Auto Negotiation

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von mdd, 28.11.2007.

  1. mdd

    mdd Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle,

    ich habe ein Problem bezgl. Auto Negotiation: mein Rootserver hostet ein sehr stark frequentiertes Blog, gestern wurde es geslashdottet :)

    Das Problem: bei etwas erhöhtem Traffic (15-35 MBit/s) schaltet sich eth0 öfter mal von 100 MBit/s auf 10 MBit/s herunter, was dann zähen Blog-Abruf zur Folge hat, obwohl sich der Server langweilt.

    "ethtool eth0" zeigt das an:

    Code:
    
    Settings for eth0:
            Supported ports: [ MII ]
            Supported link modes:   10baseT/Half 10baseT/Full
                                    100baseT/Half 100baseT/Full
                                    1000baseT/Full
            Supports auto-negotiation: Yes
            Advertised link modes:  10baseT/Half 10baseT/Full
                                    100baseT/Half 100baseT/Full
                                    1000baseT/Full
            Advertised auto-negotiation: Yes
            Speed: 10Mb/s
            Duplex: Full
            Port: MII
            PHYAD: 1
            Transceiver: external
            Auto-negotiation: on
            Supports Wake-on: g
            Wake-on: d
            Link detected: yes
    
    
    Meine Fragen:

    1. Ich nehme mal an, dass die Geschwindigkeit per Auto Negotiation mit dem Router ausgehandelt wird. Warum handeln die bei stärkerem Traffic ausgerechnet 10 MBit/s aus? Der technische Hintergrund würde mich mal interessieren.

    2. Kann ich Auto Negotiation gefahrlos und auch gefahrlos remote per SSH abstellen? Die Geschwindigkeit remote umzustellen hat sich bei meinen lokalen Tests als unzuverlässig erwiesen.

    Danke für Antworten :)

    PS: Weitere Daten: Debian Etch, Kernel 2.6.19.2, nVidia Corporation MCP61 Ethernet (rev a2)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,

    Ich nehme stark an, daß Dich Dein Provider einfach drosselt um von den paar Euronen, die er bekommt noch Leben zu können :think: Oder aber, es ist eine uralte 3Com Karte verbaut, die müsste dann aber 6 Jahre oder älter sein.

    Normalerweise ja.

    Gruß
    Blur
     
  4. mdd

    mdd Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das vermute ich auch. Meine Theorie ist, dass er wohl im Router die Geschwindigkeit auf 10 MBit/s fixiert und die beiden (Server und Router) sich wohl oder übel dann auf 10 MBit/s einigen müssen.

    Was aber ist, wenn der Router wirklich nur 10 MBit/s zulässt und ich eth0 hart und ohne AutoNeg auf 100 MBit/s hochsetze? Ich kann das leider nicht live testen (natürlich) und bei mir zuhause auch nicht, habe keinen so schlauen Router, bei dem ich die Geschwindigkeit einstellen kann.
     
  5. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Im Normalfall passiert folgendes .... die Verbindung bricht ab :(

    Wenn Du es wirklich testen willst, dann schlage ich vor, daß Du Dir ein kleines Script baust, welches Autoneg abschaltet, auf 100 MBit/s hoch setzt und dann nach 60 Sekunden alles wieder zurück setzt.

    Gruß
    Blur
     
  6. #5 mdd, 01.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2007
    mdd

    mdd Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mir das jetzt mal per KVM angesehen. Folgendes war zu beobachten:

    Wenn AutoNeg an ist, und ich eth0 auf 100 MBit/s setze, passiert rein garnichts. Die Geschwindigkeit ist weiterhin 10 MBit/s.

    Wenn AutoNeg aus ist, und ich eth0 auf 100 MBit/s setze, gibt es keine Verbindung zum Router.

    Der Hoster verarscht mich glaube ich.

    Inzwischen hat er die Schnittstelle wieder auf 100 MBit/s gestellt, weil ich wohl zuviel rumnerve. Dafür hat er offenbar eine IP-basierte Lösung gefunden, die Bandbreite zu beschränken. Der Server kriecht noch immer.

    Außerdem hat mich der Hoster auf Paketverluste hingewiesen, er vermutet einen Wurm oder einen Angriff auf den Server.

    Kommt mir sehr unwahrscheinlich vor. Wenn es ein DDOS auf den Server wäre, würde das das Netz doch betreffen und der Hoster hätte schon eigene Maßnahmen getroffen, das zu unterbinden. Und ein Wurm? Der freiwillig seine Bandbreite beschränkt? Auch das halte ich für höchst unwahrscheinlich, insbesondere bei dem seltsamen Verhalten des Hosters. Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege.

    Der Hoster ist übrigens der allseits beliebte, Symphathieträger und Blogger mit dem Indianernamen (nein, nicht "Apache" lol). Namen nenne ich mal lieber nicht.
     
  7. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja auch klar, mit AutoNeg sagst Du der Gegenseite, wir machen etwas gemeinsam, der kleinste Nenner entscheidet.

    Klar, der andere steht auf hart 10 MBit/s und Du willst ihm 100 MBit/s aufdrücken...

    Jede Lösung ist irgendwie sichtbar.... Paketverluste?

    [​IMG] Paketverluste können viele Ursachen haben. Aber was immer klappen sollte, wäre ein verlustfreier Ping aufs Default-GW.

    DDOS muss das Netz nicht betreffen, wenn es nur Dich betrifft und der gesamte Backbone des Hosters groß genug ist, ist alles zu verkraften. Interessant ist die Vermischung verschiedener Angriffe[​IMG]
    DDOS von aussen, Wurm von Innen.... ich persönlich hätte bei solchen Anzeichen keinen Skrupel Dich vom Netz zu nehmen :D

    Sprich ein klares Wort mit Deinem Hoster, so wirst Du nicht glücklich. Ich weiss ja nicht, wieviel Terrabytes Du machst, aber vielleicht läßt sich da ja was regeln.

    Gruß
    Blur
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Auto Negotiation

Die Seite wird geladen...

Auto Negotiation - Ähnliche Themen

  1. Auto Negotiation abstellen

    Auto Negotiation abstellen: Hi@all Wisst ihr wie ich die Auto-Negotiation abstellen kann ? Der ethernetport wird fast nie benutzt , jedoch kostet es jedesmal beim booten...
  2. Auto-negotiation

    Auto-negotiation: Was ist Auto-negotiation? jedesmal wenn ich boote , bleibt der kernel beim booten an dieser stelle für ein paar sekunden stehen , wie kann ich...
  3. Wo befindet sich der Autostartordner?

    Wo befindet sich der Autostartordner?: Hallo ich habe CentOS 7.2.15.11 und Desktopumgebung mate , wo befindet sich der Autostartordner?
  4. centos & Gnome autostart

    centos & Gnome autostart: Hi zusammen, ich würde gerne nach dem Start von CentOS + Gnome ein von mir geschriebenes Script ausführen (lassen). im Idealfall würde ich gerne...
  5. Autor von xscreensaver kritisiert Debian-Update-Strategie

    Autor von xscreensaver kritisiert Debian-Update-Strategie: Jamie Zawinski, der Autor von xscreensaver, ärgert sich über Meldungen von Fehlern, die in neueren Versionen seiner Software längst behoben sind....