Autom. Treiberinstallation

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von flugopa, 22.03.2009.

  1. #1 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    wie kann man diesen Treiber "NVIDIA-Linux-x86-180.29-pkg1.run" autom. installieren?
    Wie sollte das Skript aussehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 22.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    nvidia automaticch installieren

    Hallo


    Mach dich mal bei Kanotix und oder sidux schlau, die benutzen scripte um nvidia-module automatisch zu installieren, also sourcen des treibers von der HP holen, Schauen ob für die Installation alles auf dem system installiert ist, entpacken, bzw. das Nvidia...pkg-run starten, etc.

    Ich würde mir das Sript von diesen Distris besorgen und an deine Distri anpassen.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Schwedenmann,

    vielen Dank für den guten Tipp.
     
  5. #4 marcellus, 22.03.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wieso fischt du dir nicht die parameter, die du brauchst aus "NVIDIA-Linux-x86-180.29-pkg1.run --help" raus und probierst es aus?
     
  6. #5 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Danke für den Tip.
    Wenn man keine HD-Videos sehen will, reichen die Standarttreiber von CentOS 5.2.

    Welche VGA-Karten hast Du im Einsatz?
    Wie installierst Du die VGA-Treiber?
     
  7. #6 marcellus, 22.03.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab eine ziemlich stinkige nvidia karte, allerdings gibts die nvidia treiber bei gentoo im paketmanager, dewegen hab ich keine Probleme damit.

    Was genau hast du eigentlich vor? Wenn du nur einen rechner hast bringt die automatische Installation gar nix, weil du das script genausogut einmal ausführen kannst und dann wars das.
     
  8. #7 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Unterstützung einer Schule, die auf Linux umsteigen möchte.
    Nein, ich habe keine Möglichkeit auf den bestehenden Server Einfluß zu nehmen, oder einen weiteren hinzu zufügen.
    Der Internetbandbreite ist sehr gering.

    Das einzige was bleibt:, alle PC mit DVD autom. installieren zu lassen.
    Die DVD muss so gestrickt sein, daß auch Lehrer ein PC neu aufsetzen können.

    Konnte ich Deine Frage beantworten?
     
  9. #8 schwedenmann, 22.03.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Installation

    Hallo


    @flugopa

    um wleche Distri gehts denn hier ?
    Ansonsten wären FAI und m23 z.B. mal in die engere wahl zu ziehen. Updaten, aufsetzen kann man dann ja über nacht, wenn die bandbreite so dürftig ist.

    mfg
    schwedenmann
     
  10. #9 marcellus, 22.03.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Rechner hardwaremäßig identisch?
     
  11. #10 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Distri = CentOS 5.2 (lease-time 2014), damit die Schule evtl. auch prof. Hilfe anfordern/erhalten kann, denn ich lebe ja nicht ewig.:D
    FAI und m23 sagt mir derzeit nichts.
    Wenn ich CentOS, verlasse kommt nur noch Debian und seine Derivate für mich in Frage.

    Update = ich versuche den "stärksten PC" (ist noch nicht vorhanden) als Update-Kiste einzusetzen.
    Alle andere PCs prüfen (lokale yum.repo) diesen per cron am Nachmittag, welche Updates eingetroffen sind und führen diese nach Schulschluss aus.
    Alle normalen PCs werden per cron ab X-Uhr herunter gefahren.

    Hardware = Nein, die Hardware ist sehr unterschiedlich. Es beginnt mit einen PIII ab 128MB und einer 20GB-Platte. Nicht alle unterstützen USB-Boot. Nicht alle unterstützen PXE.

    Man muss immer daran denken, daß die Schulverwaltungsbehörden sehr träge oder gar nicht reagieren.

    Ich hoffe, die Fragen ausreichend beantwortet zu haben?
    Wenn nicht einfach nochmal nachfragen.
     
  12. #11 marcellus, 22.03.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mit google kein rpm für den proprietären nvidia treiber findest würd ich selber eins machen. Stell dir eine testkiste auf die seite und installier gcc und kernel-devel.

    Dann schau welche Dateien vom nividia installer hergestellt werden und pack die in ein eigenes rpm. Ich nehm an, dass centos, da es lange support hat nicht viel am kernel umstellen wird. Solang die Architektur überall gleich ist und die selbe kernel version verwendet wird solltest du dein rpm auf jedem Rechner weiterverwenden können.

    Allerdings kanns sein, dass die centos leute beschließen auf einmal den Kernel umzustellen, dann würden absolut alle kisten mit nvidia karte nicht mehr booten. Für eine Hand voll Rechner, die sich selbstständig updaten sollen würd ich eher zu debian greifen, weils da ziemlich sicher repositories mit den proprietären nvidia treibern gibt, wo du dich nicht selbst drum kümmern musst.
     
