altoptions lines are allowed
    ## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
    ## altoptions=(recovery mode) single
    # altoptions=(recovery mode) single


    ## controls how many kernels should be put into the menu.lst
    ## only counts the first occurence of a kernel, not the
    ## alternative kernel options
    ## e.g. howmany=all
    ## howmany=7
    # howmany=all


    ## should update-grub create memtest86 boot option
    ## e.g. memtest86=true
    ## memtest86=false
    # memtest86=true


    ## ## End Default Options ##


    title Debian GNU/Linux, kernel 2.4.27-2-k7
    root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.4.27-2-k7 root=/dev/hda2 ro
    initrd /boot/initrd.img-2.4.27-2-k7
    savedefault
    boot


    title Debian GNU/Linux, kernel 2.4.27-2-k7 (recovery mode)
    root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.4.27-2-k7 root=/dev/hda2 ro single
    initrd /boot/initrd.img-2.4.27-2-k7
    savedefault
    boot


    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST


    # This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
    # ones.
    title Other operating systems:
    root



    # This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
    # on /dev/hda1
    title Microsoft Windows XP Professional
    root (hd0,0)
    savedefault
    makeactive
    chainloader +1


    gruß Benny

    PS: Was die Smiley da drinne jetzt machen weiß ich auch nicht
     
  5. #4 schwedenmann, 27.02.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo


    timeout 10 schreiben, bootet nach 10 sekunden

    default 2 bootet den 3. Eintrag
    das wäre dann XP, wenn du folgenden Eintrag
    löscht, der ist tot, da ncihts definiert ist, aber einen Bootmenüeintarg anzeigt.

    Ansonsten default 3 eintragen.

    Mfg
    schwedenmann
     
  6. #5 Wolfgang, 27.02.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Du möchtest das hier editieren:
    Code:
    ...
    ## default num
    # Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
    # the entry number 0 is the default if the command is not used.
    #
    # You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
    # is the entry saved with the command 'savedefault'.
    [color=red][b]default 0[/b][/color] #deine default zu startende Nummer(4)?
    
    
    ## timeout sec
    # Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
    # (normally the first entry defined).
    [color=red][b]timeout 5[/b][/color] #Deine Zeit in Sekunden
    
    ...
    
    Um die Smilies auszublenden, musst du
    [x] Grafische Smileys deaktivieren
    Häckchen setzen.

    Übrigens scheint der dritte Eintrag sinnlos( nicht funktionabel) zu sein.

    Gruß Wolfgang
     
  7. #6 Goodspeed, 28.02.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Daher auch der Kommentar
    Code:
    # This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
    # ones.
    
     
  8. #7 camperwolf, 06.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2006
    camperwolf

    camperwolf Linux-Newbie

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich bins erst jetzt wieder.

    Soll ich einfach die letzte Zeile, die default 0 heißt in default 3 umbenennen???? Startet er dann nach 10s(habe ich geändert) XP? Ich wundere mich, weil ja jetzt default 0 steht aber wie sehe ich, das Debian GNU/Linux, kernel 2.4.27-2-k7 default 0 ist und Microsoft Windows XP Professional default 3 ist? Heißt default 0 nur, das kein Eintrag definiert ist und er daher das erste startet? => ich könnte auch default 1 schreiben dann würde er das gleiche tun wie jetzt.

    Gruß Benny
     
  9. #8 Wolfgang, 06.03.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt

    Hallo
    Ich gehe mal davon aus, dass du bis 3 zählen kannst. ;)

    Hier steht doch alles:
    Was ist daran unverständlich?
    Fang bei 0 an zu zählen... :)
    Gruß Wolfgang
     
  10. #9 camperwolf, 06.03.2006
    camperwolf

    camperwolf Linux-Newbie

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe noch nicht ganz ob ich für XP jetzt default 2 oder default 3 schreiben muss. Steht default 0 dafür, das nichts ausgewählt ist oder was???

    Sorry, bin sehr irritiert. :-(

    Gruß Benny
    ;-)
     
  11. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ja verreckt...

    Kannst du nicht lesen?
    default 0 : der erste Eintrag wird ausgewählt und dann nach timeout geladen
    default 1 : der zweite Eintrag wird ausgewählt und dann nach timeout geladen
    default 2 : der dritte Eintrag wird ausgewählt und dann nach timeout geladen
    default 3 : der vierte Eintrag wird ausgewählt und dann nach timeout geladen

    Jeder Eintrag beginnt mit einem title.
    Kriegst du es jetzt hin?
     
  12. #11 Wolfgang, 06.03.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Nochmal:
    Das bedeutet:
    Mit default legst du fest welcher Eintrag per default gestartet wird.
    Wenn du default nicht verwendest, wird 0 angenommen.

    Gruß Wolfgang
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    In der Computersprache C und vielen anderen faengt man bei 0 an zu zaehlen, nicht bei 1. Deswegen bezieht sich 'default 0' auf den ersten Eintrag.
     
  15. #13 camperwolf, 06.03.2006
    camperwolf

    camperwolf Linux-Newbie

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    OK ALLES KLAR, es geht.

    Manchmal gehts halt doch einfacher als man denkt!!

    Und Tschüss.
     
Thema:

Bootmanager : boot-Reihenfolge

Die Seite wird geladen...

Bootmanager : boot-Reihenfolge - Ähnliche Themen

  1. Vista, XP und suse? Wie siehts mim Bootmanager aus?

    Vista, XP und suse? Wie siehts mim Bootmanager aus?: Wenn ich Vista auf nem neuen PC installiert habe, und dann XP installiere, dann ist ja der Vista Bootmanager weg (Den könnt ich nur mit der Vista...
  2. Bootmanager

    Bootmanager: Hi, ich hab mir XP deinstalliert, weil die Partitionen kaputt aber alles "gerart" und auf die Linux Partition kopiert, jetzt kann ich aber nicht...
  3. Bootmanager auf CD anstatt auf Festplatte

    Bootmanager auf CD anstatt auf Festplatte: :hilfe2: Hallo zusammen, ich möchte Linux und XP zusammen auf meinem Rechner laufen lassen, soweit so gut, ich abe dafür einmal die C...
  4. Bootmanager von CD booten?

    Bootmanager von CD booten?: Habe folgende Probleme : 1. einen Laptop bei dem der HD-Controler im Eimer ist 2. er bootet nicht vom USB-Stick oder externer HD obwohl er...
  5. Help -> Bootmanager

    Help -> Bootmanager: Hi Leute ich hätte da gerne Mal ein Problem: Also ich hab Suse 10.1 x64-86 bei mir auf dem rechner installiert. Nebenbei läuft noch windows....