Berufs/Schulbildungs-Beratung

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von whitenexx, 16.01.2008.

  1. #1 whitenexx, 16.01.2008
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Hi zusammen!
    Ich gehe zur Zeit in die 10te Klasse einer Realschule und habe den Q(Qualifikations) Vermerk auf meinem Zeugnis.
    D.h. ich kann nach der 10 auf ein Gymnasium wechseln.
    Da ich sehr Informatik begeistert bin, wäre es nicht dumm schon in diese Richtung zu gehen, aber natürlich möchte ich ein vollwärtiges Abitur (AHR).
    Also ein Fachabi kommt nicht in Frage.

    Nun habe ich mich viel informiert und habe mehrere Möglichkeiten gefunden.

    1. Gymnasium - Abitur (3 Jahre)
    2. Berufskolleg für Informatik - Abitur + ITA Ausbildung (ca. 3 1/2 Jahre)
    3. Berufskolleg bzw. Wirtschaftsgymnasium - Abitur (3 Jahre)

    Eigentlich ist für mich jetzt schon klar, dass ich studieren werde und das ich wohl in Richtung Software-Entwicklung will (vielleicht auch Systemadministration).

    Nur ich kann mich einfach nicht entscheiden welche der Möglichkeiten ich wahrnehmen sollte bzw. welche die beste für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang ist. Natürlich möchte ich später auch mal "viel" Geld haben.^^

    Ich denke das Wirtschaftsgymnasium wäre eine tolle Sache, weil Wirtschaft und Informatik (wird dort auch unterrichtet) eine feine Sache sind. Sagen wir mal ein Firmenchef braucht ein Datenbanksystem für seine Firma, dann ist es nicht schlecht wenn ich mich mit der BWL und VWL auskenne und so diverse Sachen dann in mein Programm programmieren könnte.
    Zudem würde ich natürlich danach in der Richtung studieren (Informatik).

    Das Berufskolleg für Informatik ist natürlich auch toll, weil ich direkt viel mit der Informatik zutun habe und am Ende Abi und Ausbildung habe. Was mir aber im Endeffekt nicht viel bringt, weil allein mit dem ITA wird man nicht erfolgreich. Noch dazu dauert es länger als 3 Jahre und somit verliere ich ca. 1 Jahr bevor ich studieren kann...
    Aber trotzdem ist es für mich SEHR interessant...

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
    Ich kann grundlegendes PHP (grade fange ich mit OOP an), will noch Java lernen, kann HTML & CSS, habe Erfahrungen mit dem Reparieren von Rechnern (auch zusammenbauen usw.), kann mit der Linux Bash i.O. umgehen (u.a. mit Debian) und Computer macht mir einfach Spaß. :)

    Mein Profil bzw. Portfolio: http://whitenexx.proconfig.de/profil (bisschen outdated)

    Also was meint ihr? Vielleicht sind ja Arbeitgeber unter euch die mich bisschen beraten können?:hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Auf einem Fachgymnasium hast Du ein vollwertiges Abi, soweit ich weiß.
     
  4. #3 whitenexx, 16.01.2008
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Ja das weiß ich doch schon. ;) Steht doch schon oben. :)
     
  5. #4 Tomekk228, 16.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ich mache z.b grad mein Fachabi auf der Höheren Handelsschule in Geilenkirchen...

    Dannach geh ich Studieren und mach mich selbständig...

    ...aber bis zur Selbständigkeit ist ja noch so weit *kotz* :D
     
  6. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte eher das "Fachabi kommt nicht in Frage".
    Soweit ich weiß, gibt es eben kein Fachabi mehr, sondern ein "Einheitsabitur".
    So hat es zumindest die Schulleiterin meiner zukünftigen Schule gesagt. Ich werde nach diesem Schuljahr auf's Fachgymnasium für Wirtschaftsinformatik wechseln (auch für 3 Jahre).

    Tomekk: Schöner Name für eine Stadt ;)
     
  7. #6 Tomekk228, 16.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ja lol?

    Bei uns sagen die es heißt nicht mehr "Einheitsabi" sondern "Fachabi"...

    Zur Stadtname: ja, ich weiß, bescheuert :D Aber es gibt ja schlimmere in Deutschland....;)
     
  8. #7 Always-Godlike, 16.01.2008
    Always-Godlike

    Always-Godlike Das Freak

    Dabei seit:
    31.12.2006
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    @t0n1: Wie gefällt dir der Ortsname "Bierbach" ?^^

    Natürlich gibt es noch Fachabi, kommt halt auf das Bundesland an, da die Schulpolitik ländersache ist.
     
