/bin/sh vs. /sbin/sh

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von aphorism, 13.02.2007.

  1. #1 aphorism, 13.02.2007
    aphorism

    aphorism Jungspund

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    also eigentlich hab ich mir die frage schonöfter gestellt, hab mich aber nie um ne antwort gekümmert.
    gerade eben bin ich wegen einem ftp-problem mal wieder darüber gestolpert.

    also:
    OS: HPUX 11.23

    ftp auf ein entferntes system war mit der meldung "access denied" nicht möglich.
    ein blick in /var/adm/syslog/syslog.log informierte über eine "bad shell"

    in /etc/passwd war als shell die /bin/sh eingetragen.

    nachdem ich das in /sbin/sh geändert habe funktioniert's jetzt .... was nicht heisst, dass ich weniger verwirrt wäre.

    ist sh != sh ??? :think:

    was zur hölle ist denn der unterschied.....nicht im detail sondern grob angerissen....

    vielen dank schonmal für eure beteiligung....!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hades

    hades SUN-User

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach an der Riß
    Die Shell /sbin/sh eine statisch verlinkte Shell, die von keinen andren Dateien abhaengig ist.
    Im Gegensatz dazu ist /bin/sh eine dynamisch verlinkte Shell und haengt deshalb von anderen Dateien ab. Um die /bin/sh zu nutzen muessen daher die Abhaenigkeiten erfuellt sein.
     
  4. #3 bad_friday, 13.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2007
    bad_friday

    bad_friday Commandline Crack

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke hades. Ist das HP-UX spezifisch? Mir ist als wären die verschiedenen Vorkommen jeweils ein dynamischer Link z.B. auf /bin/bash bei Debian. Auf MacOS X 10.4 (BSD?) gibts auch kein /sbin/sh.
     
  5. #4 docsnyder, 13.02.2007
    docsnyder

    docsnyder another local guru

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    ... und die dynamischen Libs befinden sich in der Regel unter /usr, was nicht unbedingt immer gemounted ist ;o)

    Greetz, Doc
     
  6. hades

    hades SUN-User

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach an der Riß
    Ich kenne das in erster Linie von Solaris, meines Wissens auch auf anderen Betriebssystemen, aber vielleicht der Vorsicht halber nochmals googlen... :brav:
     
  7. #6 aphorism, 13.02.2007
    aphorism

    aphorism Jungspund

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    merci @hades!

    und jetzt nur noch für mein verständnis:

    wofür brauch ich dann überhaupt eine dynamisch verlinkte /bin/sh, wenn die /sbin/sh ...naja...sagen wir mal..."funktionisfähiger" ist?

    da kann ich doch immer gleich ins /sbin greifen und sie mir dort holen.

    oder gibt's da sicherheits-relevante unterschiede?
     
  8. #7 docsnyder, 13.02.2007
    docsnyder

    docsnyder another local guru

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    @aphorism

    ... weil man die Libraries bei 1000 geöffneten Shells eben nur einmal im Speicher hat. [(dafür sind dynamische Libraries übrigens gedacht ;o)]

    Greetz, Doc
     
  9. #8 aphorism, 13.02.2007
    aphorism

    aphorism Jungspund

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @ "frank" - thxx!

    ;)
     
  10. hades

    hades SUN-User

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach an der Riß
    Deshalb unbedingt aufpassen: Nie die ROOT-Shell einfach anders definieren!! Wenn du mal dein System abgeschossen hast und irgendwelche Shell-libraries kaputt sind hast du nur noch die ROOT-Shell! Wenn die dann nicht statisch ist, dann hast du verloren weil du keine funktionierende Shell mehr hast...
    Lieber einen zusaetzlichen Superuser definieren, dem kannst du dann eine beliebige Shell zuweisen und hast fuer Notfaelle immer noch die statische ROOT-Shell!
     
  11. #10 aphorism, 13.02.2007
    aphorism

    aphorism Jungspund

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hi männers!

    vielen dank erstmal für eure beiträge!

    einen hätt ich dann aber doch noch... (warscheinlich eine dumme frage aber hey, "wer nicht fragt bleibt dumm!) :oldman

    also.... ich habe hier shells in
    /bin
    /sbin
    /usr/bin


    wie kann ich denn feststellen, ob eine shell nun statisch oder dynamisch ist?
    (abgesehen vom eher unsportlichen grössenvergleich der files...)

    schlagt nicht gleich auf mich ein, ich weiss es halt nicht ;)
     
  12. hades

    hades SUN-User

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach an der Riß
    Ob es da eine allgemeingueltige Regelung gibt kann ich dir leider nicht sagen, ich denke aber vom Prinzip her kannst du davon ausgehen, dass die ROOT-Shell (vorausgesetzt es wurde noch nichts veraendert) eine statische Shell ist. Das waere zumindest logisch sinnvoll...

    Wenn dazu jemand noch mehr weiss, bitte unbedingt schreiben, das wuerde mich auch interessieren!
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 docsnyder, 13.02.2007
    docsnyder

    docsnyder another local guru

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    @aphorism
    Code:
    ldd /bin/sh
    ldd /sbin/sh
    Greetz, Uwe
     
  15. abe

    abe Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    -lol- noch deutlicher geht es in der ausgabe nicht!
    danke für das posting, uwe:-)

    there there
    dat abe
     
Thema: /bin/sh vs. /sbin/sh
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. egsnrc raspberry

Die Seite wird geladen...

/bin/sh vs. /sbin/sh - Ähnliche Themen

  1. Raspberry Pi Linux/ARM execve("/bin/sh",[0],[0 vars]) Shellcode

    Raspberry Pi Linux/ARM execve("/bin/sh",[0],[0 vars]) Shellcode: 30 bytes small Raspberry Pi Linux/ARM execve("/bin/sh",[0],[0 vars]) shellcode. Weiterlesen...
  2. Linux x86 execve("/bin/sh") Shellcode

    Linux x86 execve("/bin/sh") Shellcode: 28 bytes small Linux x86 execve("/bin/sh") shellcode. Weiterlesen...
  3. Linux nc -lvve/bin/sh -p13377 Shellcode

    Linux nc -lvve/bin/sh -p13377 Shellcode: Linux/x86 nc -lvve/bin/sh -p13377 shellcode. Weiterlesen...
  4. bad interpeter /bin/sh ^M

    bad interpeter /bin/sh ^M: hallo,:hilfe2: ich soll unter Suse 10.1 EGSnrc code (Monte carlo simulation code:Physik) installieren. Im diesen Augenblick habe ich alle...