Befehle nach dem Booten

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von compaqt, 03.02.2005.

  1. #1 compaqt, 03.02.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    Hallo zusammen,

    ich will einige Befehle (vncserver starten, no-ip script anstossen) gleich nach dem booten meiner Debian Maschine ausführen. Bei Red Hat hatte es so eine nette rc.local Datei wo ich die einzeiligen Befehle einfach eintragen konnte. Bei Debian gibt es diese oder eine ähnliche (nach meinen Recherchen) nicht. Den Weg den ich sehe führt über ein init Script. Ich habe in der Beispieldatei (/etc/init.d/skeleton) den Aufbau ein wenig angesehen will aber so ein kompliziertes Script nur im Notfall erstellen. Eine weitere Methode wäre über ssh die Befehle zu starten, das ist mir aber schon zu mühsam. Darum die Frage gibt es eine einfachere Methode als die init Scripte um meine zwei, drei Befehle nach dem booten auszuführen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 03.02.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    <dirty_mode>
    warum fügst du deine befehle nich einfach in ein bestehendes init-skript ein das per default eh gestartet wird ?(
    </dirty_mode>
     
  4. #3 compaqt, 03.02.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    hab ich mir auch schon überlegt, aber das ist wirklich ganz dirrrrrrrrrrrrrty :D. Aber eine saubere Lösung wär mir lieber. Wenn es nichts anderes gibt, werde ich aber diese Lösung wählen müssen.
     
  5. #4 Goodspeed, 03.02.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Leg Dir doch einfach unter /etc/init.d/ ein eigenes Script an (Vorlage z.B. skeleton) und füg in den entsprechenden Runlevel dann nen entsprechenden Link hinzu ...
     
  6. #5 compaqt, 03.02.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    Vielleicht hast du mich nicht richtig verstanden, ich probiere ein init Script möglichst zu vermeiden, da es mir die Einarbeiterei einen zu grossen Aufwand für zwei Befehle ist.
     
  7. #6 Goodspeed, 03.02.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was bitte schön ist an nem Init-Script so schwer? Schau Dir den Aufbau von skeleton oder anderen an und dann tippst Du dir 3 Zeilen fix zusammen.
    Also wenn Dir _das_ zu viel Arbeit ist ...
     
  8. #7 compaqt, 04.02.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    Also habe mir ein solches Initscript gebaut. Es funktioniert auch wenn ich als root es mit start/stop/restart ausführe. Dann habe ich das Script nach /etc/init.d/ kopiert (Rechte wie alle andern Scripte im Verzeichniss),im Verzeichniss /etc/rc5.d/ einen symbolischen Link auf das Script erstellt und schliesslich diesen Link noch auf S89tightvncserver umbenannt. Leider führt es das Script nicht aus beim booten. Hat es irgendwo ein Log wo ich den Bootvorgang ein wenig genauer ansehen kann und wieso es mein Script nicht ausgeführt hat?
     
  9. #8 damager, 04.02.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    ist dein default runlevel den überhaupt 5?
    evtl hilft dir die ausgabe von dmesg und /var/log/messages, /var/log/boot.bsg weiter :]
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 compaqt, 09.02.2005
    compaqt

    compaqt Jungspund

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zürich
    genau runlevel, da lag der Hund begraben. Ich habe es auch einmal probiert mit Runlevel 3 ist aber auch nichts passiert. Ein Bekannter gab mir aber den Tipp, dass ich mit Eingabe von init 3 ganz sicher bis in diesen Runlevel komme. So funktionierte es auch. Seit ich den Link in /etc/rc2.d verschoben funktioniert es auch gleich beim booten. Also wird mein default Runleve 2 sein (was ich ein wenig tief finde, aber Hauptsache es funktioniert jetzt).
     
  12. #10 Goodspeed, 09.02.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Der Befehl runlevel würde Dir Gewissheit bringen ... ;)
     
Thema:

Befehle nach dem Booten

Die Seite wird geladen...

Befehle nach dem Booten - Ähnliche Themen

  1. Befehle nachinstallieren

    Befehle nachinstallieren: Hallo, in einem Linuxsystem fehlen mir die Befehle chgroup und chown. Kann ich diese einfach nachinstallieren? Oder gibt es einen Workaround?...
  2. Centosbefehle

    Centosbefehle: Hallo ich habe ein Centos 7.2.15.11 image (mit Hdclone von Miray gemacht) Ich möchte das Image auf eine existierende Ubuntu installation...
  3. Kurzzusammenfassung der Befehle und Progr. für die shell

    Kurzzusammenfassung der Befehle und Progr. für die shell: Hallo zusammen, bei der Verbesserung eines meiner Scripte bin ich nach ausführlicher Recherche auf den Befehl (Prog?) "file" gestossen. Dieser...
  4. default befehle in der bash

    default befehle in der bash: Hallo! Ich suche eine Lösung die vor ALLEN bash Befehlen "time ionice -c3" setzt. deb6, .bashrc? Vielen Dank für Eure Hilfe, Manfred
  5. Befehle in neuem Terminal starten

    Befehle in neuem Terminal starten: Hi, Ich würde gerne einen Befehl mit unterschiedlichen Parametern starten (aus einer liste, im Moment in einem File, 1 Parameter pro Zeile)....