Beratung - rootServer - oder "brauche ich das wirklich?"

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von simplex, 25.06.2007.

  1. #1 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    Hallo liebe Community! :)

    Ich muss euch mal wieder nerven, denn ich hole mir gerne Meinungen anderer um nichts zu überstürzen! ;)

    Also..ich plane einen root Server zu mieten. Ich möchte mich noch intensiver mit dem Betriebssystem "linux" auseinandersetzen und folgendes realisieren:

    1. Apache Server mit MySQL Datenbanken
    2. E-Mail Server mit IMAP, der auch andere Konten mit IMAP "abholt"
    3. FTP Server wo ich meine Daten zwischenlagern kann und diese dann von überall aus abrufen kann
    4. Ein paar Homepages von Bekannten etc.


    Da stellt sich die Frage, ob ich wirklich hierfür einen root Server "brauche". Mich fasziniert halt das ganze und lokal zu Hause einen Server aufzusetzen, reizt mich nicht so. Wenn, dann richtig.

    Gibt es noch andere gute Anbieter ausser Strato? Eig. möchte ich ja nur so um die 50€ pro Monat dafür ausgeben. Strato fängt ja bei 69€ an.

    Ich hoffe, dass hier einige ihren Senf dazu geben! ;)

    Merci und vielen Dank an die gesamte Community! :)

    Bye Bye
    micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 element, 25.06.2007
    element

    element Guest

    Also ich hab das schonmal angeguckt: http://www.server4you.de.
    Für dich dürfte aber auch ein vServer reichen.

    mfg element
     
  4. #3 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    hi element! :)

    merci für dein antwort. ja, ich denke auch, dass ein vserver mir reichen würde. mit dem gedanken habe ich auch schon gespielt..aber ich weiß nicht..der gedanke, sich einen server zu teilen..naja..gefällt mir nicht so.

    und von server4you..habe ich bisweilen nichts gutes gehört..ausser deren preise! :)
     
  5. #4 element, 25.06.2007
    element

    element Guest

    Also ich hab michmit server4you noch nicht so stark befasst. Aber ich denke für deine zwecke kannst du dir auch einen Server mit anderen teilen. Es läuft ja nichts rechenaufwändiges auf dem server. Außerdem reichen 15Gb doch aus oder??
     
  6. #5 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    ja 15gb reichen vollkommen aus... :)
     
  7. #6 element, 25.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.06.2007
    element

    element Guest

    Der grund weshalb ich mich bis jetzt gescheut habe einen Server zu mieten war die angst vor hacking und so. Momentan bin ich dabei mir über VirtualBox einen TestServer zu basteln. Da kann man in ruhe alles ausprobieren. würde ich dir auch empfehlen es sei du du hast das schonmal gemacht.
     
  8. #7 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    hi element! :)

    merci erst einmal für deine antwort..das mit der angst - kann ich nicht so nachvollziehen. da müsste man ja jedesmal angst haben, wenn man durch das i-net surft irgendwie gehackt zu werden.

    klar, man muss schon wissen, wie man seinen server absichert..das ist klar..aber trotzdem..diese angst sollte kein grund sein, sich gegen einen eigenen server zu entscheiden.

    einen vserver..das überlege ich immernoch...........weiß nicht, ob ich das machen werde..bei strate kostet das ja z.b einen richtig großen batzen geld..mal sehen, ob ich nicht noch gute anbieter finden, die nicht so eine hohe einrichtungspauschale haben
     
  9. dizzgo

    dizzgo Lernbereite Riesenratte

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /ch/sg///
    Ich glaube du verstehts hier etwas ein bisschen falsch. Es geht nicht um die Angst beim Surfen im Internet 'gehackt' zu werden, es geht um eine reale Gefahr wenn du mit einer statischen IP und einer 100mbits Verbindung in I-net hängst.
    Und wenn du nicht genau weisst was du macht kann das verdammt teuer werden.

    Ich möchte nicht behaupten, dass du nicht weisst was du machst, aber überleg dir gut ob du dir zutraust einen Server 'sicher' zu konfigurieren.

    Grüsse
    d22
     
  10. #9 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    ich wollte hier niemanden angreifen, oder irgendwelche behauptungen hier aufstellen. sollte dies so wahrgenommen werden bzw. wurde dies so wahrgenommen dann möchte ich mich dafür entschuldigen.

    du hast 100% recht, denn eine statische ip die auch noch an ner 100mbit leitung hängt ist nicht ganz risikofrei, wenn man sich nicht mit der sicherheit so wirklich auskennt. das ist natürlich auch ein wenig meine befürchtung...also sorry, falls ich mich hier falsch artukuliert habe. :brav:

    im klaren, was ich eig. will bzw. machen soll bin ich mir leider immernoch nicht...
     
