Bootfehler Windows

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von mikey31, 12.01.2007.

  1. #1 mikey31, 12.01.2007
    mikey31

    mikey31 Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    meine windows partion startet nicht mehr
    was kann man machen

    Fehler der beim starten von windows partion kommt

    rootnoverify(hd0,0)
    chainloader8hd0,4)+1

    Mein System
    sda
    kein raid
    Bootmanager Grub
    Suse 10.2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Du hast einen Fehler in der /boot/grub/menu.lst. Dort müsste drin stehen.

    chainloader +1
     
  4. #3 mikey31, 12.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2007
    mikey31

    mikey31 Jungspund

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ich poste mal die ganze datei
    # Modified by YaST2. Last modification on Fr Jan 12 08:42:17 CET 2007
    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,6)/boot/message

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title Linux
    root (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda7 vga=0x31a resume=/dev/sda6 splash=silent showopts elevator=
    initrd /boot/initrd

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title Linux Savedisk
    root (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda9 vga=0x31a resume=/dev/sda6 splash=silent showopts elevator=
    initrd /boot/initrd

    ## hiddenmenu
    # Hides the menu by default (press ESC to see the menu)
    #hiddenmenu
    # Pretty colours
    #color cyan/blue white/blue
    ## password ['--md5'] passwd
    # If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
    # control (menu entry editor and command-line) and entries protected by the
    # command 'lock'
    # e.g. password topsecret
    # password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
    # password topsecret
    #
    # examples
    #
    # title Windows 95/98/NT/2000
    # root (hd0,0)
    # makeactive
    # chainloader +1
    #
    # title Linux
    # root (hd0,1)
    # kernel /vmlinuz root=/dev/hda2 ro
    #
    #
    # Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST
    ### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    ## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
    ## by the debian update-grub script except for the default options below
    ## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs
    ## ## Start Default Options ##
    ## default kernel options
    ## default kernel options for automagic boot options
    ## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
    ## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
    ## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
    ## kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
    ## kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
    # kopt=root=UUID=17f3e1c4-4f91-4048-b605-25b5ed2fef74 ro
    # kopt_2_6=root=/dev/sda9 ro
    ## default grub root device
    ## e.g. groot=(hd0,0)
    # groot=(hd0,8)
    ## should update-grub create alternative automagic boot options
    ## e.g. alternative=true
    ## alternative=false
    # alternative=true
    ## should update-grub lock alternative automagic boot options
    ## e.g. lockalternative=true
    ## lockalternative=false
    # lockalternative=false
    ## additional options to use with the default boot option, but not with the
    ## alternatives
    ## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
    # defoptions=quiet splash
    ## should update-grub lock old automagic boot options
    ## e.g. lockold=false
    ## lockold=true
    # lockold=false
    ## altoption boot targets option
    ## multiple altoptions lines are allowed
    ## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
    ## altoptions=(recovery) single
    # altoptions=(recovery mode) single
    ## controls how many kernels should be put into the menu.lst
    ## only counts the first occurence of a kernel, not the
    ## alternative kernel options
    ## e.g. howmany=all
    ## howmany=7
    # howmany=all
    ## should update-grub create memtest86 boot option
    ## e.g. memtest86=true
    ## memtest86=false
    # memtest86=true
    ## should update-grub adjust the value of the default booted system
    ## can be true or false
    # updatedefaultentry=false
    ## ## End Default Options ##
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: Ubuntu, kernel 2.6.17-10-generic (/dev/sda9)###
    title Ubuntu, kernel 2.6.17-10-generic (/dev/sda9)
    kernel (hd0,8)/boot/vmlinuz-2.6.17-10-generic root=/dev/sda9 ro quiet splash
    initrd (hd0,8)/boot/initrd.img-2.6.17-10-generic
    quiet
    savedefault
    boot

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd0,4)+1

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
    title Diskette
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (fd0)+1

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.2
    root (hd0,6)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda7 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
    initrd /boot/initrd
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    hier meine partionsübersicht

    ---Anfangs---- -----End------ Anfangs- Anzahl der
    # Flags Kopf Sekt Zyl. ID Kopf Sekt Zyl Sektor Sektoren
    -- ----- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ----------- -----------
    1 0x00 1 1 0 0x06 254 63 260 63 4192902
    2 0x80 0 1 261 0x0F 254 63 1023 4192965 308367675
    3 0x00 0 0 0 0x00 0 0 0 0 0
    4 0x00 0 0 0 0x00 0 0 0 0 0
    5 0x00 1 1 261 0x07 254 63 1023 63 110543264
    6 0x00 254 63 1023 0x82 254 63 1023 1 4208967
    7 0x00 254 63 1023 0x83 254 63 1023 63 41945652
    8 0x00 254 63 1023 0x83 254 63 1023 63 151669602
     
  5. #4 Kevins Computer, 21.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2007
    Kevins Computer

    Kevins Computer Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorab erstmal ich bin ein Anfänger ^^ Also nicht gleich schlagen.
    Kann ja Windows übers Bios booten indem ich von hdd0 auf hdd1 stelle aber was für einen sinn hat dann ein Bootloader ?

