beim booten immer wieder kernel in der grub promt angeben

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von Nano, 06.12.2006.

  1. Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hi, beim booten erscheint leider immer wieder die grub prompt
    in der ich jedesmal den kernel neu angeben muss

    kernel /boot/kernelname root=/dev/hda4 #(hda4 ist meine / platte )
    und danach mit boot starten

    inizialisiert ist die prompt mit root (hd0,1) #(hda2 ist /boot )
    sowie setup (hd0,1)

    die grub.conf :

    default 0
    timeout 10
    titel=...

    root (hd0,1) #hda2 ist /boot

    kernel /boot/kernelname root=/dev/hda4
    # also 1zu1 das was ich in der prompt angeben muss

    die bootflag ist auch für hda2 aktiviert

    in der device.map steht (hd0) /dev/hda
    das habe ich bereits mit (hd0,1) /dev/hda2 versucht, brachte leider nichts


    die eintröge in der /etc/fstab für boot root und swap stimmen auch

    versucht hab ich beide im handbuch vorgeschalgenen varianten leider ohne erfolg, einmal

    grub aufrufen
    root (hd0,1)
    setup (hd0,1)
    quit


    und

    grep -v rootfs /proc/mounts > /etc/mtab
    grub-install /dev/hda

    leider gehen mir die ideen aus und eine websuche brachte auch keine sinvollen ergebnise zumal root und setup angaben ja zu stimmen scheinen und ich immer nur den kernel neu angeben muss obowhl dieser ja == der grub.conf ist
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich würde zuerstmal eine ordentliche menu.lst erstellen.
    Bsp:
    Code:
    default 0
    timeout 10
    
    title           Linux, kernel 2.6.17-10-generic
    root            (hd0,2)
    kernel          /boot/vmlinuz-2.6.17-10-generic root=/dev/hda3 ro
    savedefault
    boot
    
    Muss natürlich an deinen Gegebenheiten angepasst werden. Und in der device.map sollte es reichen, wenn du dort deine erste Platte einträgst.

    Bsp:
    Code:
    (hd0)   /dev/hda
    
     
  4. Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    die hab ich ja, hab hier nur die wichtigsten inhalte unformatiert hingeschrieben
    und die menu.lst hängt ja von der grub.conf, savedefault und boot habe ich auch ausprobiert allerdings ohne erfolg
     
  5. #4 schwedenmann, 06.12.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Grub

    Hallo


    Poste doch einfach deine menu.lst und deimne fstab , denn so wie du uns das beschreibst, wird dat nichts, da keiner die Eintragungen nachvollziehen kann.

    mfg
    schwedenmann
     
  6. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die für dich scheinbar wichtigsten Inhalte meinst du wohl. ;) Poste bitte die komplette menu.lst. Evtl. findet sich dort der Fehler, denn wenn alle Einträge korrekt wären, würdest du ein Menü angezeigt bekommen.

    PS: Packe das bitte in einen code-Block, damit es übersichtlicher ist.
     
  7. #6 Nano, 06.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2006
    Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    menu.lst , die grub.conf enthält 1zu1 das selbe

    Code:
    
    default 0
    timeout 10
    
    titel= Gentoo 2.6.18 r3
    
    root (hd0,1)
    kernel /boot/kernel-2.6.18-gentoo-r3 root=/dev/hda4
    
    savedefault
    boot
    
    
    /etc/fstab
    Code:
    
    /dev/hda2   /boot        ext2    noatime     1 2
    /dev/hda3   none         swap   sw            0 0
    /dev/hda4   /              ext3    noatime     0 1
    
    proc          /proc        proc    defaults      0 0
    shm         /dev/shm    tmpfs   nodev,nosuid,noexec  0 0
    
    /dev/cdroms/cdrom0  /mnt/cdrom   auto    noauto         0 0
    
     
  8. #7 schwedenmann, 06.12.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo

    Gegenfrage: hast du eien Bootpartiton ?

    denn /dev/hda4 ist nicht (hd0,1) !


    mfg
    schwedenmann
     
  9. Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ja /dev/hda2 ist meine /boot und daher meines wissens (hd0,1)
    die bootflag ist auch aktiv
    auf hda1 liegt eine windoofs partiton
     
  10. #9 schwedenmann, 06.12.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    grub

    Hallo


    Versuch mal anstatt root0/dev/hda4

    real_root=/dev/hda4


    außerdem würde ich noch den initramfs-eintag mit angeben.

    mfg
    schwedenmann
     
  11. Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    real_root geht leider auch nicht
    und eine initramfs hab ich nicht da ich die gentoo-sources als kernel nutze und nicht den genkernel der kernel selbst läuft ja auch ohne probleme ich muss nur jedesmal in der grubprompt kernel /boot/kernelname root=/dev/hda4 angeben und dann boot

    wobei es mit real_root=/dev/hda4 genauso bootet allerdings bleibt das problem bestehen
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 SkydiverBS, 07.12.2006
    SkydiverBS

    SkydiverBS Tripel-As

    Dabei seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Hast du das direkt aus der Datei kopiert oder abgetippt?
    Falls es direkt aus der Datei kommt koennte das Problem an dem
    Code:
    titel= Gentoo 2.6.18 r3
    
    liegen. Ersetze die Zeile mal durch folgende:
    Code:
    tit[COLOR="Red"]le[/COLOR] Gentoo 2.6.18 r3
    
    Hoffe das klappt!

    Gruss,
    Philip
     
  14. Nano

    Nano Foren As

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ja danke das wars ein buchstabendreher ... könnte platze vor freude und wut
    hab hundertmal durchgeschaut ob ich bei der kernelangabe was falsch gemacht habe aber title ... *kopf gegen die wand hau*
     
Thema:

beim booten immer wieder kernel in der grub promt angeben

Die Seite wird geladen...

beim booten immer wieder kernel in der grub promt angeben - Ähnliche Themen

  1. fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler

    fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler: Ich benutze davfs2, um ein WebDAV-Verzeichnis einzubinden. Wenn ich folgenden Eintrag in meine fstab schreibe, kann ich das Verzeichnis wunderbar...
  2. RAID1 wird beim Booten nicht erkannt

    RAID1 wird beim Booten nicht erkannt: Hallo, ich habe ein Softwareraid bestehend aus 2 HDDs. Ich habe die Partitionierung geändert und habe mein / nun auf md5 statt wie vorher auf...
  3. System freezt nach Installation von nouveau beim booten

    System freezt nach Installation von nouveau beim booten: Hallo, ich weiss, dass Crossposting nicht sonderlich erwuenscht ist, jedoch konnte man mir bisher weder im Arch Linux Forum, noch in den...
  4. FreeBSD - Abbruch beim booten

    FreeBSD - Abbruch beim booten: Hallo, ich hatte schon vor einiger Zeit FreeBSD in VMWare am laufen, wollte nun aber doch den Schritt wagen und mir FreeBSD im Dualboot zu...
  5. Standard Programm beim Booten Starten

    Standard Programm beim Booten Starten: Hallo. Ich bin noch nicht so erfahren bei dem Umgang mit Linux. Sry falls ich blöde fragen stelle. Ich nutze Debian. Ich habe hier ein...