/boot weg durch HD-crash

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von KarliK, 13.06.2009.

  1. KarliK

    KarliK Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also ich hatte ein Ubuntu System bei dem die /boot auf eine Partition auf einer 2ten Festplatte (wo auch Windows und der Bootmanager drauf waren) war.

    Nunja, jetzt hatte ich irgendwie einen HW Fwehler auf dieser Platte und /boot ist ja somit weg.

    Jetzt wollt ich fragen wie ich das wieder bootbar kriege ?
    Also was muss ich alles in /boot kopieren mit einer Live CD?
    und wie installier ich den Boot-Manager wieder richtig ?

    ich hoffe jemand kann mir helfen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 13.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    auf der gleichen platte? nun wenn sie eh hin ist musst du wohl oder übel ne neue festplatte nehmen.

    was ist mit dem platz geschehen, der vorher deine /boot war?
     
  4. KarliK

    KarliK Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Naja, fürs Windows schon, aber das kann mal ruhen.


    Naja /boot wäre ja normalerweiße von der anderen Festplatte dort reingemountet worden.
    was jetzt nichtmehr passiert(da hin). also platz wäre da. (ist hald ned der selbe wie vorher, sondern der auf der funktionierenden HD, aber egal)

    ist also die Frage ob ich mehr als den passenden Kernel(woher weiß ich welchen ich hatte ?) brauch im /boot
    und wie ich den bootmanager wieder korrekt installiere.
     
  5. #4 tuxlover, 13.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    also die einzige idee die ich da hätte.

    1) neue parttion anlegen die mal als boot eingehängt werden soll

    2) livecd nehmen und dann von da aus in das installierte system chrooten.

    3) von hier aus die parttion als /boot mounten und die entsprechenden dateien repariern. ich glaube apt bietet da einiges an möglichkeiten.

    4) die fstab entsprechend editieren

    oder

    mit livecd die wichtigsten daten retten und nochmal neu installieren.
     
  6. KarliK

    KarliK Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    welche möglichkeiten,
    die kenn ich nicht weiß nicht was ich machen muss, sonst ist klar



    das wiell ich ja umgehen
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Goodspeed, 14.06.2009
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hmmm ... brauchst Du überhaupt eine extra Boot-Partition?
    Was würde ich tun ...

    1. neue Boot-Partition anlegen (falls nötig)
    2. Live-CD booten
    3. root-FS z.B. nach /mnt mounten (und das neue neue /boot nach /mnt/boot
    4. /dev einhängen: mount -o bind /dev /mnt/dev
    5. /proc einhängen: mount -t proc none /mnt/proc
    6. ins Altsystem chrooten: chroot /mnt /bin/bash
    7. grub und das entsprechende linux-image Pakete neuinstallieren: aptitude reinstall ...
    8. Grub installieren: grub-install /dev/xyz
    9. menu.lst nachmal prüfen und ggf. anpassen

    P.S.: Alle Angaben ohne Pistole ... sollte aber funktionieren.
     
  9. #7 karru, 14.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2009
    karru

    karru OSX'ler

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Puh, glück gehabt.
    Ich wollte gerade schon anfangen zu tippen... :)

    Aber wie Goodspeed schon meinte: Mount, Chroot, Reinstall/Reconfigure vom Kernel und Bootmanager, Bootmanager installieren (also in Partion oder MBR...), Logout, restart
     
Thema:

/boot weg durch HD-crash

Die Seite wird geladen...

/boot weg durch HD-crash - Ähnliche Themen

  1. keine separate /boot-partition

    keine separate /boot-partition: ich überlege mir gerade, keine separate /boot-partition anzulegen. wie muss ich das machen? muss ich einfach die root-partition als bootbar...
  2. Grub/bootloader/menu.lst ist nicht auffindbar

    Grub/bootloader/menu.lst ist nicht auffindbar: Ich habe Kubunto 10.10 und windows xp installiert. Ich weiß auch wie ich die Reihenfolge in der grub/menu.lst aendere,nur finde ich weder den...
  3. grub1 + / mit ext4 + separate /boot geht oder geht nicht ?

    grub1 + / mit ext4 + separate /boot geht oder geht nicht ?: Hallo Ein System (in dem Fall Debian-Sid, wäre für die Frage aber auch egal) mit grub1 (grub-legacy, kann mich mit grub2 nicht anfreunden),...
  4. Partitionierung: 2 HDs, 1. Linux/Windows - 2. D und /boot, /home ?

    Partitionierung: 2 HDs, 1. Linux/Windows - 2. D und /boot, /home ?: Hallo, bekomme morgen einen Superrechner, werde ihn unter anderem für Audioaufnahmen einsetzen und will ihn geschickt partitionieren....
  5. Theoretische Frage : separate /boot mit mehreren Distris

    Theoretische Frage : separate /boot mit mehreren Distris: Hallo Wie die Überschrift schon sagt, ist es möglich eine separate /boot mit mehreren Distris ohne Probleme zu nutzen ? Hat das schon jemand...