Backup auf FTP

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Hoelsch, 22.09.2006.

  1. #1 Hoelsch, 22.09.2006
    Hoelsch

    Hoelsch Jungspund

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hab da mal ein Problem :headup:
    Hab einen Rootserver im RZ stehen und da läuft Suse 9.3 drauf. Außerdem laufen da drei CS-Server drauf. Die laggen immer mal ganz gerne :( Jetzt wurde mir gesagt, dass Suse für CS-Server nicht grade die richtige Distri ist und es daran liegt. An der Serverleistung kann es nicht liegen (AMD Athlon 64
    3700+, 2 GB DDR400 RAM, 2 x 160 GB SATA HDD, Netzwerk 1 GBit OnBoard) und am Netzwerk kann es auch nicht liegen, da die grade auf Glasfaser umgerüstet haben.
    Also bleibt nur noch das Betriebssystem.

    Jetzt will ich also auf Debian umsteigen. Das ist ja auch nicht das Problem. Nun habe ich vom Serveranbieter 50GB Backupspace auf einem FTP zur Verfügung bekommen, der auch im RZ steht, also ne schnelle Verbindung. Auch gut! Nun das Problem:
    Wie kriege ich eine Sicherung (am besten mit allen Dateirechten, usw) auf diesen FTP Space. Mir würde auch eine Sicherung von den CS-Servern und von der HP genügen. Wie geht das? Hab schon fleißig gegooglet, aber nichts gefunden. Immer nur lokal, oder per Remote. Und per Remote ist auf FTP eher schlecht.
    :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2: :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Baue dir mit tar einfach einen Tarball aus den Daten, die du sichern willst, uebernimm dabei die Dateiberechtigungen (--preserve-permissions) und packe den Spass via ncftpput auf den Backup-Space.
     
  4. #3 Hoelsch, 22.09.2006
    Hoelsch

    Hoelsch Jungspund

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    kommt das --preserve-permissions mit in den tar befehl? kann das grad nicht testen, da ich auf arbeit an einem "doofen" windows rechner sitze. und was ist besser? wput, oder per ncftpput? und ist ncftpput ein extra programm, oder meinst du put bei ncftp?
    sorry....bin ein bissel dämlich...ich weiß :)
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    1. Siehe 'man tar' :)
    2. ncftpput ist Teil des ncftp-Pakets. Kannst natuerlich auch jeden beliebigen anderen FTP-Client nutzen.
     
  6. hwj

    hwj Doppel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Buxtehude
    ncftpput hat den Vorteil, das man die tar-Datei nicht lokal speichern muß, sondern gleich auf den anderen Rechner schreibt. Beispiel aus der man-Page:
    Code:
    tar cf - / | ncftpput -c sonic.sega.co.jp /usr/local/backup.tar
    Heiko
     
  7. #6 damager, 22.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
  8. #7 Hoelsch, 22.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2006
    Hoelsch

    Hoelsch Jungspund

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    und welches ist jetzt besser/sicherer für micht idioten? wo kann ich schneller was verkehrt machen?will mir ja nich alles zerschießen...Und sichert das Teil auch die CHMODs mit? Hab mir grad die Readme durchgelesen und da stand da nix von drin. Denn das wäre schon sehr wichtig.
     
  9. #8 damager, 22.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    sorry aber meine glaskugel ist momentan in der werkstadt :rolleyes:

    hast dir mal die mühe gemacht und die doku unter
    http://reoback.sourceforge.net/docs/README zu lesen? evtl. beantwortet das deine frage....

    edit: hast wohl das mit dem readme nachgereicht :sly:
    also ich hatte das mal hier im einsatz und kann dir sagen das es dir recht mitnimmt beim sichern. wie wäre es wenn du es mal einfach testest und ne test-sicherung eines directorys machst und die rechte dann bei recover prüfst. sollt ja machbar sein oder?
     
  10. #9 Hoelsch, 22.09.2006
    Hoelsch

    Hoelsch Jungspund

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    jabb
    sitz nur grad auf arbeit und hab keine linux maschine da. daher kann ich grad nicht testen.

    aber danke schon mal.
     
  11. #10 damager, 22.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    also wie gesagt das teil sichert die permissions und kann sie, wenn man es richtig entpackt, auch wiederherstellen :]
     
  12. #11 Hoelsch, 22.09.2006
    Hoelsch

    Hoelsch Jungspund

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    aha
    und wie man das richtig entpackt steht bestimmt in der readme?
    oder könnt ihr mir das kurz sagen....wie gesagt....ich sitz noch auf arbeit ;)
     
  13. #12 damager, 23.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    ja, es steht in der readme.
    die kann man sicher auch auf arbeit lesen :]
     
  14. #13 Wolfgang, 23.09.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Wenn man von Arbeit aus hier posten kann, dann kann man auch von dort aus die Manpage zu den verschiedenen tools online lesen. (wenn man wirklich will) ;)
    z.B. tar
    Wenn man da etwas nicht versteht, ist es kein Problem hier gezielt nach dem Unverständlichen nachzufragen.
    Der guten Willen zur Eigeninitiative sollte aber erkennbar sein.

    Gruß Wolfgang
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 damager, 23.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    FULL ACK
    dem ist nichts hinzuzufügen! :oldman
     
  17. #15 theborg, 23.09.2006
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hm was ist mit ftpfs ? wens eh nur intern ist ist des ideal
     
Thema:

Backup auf FTP

Die Seite wird geladen...

Backup auf FTP - Ähnliche Themen

  1. Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob

    Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob: Es soll für bestimmte Ordner Archivierung aller Dateien(Logfiles), die älter als 30 Tage sind machen. Am besten einmal täglich nachts irgendwann....
  2. Entwicklung von »Arkeia Network Backup« eingestellt

    Entwicklung von »Arkeia Network Backup« eingestellt: Nachdem die Backup-Lösung »Arkeia Network Backup« bereits seit geraumer Zeit nicht mehr an Neukunden ausgeliefert wird, steht nun fest, dass die...
  3. Backup Alternative zu CloneZilla

    Backup Alternative zu CloneZilla: Moin, bin im Moment auf der Suche nach ner verlässlichen alternative für vollständige Plattenbackups. Leider meldet clonezilla immer wieder...
  4. Projekt Backup Server

    Projekt Backup Server: Ich bekomme Gehäuse Supermicro CSE-846A-R900B Motherboard Supermicro X10SLM-F Intel Xeon E3 1230V3 2x8GB Kings. DDR3 1600MHz...
  5. Kurztipp: CloudSync - Backup privater Daten in der Cloud

    Kurztipp: CloudSync - Backup privater Daten in der Cloud: CloudSync ist ein Programm speziell zum sicheren Backup privater Daten in der Cloud. Hier beschreibt der Autor die Motivation und den aktuellen...