Autostart - die Nächste .....

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von me-$-on, 09.01.2008.

  1. #1 me-$-on, 09.01.2008
    me-$-on

    me-$-on Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich suchte mal bei Euch und fand:

    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=11292&highlight=Autostart

    Nun meine Frage:
    Ich würde gerne die Terminalemulation (nicht xterm) verwenden.
    Und zwar ( Slackware for AMD64-12 ), möchte ich gerne, dass nach dem Start von KDE zwei Fenster mit dem Bash-Prompt auf dem Desktop geöffnet werden sollen, und zwar links oben, unmittelbar nebeneineander, mit halber Bildschirmhöhe, ein viertel Bildschirmbreite..... natürlich sollen die Einstellungen der Terminal-Emulation verwendet werden ( meine Farbkombo, meine weiteren Appearence-Einstellungen, wie Tansparenz, u.s.w.).
    Reicht es also, dass ich das, was der link oben anginbt, mit dem Programm "bash" ausführe ( ich glaube nämlich nicht......) oder welches nehme ich da?
    Danke schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 09.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie sich ein Fenster öffnet, kannst Du unter KDE über Rechtsklick auf die Fensterleiste » 'Erweitert' » 'Spezielle Einstellungen für dieses Fenster / Programm' einstellen, dort gibt es auch Optionen bezüglich der Größe, Koordinaten etc. - allerdings lassen sich diese Einstellungen nur einmal vergeben, deswegen weiß ich jetzt nicht, wie man Deinen Anspruch per Autostart-Datei lösen soll (für diese müsstest Du übrigens die .desktop-Datei Deiner Terminalemulation angeben, also z.B. 'konsole.desktop', bash ist ja nur das, was der Terminalemulator emuliert).

    Ich würde das anders lösen, und zwar über eine voreingestellte KDE-Sitzung. Via KControl » 'KDE-Komponenten' » 'Sitzungsverwaltung' kannst Du ein festes Startprofil angeben.
     
  4. #3 slackfan, 09.01.2008
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
  5. L0s3r

    L0s3r Tripel-As

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Neben den speziellen Einstellungen für die Fenster die auch die Möglichkeit bieten nach Fenstertiteln zu unterscheiden kannst du bei Konsole auch Profile abzuspeichern und die dann beim Start laden
    Code:
    konsole --profile [Profilname]
    Nachtrag:
    Ja doch mit den speziellen Einstellungen für Fenster geht das ;)
     
  6. #5 gropiuskalle, 09.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Yakuake ist wirklich ein guter Tipp, komisch, dass mir das nicht eingefallen ist.

    Könnte z.B. so aussehen:

    [​IMG]

    Edit: Hey, mit L0s3rs Tipp könnte man das ja doch über die Autostart-Kiste regeln. Dann kommen halt zwei unterschiedliche konsole.desktops nach ~/.kde/Autostart (sofern das Profil auch Koordinaten und Größe erfasst).
     
  7. #6 me-$-on, 09.01.2008
    me-$-on

    me-$-on Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Jup

    ich habe selber etwas Probiert.
    Und dieses hier
    hinbekommen.
    Denn das Profil iost demnach für jedes Fenster anzugeben.
    ( Wie auch immer die das per Verknüpfung auf die gleiche Klasse realisiert haben......).Objektattribute ...möglich?
    -
    Habe mir dann die Fensterposition angesehen und ebenfalls versucht, diese Sache in Form eines Scriptes zu realisieren...... nur weiss ich nicht, wie man in einem Script zwei Fensterinstanzen startet... ( wegen KDE. Ich bin gerade am vierten Tage meiner KDE-Tiefenbohrung), und dabei eine Position aghängig von der anderen macht.....( wie oben gesagt.... man müsste die Objektattribute in nem KDE Script auslesen (dürfen).
    -
    Allerdings geht es wie oben...... wenn man einfach zwei Verknüpfungen in Autostart erstellt..... das Verrückte:
    bash geht wohl...... in der Verknüpfung nur Terminal=true setzen ( anfangs schmierte mir die erste Rohkonsole ab, nachdem ich dies verwendet habe....
    und KDE wieder beendete.
    ( wohl auch wegen composite, da ich testweise mal die allgemeine Transparenz angeschaltet habe-> mein nächste Frage wird sich wohl dahingehend orientieren).
    Die zweite Rohkonsole blieb unbeschädigt.
    -
    Nun versuche ich mich mal an diesen Widgets. Gibt doch mit Sicherheit einen Motherboard-Monitor, der schön als Widget auf dem Desktop wacht, oder?
    Danke bisher.
    -
    PS-
    Ich starte auf der ersten Konsole mit startx kde.
    Wie komme ich wieder auf diese Konsole, so das KDE nicht beendet wird, und wieder zurück? in das offene KDE?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 gropiuskalle, 09.01.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Weil damit ein *Konsole* gestartet wird, in welchem der jeweilige Befehl ausgeführt wird. Terminal=true startet diese Konsole aber auch dann, wenn der Befehl ein völlig anderer ist. Du startest also einen Terminalemulator und übergibst ihn überflüssigerweise 'bash' als Argument, obwohl das Terminal per default mit bash startet.

    Meinst Du sowas wie » Superkaramba «? Für das Ding gibt's auch viele Monitore.

    Strg + Alt + F1 bis F6 zum wechsel auf tty1 bis 6 (Terminal), mit Strg + Alt + F7 geht's zurück.
     
  10. #8 me-$-on, 09.01.2008
    me-$-on

    me-$-on Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    aha.

    Danke !
    Von diesem Yakuake folgte zum Glück noch ein Screenshot, denn die namentliche Ähnlichkkeit zu einer asiatischen, perversen Erniedrigungsvariante
    ist doch schon vorhanden..... :think:
    .
    Karamba also.....
    mal sehen.
    ( diese info zum Terminal=true ist sehr interessant.........)
     
Thema:

Autostart - die Nächste .....

Die Seite wird geladen...

Autostart - die Nächste ..... - Ähnliche Themen

  1. Wo befindet sich der Autostartordner?

    Wo befindet sich der Autostartordner?: Hallo ich habe CentOS 7.2.15.11 und Desktopumgebung mate , wo befindet sich der Autostartordner?
  2. centos & Gnome autostart

    centos & Gnome autostart: Hi zusammen, ich würde gerne nach dem Start von CentOS + Gnome ein von mir geschriebenes Script ausführen (lassen). im Idealfall würde ich gerne...
  3. sh Script zum Autostart

    sh Script zum Autostart: hallo liebe Mitglieder, wenn ich unter Linux eins meiner Shell Skripte im Autostart haben will nutze ich immer die @reboot Funktion im crontab....
  4. Autostart auf raspbmc

    Autostart auf raspbmc: Abend, auf meinem Raspberry Pi hatte ich bisher Raspbian installiert und dort XBMC in einer älteren Version installiert. Leider wird diese von...
  5. Autostart-Skript für TightVNC löschen

    Autostart-Skript für TightVNC löschen: Hallo, ich habe auf meinem Raspberry Pi nach diesem HowTo (http://jankarres.de/2012/08/raspberry-pi-vnc-server-installieren/) TightVNC-Server...