Bootloader?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von GeGo, 26.11.2003.

  1. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe ein Problem undzwar habe ich 3 Partitionen:
    Linux, XP (NTFX) und Datenplatte (Fat32)

    Jetzt will ich Linux installieren auf die Linux platte das prob ist nur das der den Bootloader da drauf packt. Wenn ich jetzt die linux platte lösche geht auch der bootloader nicht mehr und ich kann alles neu installieren. Geht das auch anders? Kann ich den Bootloader irgendwie auf die FAT32 machen so das ich kein linux brauch damit der loader geht?

    Ich benutze SuSe 8.2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Freakazoid, 26.11.2003
    Freakazoid

    Freakazoid inkompatibel

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Mach dir am besten eine kleine Bootpartition von ca. 30MB.

    Falls du das nicht willst/kannst schreib den BL in den MBR der FAT-Partition, das sollte auch funktionieren.
     
  4. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Also soll ich den Loader auf die Fat machen? So wollte ich es eigentlich die Fat Platte soll die boot platte sein.

    Aber greift der loader nicht auf dateien zu die auf der linux platte sind?
     
  5. #4 HangLoose, 26.11.2003
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    moin

    wie wärs mit ner bootdiskette?



    Gruß HL
     
  6. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Schon probiert
    wieder selbes prob. Wenn linux platte weg ist und ich die Disk drin habe ladet er grub und zeigt dann fehler das irgendwelche Boot Dateien (liegen auf der Linux platte) nicht gefunden wurden.

    Ist schon komisch. Ich muss mal schauen ob das auch mit RedHat so ist.
     
  7. mjup

    mjup Tripel-As

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BGLD
    Die bootdatein liegen in /boot welches man, da hirachisches filesystem 8) auch als eigene partition verwenden kann. Sollte eigentlich auch ne fat sein können.

    Doch ich seh da kein problem! wenn du das linux löscht, brauchst du ja den bootloader auchnimma.

    Dann kanst ja mit der CD hochfahren, und den xp-loader wieder in den MBR schreiben.(Reperaturfunktion macht das automatisch)

    Oder bei win9x kanst mit ner bootdiskette oder cd im dosmodus starten und dort fdisk -mbr oder fdisk /mbr bin nicht ganz sicher.

    Aber wie gesagt, wenn du die fat32 partition als /boot einbindest, sollte dein bootloader immer funktionieren. Das problem is hald dann beim neuinstallieren, da musst du aufpassen, das linux die/boot partition nicht formatiert. :tongue:
     
  8. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Am besten währe es ja wenn ich nach Linux löschen den alten XP loader behalten könnte. Aber wie geht das ich habe mal die reperatur funktion benutzt hat sich nichts geändert warum?
    Muss ich bei der Installation des linux loader irgend etwas beahten?
     
  9. #8 mjup, 26.11.2003
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2003
    mjup

    mjup Tripel-As

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BGLD
    eigentlich musst du nix beachten.
    Als ich kans nur sicher vom w2k sagen, bei dem hats funktioniert. es gibt da aber auch ein comando dafür in der reperaturconsole von der cd. die gibts ja hoffentlich! nur weis ich nichmehr wass man da eingeben muss.(is scho jahre her.)

    Werd mal schaun ob ich nen xprechner wo finden kann.

    Gib einfach in der Reperaturkonsole help ein.

    Ja genau!! FixMBR heisst das komando. kann man glaub ich auch klein schreiben.
     
  10. #9 Diabolo, 26.11.2003
    Diabolo

    Diabolo Tripel-As

    Dabei seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Mit XP-CD booten, R-Taste drücken.......
    FIXMBR
    enter

    oder bei Win 9X

    Mit Startdiskette booten,
    fdisk mbr
    enter
     
  11. GeGo

    GeGo Doppel-As

    Dabei seit:
    21.07.2003
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Danke das habe ich gesucht :)
     
  12. #11 dvd.ewu, 22.12.2003
    dvd.ewu

    dvd.ewu Grünschnabel

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bei der insallroutine von linux bei boot von loader auf diskette umstellen dann brauchst du wenn du linux wieder löschen mußt oder willst die neue partition nur löschen und das freie volumen neu verteilen(Partition magic)
    die boot diskette brauchst du nur wenn du linux starten willst ansonsten läßt du sie einfach weg.

    mfg ?(
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 schwedenmann, 30.12.2003
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    hallo

    Also wenn du unbedingt später dein Linux löschen wilst und einen bootloader (oder bootmanger) willst, nimm doch GAG 4.03, oder Xosl du mußt nur um damit linux booten zu können den linuxloader (grub oder Lilo) in die rootpartition ! von Linux schreiben, dann GAG zuerst auf diskette schreiben und testen und danach in den MBR schreiben. Wenn du dann später linux löscht kannst du trotzdem den Bootmanger GAG weiterverwenden, residiert nur im MBR und schreibt sonst keinerlei daten in irgendeine partition.
    Mit lilo kriegst du dein problem nicht gelöst, da ja lilo sich nicht nur in /boot befindet wie Grub (du löscht dann auf jeden fall deteien von lilo, auch wenn du /boot intakt läßt). Ob man /boot auf eine eigene FAt-partition schiebt den rest von linux löscht ud trotzdem grub weiternutzen kann glaube ich nicht.

    MfG
    schwedenmann
     
  15. #13 redlabour, 30.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Besser und korrekt :

    http://www.unixboard.de/vb3/showpost.php?p=39591&postcount=3

    Nur so hast Du 100%tige Sicherheit !
     
Thema:

Bootloader?

Die Seite wird geladen...

Bootloader? - Ähnliche Themen

  1. Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd

    Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd: Hi, im Netz gibt es einige Guides in denen beschrieben ist wie man mit dd den Bootloader, den gesamten MBR oder den MBR inkl. des versteckten...
  2. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  3. Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss

    Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss: Über 23 Jahre nach der initialen Veröffentlichung wird zum Ende des Jahres die Weiterentwicklung des Lilo-Bootloaders von seinem aktuellen...
  4. Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation

    Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation: Barebox, ein flexibler Bootloader vornehmlich für eingebettete Linux-Systeme, ist in Version 2015.06.0 erschienen. Neu ist unter anderem die...
  5. Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern

    Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern: Hallo, Ich hab ein paar Fragen zum Thema Partitions-Definitionen, dem Bootloader, wo die sind und wie man die sichert. Zu den Partitionen: Ich...