  13. #12 flugopa, 22.03.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo schwedenmann,

    beide Programme (FAI und m23) machen auf den ersten Blick eine gute "Figur".
    Leider hänge ich etwas im Zeitplan, weshalb ich mir beide später (Herbst) genauer betrachte.
    Ich staune immer wieder was Du alles weißt.
    Kennst Du vielleicht noch ein Videoeditierprogramm, ähnlich oder besser, wie imovie von MAC.
    Das Progr. Kino reicht einen Lehrer nicht und Ingex (von BBC) ist nocht nicht so leicht zu installieren.

    Danke Flugopa
     
  14. #13 schwedenmann, 22.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Automat. Installation

    Hallo


    Wenn du bei centos bleiebn willst, ist der Ansatz doch ok. Wenn nvidia nicht in den Repos drin ist, schreib doch ein Howto, damit jeder PC-user selbst seine nvidia-module erstellen kann. Ansonsten erstell ein script, das nvidia..pkg-run von der HP runterläd per wget und dann dan einfach ausführt. Dieses script legst du auf jedem PC ab und der user kann es selbst aufrufen.

    Ansonsetn , wenn du ev. debian einsetzen willst, käme m23 zum Zuge, ist imho besser als FAI und einfacher zu handhaben. ich installier nvidia-treiber immer unter debian per Module-assistant, geht wunderbar.

    mfg
    schwedenmann


    P.S.
    Auf den kommerziellen Support würde ich nicht so bauen, es muß eben ein lehrer die Adminaufgaben übernehmen, ob er will oder nciht. Je eher sich die Lehrer von MS verabschieden und nciht blos nur OO als open-source kennen um so besser, sehe ich am Gymnasium meines Sohnes ja, alles ist MSlastig ausgerichtet und mehr als OO , maximal mysql, kennen die nicht.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Hallo


    Kino spielt schon in der oberen Liga bei Linux, ich kenne nur noch
    avidemux, ist primär zum kodieren, umwandeln von Videos, hat aber auch Videoeditierfunktionen, ansonsten gäbs es nur noch cinelerra, oder jashaka ?

    mfg
    schwedenmann
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 xbeduine, 22.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2009
    xbeduine

    xbeduine ausgesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo - ganz anderer Ansatz:

    Du verwendest centos - aktiviere das rpmfusion repository [1] (free und non-free), und den cache von yum einschalten. Dann ein yum install kmod-nvidia, das rpm und alle abhängigen von /var/cache/yum herausnehmen und auf deine Rechner verteilen ...

    [1] http://rpmfusion.org/Configuration
     
  17. SiS

    SiS Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hmm warum gibt es keine möglichkeit etwas am Server zu ändern oder einen weiteren dazu zu stellen?

    Dann wäre nämlich Rembo/MySHN bzw. wenns OpenSource und kostenlos sein soll Linbo eine gute Lösung...
    Das sollte auch mit verschiedener Hardware ganz gut laufen...
     
Thema:

Autom. Treiberinstallation

Die Seite wird geladen...

Autom. Treiberinstallation - Ähnliche Themen

  1. Mozilla ergreift Initiative in der Heimautomatisierung

    Mozilla ergreift Initiative in der Heimautomatisierung: Ari Jaaksi, Mozillas Leiter der Abteilung für vernetzte Geräte, hat vier Projekte vorgestellt, die eine offene Alternative für die...
  2. Automounter konfigurieren

    Automounter konfigurieren: Moin, ich versuche relativ erfolglos den Automounter zu konfigurieren. OS ist Solaris 10 und Ziel ist es das beim z.B. cd /test der entsprechende...
  3. Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux

    Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux: Dell unterstützt unter Linux künftig Firmware-Updates direkt aus dem laufenden System heraus, wie das seit Fedora 23 möglich ist. Weiterlesen...
  4. WordPress 4.4 »Clifford« passt Bilder automatisch an

    WordPress 4.4 »Clifford« passt Bilder automatisch an: Die Wordpress-Entwickler haben ihre freie Blog-Software in der Version 4.4 veröffentlicht. Der Namensgeber dieser Version ist der 1956 verstorbene...
  5. 10 Jahre Open Source Automation Development Lab

    10 Jahre Open Source Automation Development Lab: Das Open Source Automation Development Lab (OSADL) feiert sein 10-jähriges Bestehen. Ziel der Organisation ist es, Linux für den industriellen...