Bestehendes System auf anderen Rechner kopieren

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von betaros, 06.04.2009.

  1. #1 betaros, 06.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    [erledigt] Bestehendes System auf anderen Rechner kopieren

    Moin,

    ich habe einen bereits eingerichteten Laptop mit Arch Linux und einen frisch partitionierten Desktoprechner hier und wollte Fragen wie ich die bestehende Archinstallation auf den Desktoprechner kopieren kann, da mir das eine Menge aufwand erspart.

    Man liest ja hier im Forum, dass die Archinstallation SO schnell sei. Nun das ist sie auch, wenn man eine sehr schnelle Internetleitung hat und das System nicht komplett neu einrichten muss. So kann eine Installation + Einrichtung von Arch schon mal einen ganzen Tag dauern. (bei DSL 1000 ;( )

    Ich hab mir gedacht, dass ich die vorhandene Installation nochmal nutzen könnte? :hilfe2:

    Auf dem Laptop und auf dem Desktoprechner hab ich jeweils 120gb zur Verfügung. Die Partition auf dem Laptop sieht so aus:
    Code:
    ext2 - /boot - 39,22 mb
    swap - swap - 517,72 mb
    xfs - / - 19,53 gb
    xfs - /home - 91,71 gb
    Freu mich schon auf Hilfe. :)

    mfg
    betaros

    PS: Jetzt ist es doch ein langer Roman geworden... :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde es so machen:
    1. Das System auf dem Notebook mit tar sichern.
    2. Per LiveCD (am besten die Arch CD) auf dem Desktop Rechner die gewünschte Partitionierung erstellen.
    3. Danach die entsprechenden Partitionen mounten. Also z.B.:
    Das Spätere / nach /mnt
    Das Spätere /home nach /mnt/home
    etc.
    4. Danach dann das auf dem Notebook ersteller Archiv nach /mnt entpacken.
    5. Hier nach Grub installieren: http://wiki.archlinux.de/title/Grub#GRUB_z.B._von_einem_Rettungs-System.2F-CD_neu_installieren
     
  4. #3 Norweger, 06.04.2009
    Norweger

    Norweger Jungspund

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dunkeldeutschland
    Wenn es dir nur darum geht, die Programme nicht doppelt runterladen zu müssen:

    Einfach alles aus "/var/cache/pacman/pkg/*.tar.gz" (Laptop) sichern (z.B. usb-Stick oder gleich per Netzwerk) und dann im neu installierten System an die gleiche Stelle kopieren (geht natürlich nur, wenn du aufm Laptop nicht schon "pacman -Scc" ausgeführt hast!).

    Falls du anschließend irgendwas über pacman installieren willst, das schon auf dem laptop vorhanden war, muss es nicht mehr heruntergeladen werden.
     
  5. #4 betaros, 06.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wollte das Laptopsystem 1:1 übernehmen, da ich dann nichts mehr dran frickeln muss und es schneller einsatzbereit ist.

    @SiS:
    Eine interessante Methode. Danke, doch gibt es noch eine andere Möglichkeit?

    Ich habe zB. Clonezilla gefunden. Ich weiß aber nicht ob es nun dafür geeignet ist... Eigentlich müsste ich doch nur die Festplatte klonen und auf den Desktop-PC packen. Die Frage ist nur WIE?

    //Edit: Ich erinnere mich noch an ein Praktikum in ner IT-Abteilung einer Firma, da haben sie auch Festplatten gespiegelt. Doch das Praktikum ist schon über ein Jahr her und ich weiß nicht mehr wie das Programm hieß mit dem sie das gemacht haben... ;(

    betaros
     
  6. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Also Du kannst natürlich auch richtiges Imaging machen.
    Da sind dann die Stichworte Partimage oder auch dd.

    Bei meiner Methode hast Du halt den Vorteil, dass Du die Partitionierung direkt an den neuen PC anpassen kannst. Außerdem werden die Partitionen dabei auch noch ganz automatisch defragmentiert...
     