    Mein System
    windows ist auf eigener festplatte linux hat eine swap partition und eine ext3 partition
    kein raid
    Bootmanager Grub
    Suse 10.2

    Habe eigentlich genau das gleiche Problem bei mir sagt er

    Booting 'Windows'

    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd1,0)+1

    Muss ich dort
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd0,4)+1

    in

    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader +1

    ändern ?

    Und wenn ja wie mache ich das wenn ich auf die Datei zugreifen will sagt er

    Beim Laden von media:/hda2/boot/grub/menu.lst ist folgender Fehler aufgetreten:
    /boot/grub/menu.lst kann nicht gelesen werden.

    Wie gesagt Nooby der lernen möchte ^^

    Ich bedanke mich schonmal für jede Hilfe ;)
     
  6. #5 schwedenmann, 21.01.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Grub

    Hallo


    An beide Anfänger bitte ?


    Wo liegt das Linux und wo das Win ?

    bei Micky31 ist win ja wohl in eienr log Part ! (hd0,4), während es beim anderen Frager auf der 2. Platte liegt.

    Im 2. Fall muß afaik der map befehl angewandt werden im ersten Fall läuft afaik nichts, wenn es keine primäre Partiton mit ntfs odr fat32 gibt.

    mfg
    schwedenmann
     
  7. #6 Kevins Computer, 21.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2007
    Kevins Computer

    Kevins Computer Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Windows und Linux haben jeweils eine eigene Festplatte.
    Das steht in der device.map
    (hd1) /dev/hdb
    (fd0) /dev/fd0
    (hd0) /dev/hda

    Linux ist hd0
    Windows ist hd1

    Die Linux Festplatte ist die erste Festplatte und als Master gejumpert die Windows Festplatte als zweite Festplatte und als Slave gejumpert.

    Hoffe du kannst mit den Infos was anfangen.

    PS: Bin wirklich heftigst Noob.

    Wenn du mir sagst ich soll den map befehl anwenden dann brauch ich eine komplette Anleitung.

    Hatte gehofft das openSuSE das richtig einträgt bei der Installation war aber anscheinend nicht der Fall...

    So wie man an die menu.lst kommt weiß ich mittlerweile ^^

    Die sieht bei mir so aus derzeit.

    Code:
    # Modified by YaST2. Last modification on So Jan 21 16:00:49 CET 2007
    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,1)/boot/message
    ##YaST - activate
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.2
        root (hd0,1)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/hda2 vga=0x317 resume=/dev/hda1 splash=silent showopts
        initrd /boot/initrd-2.6.18.2-34-default
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
        rootnoverify (hd0,0)
        chainloader (hd1,0)+1
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
    title Diskette
        rootnoverify (hd0,0)
        chainloader (fd0)+1
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.2
        root (hd0,1)
        kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/hda2 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
        initrd /boot/initrd-2.6.18.2-34-default
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 schwedenmann, 21.01.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    map befehl

    Hallo

    @Kevins Computer

    Für win sollte das so klappen

    title win
    map (hd0) (hd1)
    map (hd1) (hd0)
    chainloader (hd1,0)+1

    Durch den map Befehl werden die Festplatten vertauscht aus hd1 wird hdo und somit c: für win.

    Ansonsten sieh dir mal das Manual zu grub an, einfach mal googlen, da stehen allle Befehle drin.

    mfg
    schwedenmann
     
  10. #8 Kevins Computer, 21.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2007
    Kevins Computer

    Kevins Computer Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich auch jedenfall mal ausprobieren.
    Vielen Dank.

    EDIT: Funktioniert. Vielen vielen Dank an dich.
     
Thema:

Bootfehler Windows

Die Seite wird geladen...

Bootfehler Windows - Ähnliche Themen

  1. Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1

    Bootfehler/Neuinstallation Grub auf failed RAID1: Hallo! Ich habe leider Probleme, meinen Linux-Server nach einem Festplatten-Fehler (defektes RAID1) zu booten. Meine Konfiguration: /boot...
  2. bootfehler nach beryl installation + libusb-devel

    bootfehler nach beryl installation + libusb-devel: (€: das mir dem XGL ist gelöst. Lösung :als root "gnome-xgl-switch --disable-xgl" eingeben). das Probelem mit dem libusb-devel (hierr geht es...
  3. Linux-Einsteigerproblem: Anscheinender KDE-Bootfehler...

    Linux-Einsteigerproblem: Anscheinender KDE-Bootfehler...: Hallo, ich habe erst seit gestern SuSe Linux 9.3 auf meinem Laptop installiert. Nach anfänglicher Zufriedenheit wurde nach einem Neustart KDE...
  4. BootFehler GRUB (Code 18) nach Installtion

    BootFehler GRUB (Code 18) nach Installtion: Nach der Installation von Ubuntu auf ein XP-System startet der PC nicht mehr. Anscheinend hängt sich Grub auf. Die MENU.LST sieht so aus title...
  5. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...