BootLoader lässt sich nicht installieren

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Tuareg, 28.09.2005.

  1. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe Suse Linux 9.3 auf meine externe festplatte (usb2) installiert, jedoch lässt sie sich nur mit der installations-cd starten. wenn ich versuche den bootloader von linux (grub oder auch lilo) zu installieren, bekomme ich entweder eine fehlermeldung oder nach dem neustart bootet mein ibm laptop einfach wieder windoof. wenn ich über die bootdevicelist direkt die externe festplatte anwähle, bekomme ich die meldung missing system. die externe festplatte ist folgendermaßen partitioniert:
    sdb:
    1. ntfs ca. 70gb sdb1
    2. swap ca. 1gb sdb2 (ich denke)
    3. ext2 ca. 10gb sdb3

    diese habe ich mit partitionmagic angelegt. gab es bei suse linux 7xx nicht noch eine boot partition ?

    wie schaffe ich es nun, dass ich mein linux ordentlich booten kann?


    ich bedanke mich dann schon einmal,
    matthias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Es sollte klappen wenn du den Bootloader nicht im MBR, sondern nur auf der USB-Platte installierst.

    Dann solltest davon booten können ...
     
  4. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    leider schon versucht...
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Mit welchem Ergebnis ?

    (Fehlermeldung, etc.?)
     
  6. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ich habe als auswahl sdb und sdb3. leider funktionieren beide nicht. weiss nicht mehr genau ob yast ein problem gemeldet hat oder es einfach nicht funktioniert hat. wenn ich von der festplatte boote bekomme ich die meldung missing system. welche partition sollte aktiviert sein?
     
  7. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    so, nun bin ich in linux und kann darüber genaueres sagen:
    bekomme beim versuch zu booten immer die meldung missing system.

    habe folgende config:

    bootloader -grub
    ort- /dev/sdb3
    festplattenreihenfolge- /dev/sda, /dev/sdb
    bootloaderpartition aktivieren- nein
    code in mbr ersetzen -unverändet lassen
    sicherung... -ja
    gespeicherten mbr zum bootloadermenü hinzufügen- nein
    speichermethode -nur geänderte dateien speichern

    ...
    gfxmenu- (null)/



    nach der installation leider dies:


    typ -grub
    ort- /dev/null (mbr)
    .
    :alle leer:
    .
    bootloader-partition aktivieren -nein
    code in mbr ersetzen -unverändet lassen
    sicherung... -ja
    gespeicherten mbr zum bootloade|rmenü hinzufügen -nein
    speichermethode -nur geänderte dateien speichern
     
  8. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    fehlermeldungen kommen bei der konfiguration unter linux nicht.
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Bitte keine multi-/mehrfachpostings - dafür gibts den "ändern" button ;)

    Also der Bootloader muß in sdb ... also mbr aber auf der usb platte - dann sollte das doch gehen ?
     
  10. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    habe folgendes versucht:

    Der Ort des Bootloaders ist:
    1.scsi, 76.6 GB, /dev/sdb, HDS72808-0PLAT20 (MBR)

    Dann bekomme ich die Meldung die Reihenfolge der Festplatten zu ändern. Das
    sieht dann so aus:
    /dev/sdb,/dev/sda

    Die Installation funktioniert ohne Probleme. Eine Rückmeldung fehlt jedoch.Lasse
    ich die Konfiguration neu einlesen, bekomme ich jedoch
    etwas anderes gezeigt als eingestellt:
    Der Ort ist /dev/null (MBR); Die anderen Einstellungen sind leer. Nur die Globalen
    wie Speichermethode sind vorhanden.

    Wie kann ich kontrollieren, ob die Installation geglückt ist ?
    Gibt es noch eine andere Methode (außer mit yast) Grub zu installieren, die eher funktionieren könnte ?
     
  11. #10 DennisM, 29.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ja mit der Grub-Shell, einfach "grub --no-floppy" eingeben dann

    root (hd1,2)
    setup (hd1)
    quit

    MFG

    Dennis
     
  12. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ich habe grub --no-floppy in die konsole eingegeben. die vorhandenen zeilen der
    konsole werden nun gelöscht und es lässt sich nichts mehr eingeben.


    kann es sein, dass ibm den mbr blockiert ?
     
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Kann sein wenn du den auf "geschützt" gestellt hast .... (schau mal im BIOS!)
     
  14. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich war gearde im Bios. Leider keine Einstellung gefunden, die den MBR blockieren könnte. Habe eben festgestellt, dass ich den DMA Modus nicht ändern kann, da yast dort keine Festplatte erkennt.

    Ich denke, dass mit dem Bootloader wird so nichts mehr.
    Kann ich Grub auch auf eine CD brennen ?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Tuareg

    Tuareg Jungspund

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Endlich! Grub ist auf meiner externen Festplatte.
    Ich habe nur "grub-install /dev/sdb" in meine root-Konsole eingegeben und wenn
    ich nun von meiner externen festplatte boot, erscheint Grub. Yast scheint bei mir
    nicht richtig zu funktionieren.
    Allerdings ist dies noch nicht konfiguriert.
    Mit Hilfe von Google habe ich dann folgende menu.1st erstellt:


    default 0
    timeout 30
    color cyan/blue white/blue

    title Suse Linux 9.3
    root (hd1,2)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.11.4-20a-default root=/dev/sdb3
    initrd /boot/initrd-2.6.11.4-20a-default

    Notfallsystem???

    title Windows XP Prof.
    root (hd0,0)
    chainloader +1

    Wäre gut, wenn jemand mir eine Rückmeldung geben könnte, ob das so funktioniert.
    Dann müsste ich nurnoch wissen, wie ich Grub "manuell" installiere (speicherort menu.1st etc.)
    und ob noch etwas fehlt. Ich werde nochmal bei Google suchen.
    Eine kurze Rückmeldung über noch fehlende Sachen wäre nicht schlecht.

    danke
     
  17. #15 DennisM, 29.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Bitte die Edit-Funktion benutzen, Doppelposts sind nicht erwünscht - Danke :)

    MFG

    Dennis
     
Thema:

BootLoader lässt sich nicht installieren

Die Seite wird geladen...

BootLoader lässt sich nicht installieren - Ähnliche Themen

  1. Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd

    Bootloader sichern und wiederherstellen mit dd: Hi, im Netz gibt es einige Guides in denen beschrieben ist wie man mit dd den Bootloader, den gesamten MBR oder den MBR inkl. des versteckten...
  2. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  3. Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss

    Zukunft des Lilo-Bootloaders ungewiss: Über 23 Jahre nach der initialen Veröffentlichung wird zum Ende des Jahres die Weiterentwicklung des Lilo-Bootloaders von seinem aktuellen...
  4. Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation

    Bootloader Barebox 2015.06.0 mit mehr Dokumentation: Barebox, ein flexibler Bootloader vornehmlich für eingebettete Linux-Systeme, ist in Version 2015.06.0 erschienen. Neu ist unter anderem die...
  5. Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern

    Fragen zu Partitions-Aufbau und Bootloader – und dem Sichern: Hallo, Ich hab ein paar Fragen zum Thema Partitions-Definitionen, dem Bootloader, wo die sind und wie man die sichert. Zu den Partitionen: Ich...