  11. #10 g0t0, 25.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2007
    g0t0

    g0t0

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Die Wahrscheinlichkeit das jemandem der sich auch nur ein bisschen auskennt der Server gehackt wird ist ziemlich gering denk ich.
    Wie will man einen Server hacken der so gut wie blank ist, auf dem keine aufwendigen PHP Scripte oder Gameserver / Temspeakserver laufen, der mit Debian läuft (also ziemlich sichere Pakete hat) und auf dem snort rkhunter chkrootkit und tripwire laufen? (Bastille Linux könnte teilweise auch ganz nützlich sein).

    Miete dir einen Server bei Strato, server4you ist echt Mist, dort bekommst du guten Support und falls dein Server mal gehacked werden sollte kannst du ihn mit zwei Klicks resetten.

    Die ganze Panikmache "Oh ich hab solche Angst einen Server zu mieten weil er ja gehacked werden könnte" ist echt fehl am Platz, würde jeder Server der von einem Ahnungslosen gekauft wurde gehacked werden gäbe es bald keine Kunden mehr denen man Server verkaufen könnte weil die alle 20 000 Euro Schulden wegen Kinderporno Tauschbörsen auf ihren Server hätten.

    Mach erstmal nichts aufwendiges mit deinem Server sondern taste dich langesam voran, wenn du meinst das dein Server gehacked wurde guckst du dir die logfiles an, findest du wirklich was (was mich echt erstaunen würde) kannst du ja immer noch den "power off" knopf drücken und es noch mal versuchen ;)
     
  12. #11 simplex, 25.06.2007
    simplex

    simplex [Versuchstier]

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, nähe Limburg
    merci g0t0 :)
    dein post spiegelt irgendwie meine meinung wieder :)

    und wegen "gehacked" werden...bei strato gibt es ja die möglichkeit, sich täglich den aktuellen traffic verbrauch zukommen zu lassen..sollte dort dann auf dem server auf einmal eine tauschbörse laufen, würde man dies ja am traffic erkennen ;)
     
  13. #12 sim4000, 25.06.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Tauschbörse ist nur einer der Sachen die passieren könnten. Der Server kann auch als E-Mail-SPAM-Verteiler enden. Merkt man aber warscheinlich auch am Traffic. Aber ich würde auch sagen, wenn du dich nur mit Linux auseinander setzen willst, setz dir nen Homeserver auf na 300MHz-Kiste auf oder erstell ne Virtuelle Maschine mit VMWare oder Quemu oder wie sie auch alle heissen.

    Das ist meine Meinung.
    Lg, sim.
     
  14. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also bevor ich Geld für einen nicht-produktiven Server hinlege, würde ich mir vorher doch lieber erstmal die ganze Sache lokal ansehen. Wenn der Server dann lokal läuft kannst dir immer noch einen vServer oder Rootserver holen.

    mfg hex
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ein Root-Server ist nichts zum lernen sondern für jemanden der es schon kann. Die reale Gefahr das ein Rootie gecrackt wird ist da und Du alleine bist dafür verantwortlich, finanziell und strafrechtlich, wenn deine Kiste nur 10 Minuten missbraucht wird. Setz dir zu Hause einen Server auf und lern damit aber bitte nicht auf einen Rootserver (der korrekte Name ist btw. dedizierter Server denn Rootserver sind die DNS-Server von ICANN) oder vServer.
     
  17. #15 stangei, 25.06.2007
    stangei

    stangei Guest

    hallo,

    ich habe einen vserver bei vanager und bin sehr zufrieden damit.
    die monatlichen 14,99 habe ich bis jetzt noch nicht bereut.
    habe auf dem vserver lighttpd, mysql, postfix, dovecot, procmail,
    spamassassin am laufen, und konnte bis jetzt noch keine engpässe
    feststellen. für den anfang wäre dies sicherlich eine gute wahl.


    mfg
    stangei
     
Thema:

Beratung - rootServer - oder "brauche ich das wirklich?"

Die Seite wird geladen...

Beratung - rootServer - oder "brauche ich das wirklich?" - Ähnliche Themen

  1. Notebook Kaufberatung

    Notebook Kaufberatung: Hallo, ich möchte mir ein neues Notebook zulegen, es soll nicht mehr als 400€ kosten. Ich habe mich ein bisschen umgeschaut und zwei Modelle...
  2. Open Source-Beratungszentrum nimmt Arbeit auf

    Open Source-Beratungszentrum nimmt Arbeit auf: Die MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg sieht ein stetig wachsendes Interesse an Open Source und entsprechend steigenden...
  3. Notebookkaufberatung

    Notebookkaufberatung: Hallo Leute, ich frage mich gerade wie es aussieht mit der Unterstützung von aktuellen Notebooks unter Linux. Früher habe ich immer auf die...
  4. Kaufberatung Maus

    Kaufberatung Maus: Hallo, ich suche eine neue USB Maus unter 30 €. Ich finde die Sache mit dem anpassbaren Gewichtsmagazin und umstellbarer Auflösung interessant....
  5. Kaufberatung?

    Kaufberatung?: Hi, ich hab bis vor einem Monat ein Macbook Pro benutzt und war auch ganz zufrieden. Das hat leider den Geist aufgegeben und seitdem teil ich...