Backspace Terminal Problem

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von tr0nix, 07.08.2003.

  1. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Ich habe das Problem, dass wenn ich von Linux auf Solaris connecte (in nem xterm) stimmt mein Backspace nicht (ich kriege immer ^H). Ich weiss, dass dagegen "stty erase ^H" hilft, allerdings nur temporaer und ich muss es teilweise nach jedem ausgefuehrten Programm wieder eintippen..
    kennt jemand nen Trick wie man das vermeidet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Lösung 1:
    Ja, schreib Deinen Befehl einfach in die shell-rc datei des users rein. Wenn Du ne bash hast, dann ist es die .bashrc .

    Lösung 2:
    Setze Dein Term explizit auf VT100 (auch in der shell-rc!)
    Term=VT100
    export Term
     
  4. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    [shift]+[backspace] sollte vielleicht auch helfen, wenn du dein Terminal nicht auf VT100 umstellen willst.
     
  5. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Cybermarc:
    Hab ich alles schon versucht, hat nix genuetzt. Meintest du nicht $TERM?
    Ausserdem frisst er stty erase auch nicht in der bashrc da jedesmal wenn cih ein neues Programm aufrufe ich diesen Befehl wieder eintippen muesste.

    hopfe:
    Jeah, das geht, woran liegt das denn? Ok, ist ein bisschen Muehsam aber immerhin besser als alles neu zu tippen (manchmal ging delete-Taste auch noch, hier aber auch nicht mehr ;))
     
  6. #5 JoBi, 07.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2003
    JoBi

    JoBi Eroberer

    Dabei seit:
    17.07.2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Dynamisch kannst Du deine Backspace-Taste mit
    stty erase [Backspace-Taste] umstellen,
    wenn Du es per default so haben willst, dann schreibe genau das gleiche in deine .profile
    Vergiss dann aber nicht, die Shell neu zu starten.

    Bei uns (HP-UX, Solaris, Linux) funktionierts jedenfalls.
     
  7. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Eben, bei mir bleibts nicht persistent.. ist echt beschissen! Benutzt ihr auch auf euren Solaren bash?

    BTW. auf 200 Server ueberall in meine Profile und die Profile von r00t das zu schreiben duerfte ein wenig aufwendig werden ;)
     
  8. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Versuche mal den Wert für TERM auf vt220 zusetzten.
    Bei uns klappt damit die Verbindung zwischen Linux und AIX (mit ksh).

    Du mußt den Wert auch nicht auf all deinen Servern ändern, es reicht wenn du es am Client machst. Natürlich solltest du den Wert nach den Aufruf wieder zurücksetzen.
    Ein kleines Script sollte dir hier gute Dienste leisten :).
     
  9. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Mischga, hilft alles nix! Ich check auch extra noch aufm Server ob er vt220 angenommen hat...
     
  10. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hast du eine Shell wo der Fehler nicht auftritt. Wenn ja, überprüfe mal welchen Wert dann TERM auf den Server hat.
     
  11. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Mh, wenn ich mit dem secure shell client von windows connecte hab ich vt100. Aber auf dies hab ich die TERM ja auch bereits gesetzt (und natuerlich exportiert)
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Wie sieht der wert ohne den Export aus?
     
  14. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Auch vt100, why?
     
Thema:

Backspace Terminal Problem

Die Seite wird geladen...

Backspace Terminal Problem - Ähnliche Themen

  1. [ArchLinux] Backspace = Delete

    [ArchLinux] Backspace = Delete: Guten Abend :)! Folgendes Problem: wenn ich über SSH auf meinen Debian vServer connecte und dort dann z.B. aptitude starte, verhält sich die...
  2. Terminal Fehlermeldung

    Terminal Fehlermeldung: Hola, mir ist aufgefallen das ständig ein Fehler erscheint sobald ich einen Terminal öffne. Hat zwar keine Auswirkung auf die Arbeit damit sieht...
  3. Console oder Terminal auf 80x25 einstellen?

    Console oder Terminal auf 80x25 einstellen?: Ich habe ein Fujitsu TX1310-M1 mit SLES11 SP3 installiert. Ich habe in grub Video=640x480 eingestellt. Mit "stty size", bekomme "30 80" und "echo...
  4. Artikel: Shell Command Injection - Wie fremder Text in das Terminal gelangt

    Artikel: Shell Command Injection - Wie fremder Text in das Terminal gelangt: Man möchte sicher nicht, dass ein Fremder einen Befehl in das Terminal eingibt. Und doch kann es genau dazu kommen, wenn Skripte auf dem System...
  5. Artikel: tmux - Das Kung-Fu der Terminal-Ninjas

    Artikel: tmux - Das Kung-Fu der Terminal-Ninjas: Das Programm tmux ist ein Terminal-Multiplexer, der laufende Terminal-Programme von der Sitzung trennen und an andere Sitzungen wieder anhängen...