backup für Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von freak_out, 13.10.2008.

  1. #1 freak_out, 13.10.2008
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    Hey,

    also ich will mir jetzt bald Ubuntu 8.04 Alternate drauf installieren (Ist Ubuntu 8.04 Desktop Edition nur mit Festplatte Verschlüßelung)

    Nun möchte ich aber hinter nicht mein ganzen system neu einrichten und wollte deshalb fragen was für ein backUp tool ihr mir für diesen Zweck empfehlen könnt.

    also ich will ein backUp von mein Jetztiges System machen. Danach Ubuntu Alternate installieren und das BackUp zurückspielen.

    Zur meiner festplatte. die ist 250 Gb groß. davon sind noch ca 170 gig frei.

    :think:

    MfG Freak_out
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slackfan, 13.10.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
  4. #3 schwedenmann, 13.10.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    backup

    Hallo


    Worauf soll das backup gespielt werden ?
    Sind ja 80GB wenn ich richtig rechnen kann.

    /proc, /sys /tmp kannst du rauslassen

    Prinzipiell kannst du 1:1 kopierenper dd, partimage, clonzilla, ping

    oder nur die Dateien mit cp, dar, star, rsync, scdbackup

    Ich selbst benutze dar, aber jeder wie er möchte.

    mfg
    schwedenmann
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Ich lege noch /dev dazu.

    Greetz,

    RM
     
  6. #5 Goodspeed, 13.10.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was brauch man außer /etc, /home und Teile von /var noch??
    Und ner Paketliste natürlich ...
     
  7. #6 Wolfgang, 13.10.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Nicht unbedingt.
    Gegebenenfalls steht sonst ein /sbin/MAKEDEV für diverse Geräte an.

    Wolfgang
     
  8. Muling

    Muling Doppel-As

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Also wenn du dein komplettes System sichern willst, kann ich dir Clonezilla ans Herz legen. Damit kannst du komplette Partitionen sichern, sofern du das möchtest. - Auch den Bootloader und alles...

    Wollte das mal gesagt haben :-P

    Greetz, Muling
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Sollte eigentlich in Zeiten von udev nicht mehr nötig sein, aber bei einer kompletten Neuinstallation (solche bösen Worte überlese ich gerne, ist mir hier wohl auch passiert) sollte das von Goodspeed gesagte am ehesten zutreffen.
     
  10. #9 freak_out, 14.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2008
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    Also ich habe eine weiter 259 GB festplatte im System. davon sind 150 für Windows und der Rest. Ist für Backups. Sprich die Darauf kann ich dann den BackUp speichern.

    EDIT:\\

    Ich habe egrade mal Überlegt. ich habe eigentlich alle Wichtige Daten im home Verzeichnis. Also würde es doch reichen nur ein backup vom Home Verzeichnis zu machen oder?

    Weil die ganzen Programme die ich installiert haben kann ich nach installieren. Und die meisten von den brauche ich nicht mehr.
     
  11. #10 gropiuskalle, 14.10.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was Dir als backup wichtig ist, musst Du selbst entscheiden. Welche Pfade Deiner /-Partition eventuell interessant sind, wurde hier ja erwähnt.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 tuxlover, 14.10.2008
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Für ein gut geplantes backup auf einer anderen HDD empfehle ich dir areca-backup. damit kannst du mehrere profile erstellen und sowohl inkrementaelle als auch vollständige backups durchführen.

    grüße tuxlover ;)
     
  14. #12 freak_out, 15.10.2008
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
    Jo thx für eure Tipps.

    Hab jetzt mal nur ein Backup von den Wichtigen Dateien gemacht. Und es hat soweit alles geklappt
     
Thema:

backup für Neuinstallation

Die Seite wird geladen...

backup für Neuinstallation - Ähnliche Themen

  1. Zwei neue Backup-Programme für Linux

    Zwei neue Backup-Programme für Linux: Fast gleichzeitig haben zwei Backup-Programme die Verfügbarkeit der ersten produktiven Version angekündigt. Weiterlesen...
  2. Online-Backup-Lösung Memopal für Linux veröffentlicht

    Online-Backup-Lösung Memopal für Linux veröffentlicht: Der Online-Backupdienst Memopal hat eine Linux-Variante seiner Software für Ubuntu, Debian, Fedora und CentOS veröffentlicht. Weiterlesen...
  3. Mount von RD Cartridges für Backup

    Mount von RD Cartridges für Backup: Guten Tag, Ich haben einen neuen File-Server aufgesetzt. Als Backup-Lösung habe ich ein RDX Laufwerk über SCSI Schnittstelle eingebaut und dazu...
  4. Skript für rotierende Backups (z.B. mit rsync) cygwin!

    Skript für rotierende Backups (z.B. mit rsync) cygwin!: ich suche ein einfaches skript für per cron (cygwin) angestoßene rotierende backups meines webservers, konkreter: * backup via ssh (verbindung...
  5. RSCNC mit zusätzlichem Backup Verzeichnis für gelöschte Dateien

    RSCNC mit zusätzlichem Backup Verzeichnis für gelöschte Dateien: Hallo, ich synchronisiere mit rsync einen Quellordner mit einem Zielordner ohne die in der Quelle gelöschte Dateien ebenfalls im Ziel zu...