  9. #8 whitenexx, 16.01.2008
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Okay, Einheitsabi und Fachabi kommt bei mir nicht in Frage, sondern die allgemeine Hochschulreife (ABITUR).
    Kann mir jemad die oben genannten Fragen beantworten?
     
  10. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Ein Studium an einer Universität ist mit viel Theorie verbunden. Wenn du mehr über den Studiengang Informatik erfahren möchtetst besuche doch einfach die Webseiten der Universitäten. Oft gibt es auch Veranstaltungen speziell für Schüler oder Empfehlungen welche Vorlesungen ein guten Einblick in das Studium Informatik vermitteln.
     
  11. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    whitenexx glaub mir aus Erfahrung und ich habe ein Studium und auch noch später eine Hochschulkarriere hinter mir mach einfach mal was dir persönlich am meisten zusagt denn an der Uni kommt eh alles anders als du denkst. Das allerwenigste was du in der Schule lernst kannst du wirklich im Studium wirklich anwenden.
    Nur ein Beispiel ich musste drei Mathe-Scheine machen. Mathe hatte ich logischerweise 13 Jahre in der Schule. Nach der ersten Vorlesungsstunde dachte ich noch voll easy kann ich ja alles weil es Mathe der Schule war komplett von 1.-13. Klasse. In der zweiten Vorlesungsstunde habe ich das nicht mehr gedacht. Der Stoff war neu aber das Tempo das gleiche.
     
  12. #11 whitenexx, 16.01.2008
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Vielen Dank, dass bringt mich jetzt schon etwas weiter...^^
    Das blöde mir gefällt eigentlich alles recht gut...
    Ein guter Kollege (sehr erfolgreich im IT-Bereich) hat mir vom Wirtschaftsgymnasium usw. abgeraten, er meinte ein normales Gymnasium wäre besser, denn damit würde ich mir den ganzen Stress erstmal vom Hals halten und könnte mehr in der Freizeit tun.
     
  13. #12 juan_, 16.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2008
    juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    ich würde dir zum "popligen" Abi raten.
    Ganz einfach weil ich denke, dass es am Ende mehr zählt, als die anderen beiden. Was passiert, wenn du nach 2 Semestern in der Uni merkst, dass Info ganz und gar nichts für dich ist? So kannst du dich -meiner Meinung- besser umorientieren.
    Du kannst ja Info LK nehmen, um ein Wissen zu vertiefen!

    Hier mal ein "netter" Text über den reinen Studiengang Informatik:
    http://fara.cs.uni-potsdam.de/~kaufmann/?page=Studium

    Vielleicht hilft er dir, dich besser entscheiden zu können!

    ciao

    //edit:
    Tipp: Mach ein _gutes_ Abi (Augenmerk : Mathe, Engl. Info), und schnapp dir nen Dualstudium. Da bist du für die nächsten Jahren erstmal finanziell abgesichert ;)

    ps: Bitte beachte, dass meine Aussage daraus resultiert, das ich keinerlei Erfahrung mit den Punkten 2 + 3 habe.
     
  14. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Also zumindest hier in Mecklenburg-Vorpommern kann man an einem Fachgymnasium ein Abitur machen, dass der allg. Hochschulreife entspricht. Also (in meinen Augen) ein normales Abi. (?)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ja, aber ob das bei den Arbeitgebern auch so anerkannt wird, ist eine andere Sache!

    ciao
     
  17. #15 whitenexx, 17.01.2008
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Es wird anerkannt, in dem Bereich habe ich mich sehr stark informiert. Das Abi ist ein zentral Abi und entspricht genau dem gleichen Abi von einem Gymnasium.
    Nunja ich werde mich bei allen Schulen bewerben und dann entscheiden...
    Hm ich tendiere wieder zum normalen Gymnasium...
     
Thema:

Berufs/Schulbildungs-Beratung

Die Seite wird geladen...

Berufs/Schulbildungs-Beratung - Ähnliche Themen

  1. Berufs/Schulbildungs-Beratung

    Berufs/Schulbildungs-Beratung: Löschen bitte! Bitte LÖSCHEN"!!!!