  7. #6 betaros, 08.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    nach dem ich mir einige Zeit nicht mehr gemeldet hab, hier ein neuer Statusbericht. Ich habe die HDD meines Laptops geklont und das Image auf meinen Desktop-PC gepackt. Verwendet habe ich Clonezilla. Danach habe ich Grub wiederhergestellt mithilfe des Arch-Wikis.

    Soweit so gut. Die Daten sind erfolgreich kopiert und Grub ist lauffähig, wenn da nicht ein kleines Problem wäre. In /boot/frub/menu.lst musste ich die Festplatte anpassen, auf der Linux installiert ist
    Code:
    root   (hd0,0)
    auf
    Code:
    root   (hd1,0)
    Die UUID der Partitionen ist gleich geblieben. Wenn ich nun Linux starten will sagt er mit, dass er die Root-Partition nicht finden kann... :(

    Hilfe erwünscht :)

    Falls ihr nochwas wissen wollt, einfach fragen.

    betaros
     
  8. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    An welcher Stelle sagt er das?
    Direkt nach dem auswählen des Eintrags in Grub?
    Oder erst später nachdem das System schon ein Stück hochlief?

    Ist der root Parameter in der Kernelzeile in der menu.lst richtig?
    fstab stimmt auch?
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 drfreak2004, 10.04.2009
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    du musst die fstab noch anpassen
     
  11. #9 betaros, 13.04.2009
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    er sagte es direkt nachdem ich Arch bei Grub ausgewählt hatte. Nachdem ich einen Tag (fast) alles mögliche ausprobiert hatte hab ich Arch einfach nochmal neu installiert. Jetzt hab ich auch den Fehler gefunden (glaub ich^^). Bei der Installation von Grub kann man ja die menu.lst noch anpassen... Der Fehler war einfach: statt hd(1,0) hätte ich hd(1,1) schreiben müssen. :(

    Aber nun ist es eh zuspät, da ich Arch ja neu installiere.

    Ich danke euch für eure Hilfe. :)

    mfg
    betaros
     
Thema: Bestehendes System auf anderen Rechner kopieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ubuntu auf anderen laptop kopieren

    ,
  2. bestehendes ubuntu system auf einen anderen laptop kopieren

    ,
  3. linux umziehen auf neue pc

Die Seite wird geladen...

Bestehendes System auf anderen Rechner kopieren - Ähnliche Themen

  1. bestehendes LVM in ein neues System einbinden

    bestehendes LVM in ein neues System einbinden: Hallo Zusammen, ich habe ein bestehendes LVM mit 2 Festplatten. ist es möglich den verbund ohne datenverlust in einen anderen PC einzubaun? ich...
  2. Bestehendes Ubuntu-Server System umsetzen

    Bestehendes Ubuntu-Server System umsetzen: Hallo Zusammen, ich beschäftige mich seit 2 Jahren mit Linux/Debian, Anwendungen wie Asterisk, Motion und Apache2. Ich unterhalte 3 Server +...
  3. bestehendes raid widerherstellen

    bestehendes raid widerherstellen: hallo leute, :D und zwar folgendes: Hatte bis vor 2 Tagen einen Openfiler 2.2 laufen ( baut auf rPath Linux auf) in diesem hatte ich ein...
  4. Bestehendes Debian von HDD auf USB-Stick umziehen lassen?

    Bestehendes Debian von HDD auf USB-Stick umziehen lassen?: Ich hab einen Standard-PC bei mir zuhause als Samba Fileserver abgestellt. Bisher waren da 1x 10GB als Bootplatte und 3x 120GB als Serverplatten...
  5. wlan Karte in bestehendes Netzwerk einbinden

    wlan Karte in bestehendes Netzwerk einbinden: Hallo, habe hier deinen Debian Router mit eth0 geht per ppp0 über dsl-modem ins internet ip wird autom.zugewiesen eth1 ip 192.168.13.10 ist...