Bootloader?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Malus, 07.08.2008.

  1. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Ich habe mir aus meinem alten PC meine IDE 60 GB festplatte in meinen aktuellen Rechner eingebaut, und auf dieser Festplatte openSUSE 11 installiert.
    Auf der anderen Festplatte, einer 160gb SATA ist Windows XP installiert.
    Nun ist es so, dass openSUSE nicht startet wenn ich versuche den PC von der IDE festplatte (auf der suse drauf ist) zu booten. Es kommt nur ne Meldung das ich eine System Disk einlegen soll (wozu? das system ist ja eig. installiert).

    Dann startet Windows. So als wäre auf der Festplatte OpenSuse gar nicht drauf.

    Was kann ich da machen? Ich habe im Bios auch die Linux-Festplatte als 1 Priorität eingestellt... trotzdem bootet Windows.

    Was kann ich nun tun?

    Schon mal danke im vorraus für eure Geduld&Hilfe!

    Malus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 07.08.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo

    Installier grub auf hda (da liegt win drauf) und nciht wie jetzt in die Rootpartition von hdb, dann solltest du ein Bootmenü mit Auswahl sehen.

    Also

    a. yast aufrufen und grub nach hda (MBR) installieren

    oder

    b. als root in der Konsole grub-install /dev/hda

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 Malus, 07.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2008
    Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Naja Yast aufrufen.... meinst du ich soll nochmal mit der LiveCD starten (denn so startet Suse ja nicht) und dann z.B. per Terminal das Grub menü installieren?

    Es ist halt komisch, denn selbst wenn ich direkt versuche über die Festplatte wo Suse drauf ist zu starten sieht es so aus als würde das Betriebssystem nichtmal erkannt.
    (Habs jetzt schon 2 mal installiert..)
     
  5. #4 Gast1, 07.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2008
    Gast1

    Gast1 Guest

    http://unixboard.de/vb3/showthread.php?t=38978

    Und solche Mischsysteme (IDE und SATA) machen im Multi-/DualBoot ab und zu genau diese Probleme.

    Hier z.B.

    http://www.pc-forum24.de/debian-gnu...-probleme-beim-booten-plattenreihenfolge.html

    (OK, da kommt dann noch als weiteres Feature ein SW-Raid dazu, das ist aber eher zweitrangig, das Problem liegt in der richtigen, reproduzierbaren Erkennung der Plattenreihenfolge, was besonders bei mehreren SATA Platten dann noch öfters zu Problemen führen _kann_)
     
  6. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Nun gut.. erstmal danke für die Links. Ich habe versucht über die live cd von der festplatte zu booten (ist im livecd menü eine auswahlmöglichkeit), aber es passiert nichts....

    Oh mann, und ich hatte mich schon so gefreut dass ich nun endlich total viel platz auf ner HD für Linux hab' :(
     
  7. Gast1

    Gast1 Guest

    *öhem*

    Du hast den ersten Link auf den Thread hier aus diesem Board wirklich aufmerksam und vor allem auch zu Ende gelesen?
     
  8. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ja habe ich. Nur leider blicke ich nicht zu 100% durch.

    Ich habe nunmal im LiveCD Menü auf Textmodus umgestellt... erstmal nix passiert... menü hat sich mal nicht geändert. Dann dachte ich mir das ändert sich erst wenn ich z.B. OpenSUSE11 auswähle im Menü.
    Schwarzer Bildschirm... "Loading blablabla"....

    10 Minuten nix passiert, dann hab ich den Power OFF knopf gedrückt weils mir zu doof wurde.

    Gibts das Problem bei jeder Linux distri?
    Echt schade sowas. Ich verstehe nicht warums da Probleme gibt.
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Eine Live-CD zum Prüfen habe ich auch nicht da, zur Installaton verwende ich immer "vollständige" Installationsmedien.

    Notfalls Reparatursystem oder Installation starten und abbrechen (siehe verlinkten Thread).

    Ja, nein, vielleicht.

    Da ist auch ein gewisser "Glücksfaktor" dabei.
     
  10. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Nagut, aber ist dieses Prozedere dann immer zu machen wenn man Suse starten will?
    Wäre schon seeehr nervig :(

    Danke jedenfalls für deine Müh'!
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Nein, wenn man es richtig macht, dann nicht.

    (und würdest Du den Thread wirklich mal aufmerksam lesen, dann wäre diese Frage überflüssig gewesen).
     
  12. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Nein wäre sie nicht, denn in besagtem Thread wird nicht erwähnt dass man dieses Prozedere nur einmal Anwenden muss um das Problem "für immer" zu lösen.

    Ich schätze es wirklich sehr dass du mir hier versuchst zu helfen, aber ich finde es auch nicht unbedingt fein wenn man immer wieder vor den latz geknallt bekommt wie unnötig die Fragen die man stellt doch seien.

    Im Bezug auf Linux sollte keine Frage unnötig sein, auch wenn sie schonmal beantwortet wurde. Da finde ich die Philosophie von Ubuntuusers.de schon sehr anständig.

    Sorry, ist jetzt wirklich nichts gegen dich persönlich, aber ich muss das mal los werden, auch wenn du es nicht böse gemeint hast.

    Liebe grüße

    Malus
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann noch mal zum mitschreiben.


    Oder auch in diesem Thread hier, Post Nummer 2.

    So und ich klink mich hier aus.
     
  15. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0

    zum temrinal

    Code:
    linux@linux:~/Desktop> grub-install --root-directory=/ /dev/sda
    bash: grub-install: command not found
    
    yast sagt beim bootload installer laden foglendes:

     
Thema:

Bootloader?

Die Seite wird geladen...

Bootloader? - Ähnliche Themen

  1. Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd

    Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd: Hi, im Netz gibt es einige Guides in denen beschrieben ist wie man mit dd den Bootloader, den gesamten MBR oder den MBR inkl. des versteckten...
  2. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  3. Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss

    Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss: Über 23 Jahre nach der initialen Veröffentlichung wird zum Ende des Jahres die Weiterentwicklung des Lilo-Bootloaders von seinem aktuellen...
  4. Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation

    Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation: Barebox, ein flexibler Bootloader vornehmlich für eingebettete Linux-Systeme, ist in Version 2015.06.0 erschienen. Neu ist unter anderem die...
  5. Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern

    Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern: Hallo, Ich hab ein paar Fragen zum Thema Partitions-Definitionen, dem Bootloader, wo die sind und wie man die sichert. Zu den Partitionen: Ich...