Ausgabe von Programm => LED's steuern

Dieses Thema im Forum "C/C++" wurde erstellt von Lumio, 09.02.2009.

  1. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich möcht mir gern ein kleines "Gerät" bauen, das aus insgesamt mal für den Anfang aus 2 LEDs besteht. Nun möchte ich unter Linux ein Programm laufen lassen, welches alle paar Minuten eine Reihe an Untersuchungen durchführt. Das Resultat soll dann die eine LED oder andere LED zum leuchten bringen.

    Gibt es dafür ein Tutorial bzw wie arg wär der Aufwand?

    Liebe Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 freak_out, 09.02.2009
    freak_out

    freak_out Cookie

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nachbar von Tux (Aufn Mars)
  4. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
  5. cremi

    cremi Dude

    Dabei seit:
    15.02.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT/Ktn
  6. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist halt die, dass ich mich mit C++ eigentlich sogut wie garnicht auskenne. Maximal die Grundlagen weiss ich.
     
  7. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Microcontroller, warum nicht, ist dann zwar nicht Linux ..... Aber Ressourcen im Netz ohne Ende: www.microcontroller.net, www.avrfreaks.net, www.sparkfun.com, www.extremeelectronics.co.in, und alle haben passende Hardware Bauvorschläge und Tutorials in C und/oder Assembler. Und wenns dann ein Microcontroller und trotzdem Linux sein soll, sieh dir mal das ngw100-Board von Atmel an, das gibts für 89EUR bei www.segor.de, mit Linux, 2mal Ethernet, serial Port und jede Menge analog und digital I/O. Mit Eclipse und/oder WinAVR (von Atmel) und der GNU Toolchain hast du auch noch eine super Entwicklungsumgebung.
     
  8. #7 Ticha, 10.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2009
    Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    hmm... die idee mit den LED's hatte ich auch mal. Hab das versucht per Parport umzusetzen. Nach Monatelangen hin und her hat es dann endlich funktioniert, und ich aber keine zeit mehr dafür :(

    Aber der Microcontroller da von den Ösis sieht ja mal cool aus, den bastel ich mir glaube ich mal :D

    aber zu deiner Frage:

    Ich weiss ja nicht wie du dir diese "Gerät" vorgestellt hast. Aber falls du damit rechnest dir eine PCI Karte zu bauen, wünsche ich dir schon mal viel Spass :D Für den Anfang würde ich dir da ISA Karten empfehlen ;) Die haben noch feste Hardware Addressen. Bei den PCI Karten musst du dir die irgendwie heraussuchen, weil die jedes mal unterschiedlich sind. Ich habe mich mal vor längerem damit auseinandergestezt, ist aber eine schweine Arbeit.
    Mein TIP: Bleib bei dem Microcontroller oder versuchs über ParPort ;)

    greetz Ticha
     
  9. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Waaaah :D das schaut so viel aus ^^ gibts da nicht ein gratis eBook oder so ein Tutorial das mir einen leichten Einstieg in die Hardware erlaubt? Und welche auch eine Begrifferklärung hat? Mir sagt PCI und co nur gering was. Ich weiss, dass es was mit Hardware zu tun hat und ich glaube dass es einfach den Steckplatz beschreibt bzw die Bauweise, aber ich kann mir darunter kaum was vorstellen.
     
  10. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    hmm...
    ... jeder fängt mal klein an, aber mir scheint, du solltest wohl erst mal klein werden ;)

    Bist Du sicher, dass du damit anfangen willst? Denn du hast ein harten und langen Weg vor dir :-I Aber wenns du spass daran hast, dann versuch es :)
     
  11. Lumio

    Lumio Tripel-As

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich dachte, dass ich so mal einen Einstieg finden könnte. Aber ich beherzige jeden Rat. :) Wie soll ich klein anfangen, wenn ich nicht weiss, was klein ist. :D Was würdet ihr mir raten?
     
  12. #11 Gott_in_schwarz, 10.02.2009
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Irgendwie quasi offtopic, aber dafür sehr klein:
    Code:
    $ for i in {1..100}; do xset led; sleep .1; xset -led; done
     
  13. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    naja... als erstes solltest du dir mal den aufbau eines PC's anschauen ;) vielleicht erfährst du dann, was ene PCI Karte ist ;)

    Und wenn du weng mt LED's spielen willst, dann google mal ein wenig nach parport :) is eine c++ Bibliothek. Damit kannst du schon mal ne Ampel bauen oder aber mit einem Multiplexer kannst du dann noch dein verfügbares Spektrum erweitern.

    Ich kann ja mal schauen ob ich noch ein Beispel Programm habe, dass kann ch dir schicken.

    greetz
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 marcellus, 10.02.2009
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich denk für den anfang kannst du dich an http://www.sprut.de/electronic/pic/index.htm halten. Wobei ich anmerken sollte, dass man die pics NUR unter windows programmieren kann. Starterkit wäre zb http://www.microchip.com/stellent/i...deId=1406&dDocName=en538340&redirects=pickit3 ich hab im moment keinen überblick wo man das ding in der Umgebung billig bekommt.

    Wir arbeiten in der schule mit Pics und ich will noch nachdrücklich darauf hinweisen, dass sowohl das ide sehr suckt, als auch das die sogenannten C Compiler keines wegs C89 kompatibel sind. Abgesehen davon hab ich schon sehr böses Voodoo auf einzelnen baureihen gesehen, deswegen würd ich mir bissi zeit lassen vorm ersten selbstproduzierten board, man muss sich bissi damit auskennen und viel viel VIEL lesen bevor man sich einen pic aussuchen kann.

    Für atmel mcus hast du den großen Vorteil, dass du unter linux programmieren kannst, es gibt eine cross toolchain für atmel chips. Allerdings muss ich sagen, dass ich bis jetzt schlechte erfahrungen damit hatte. Ich hab mir für die kleinen das http://shop.embedded-projects.net/p....html/XTCsid/c644184840fc8a42997773bb2296ccef gekauft um bisschen damit herumzuspielen, hab unabsichtlich einen bug im bootloader aktiviert und deswegen müsste ich mir das ganze noch einmal kaufen, dass ich mit dem neuen programmer den alten flashen kann.
    Ich bin dann umgeschwänkt auf das atngw100, da da linux drauf ist hab ich mir gedacht, dass es sehr einfach im handling sein muss, aber es funktioniert einiges nicht, die leute in dem tollen atmel forum sind nicht in der lage mir verraten zu können wie ich mein programm für die architektur kompilieren kann, falls es wen interessiert, hier der link zum thread http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=537423#537423

    Wenns jetzt nur darum geht mit leds herumzublinken würd ich aber auch einen parallelen Port + Leds empfehlen. Bzw einen seriellen mit 2 JK Flipflops.

    Edit: komplett vergessen, schau dir noch http://www.arduino.cc/ an. Das ist recht simpel, gut dokumentiert und soll auch recht einwandfrei funktionieren.
     
  16. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Arduino ist wohl 'ne ziemlich coole Sache, hab ich aber noch nicht ausprobiert (gibt's auch bei www.Segor.de in Berlin). Was an dem ngw100 uncool sein soll kann ich nicht nachvollziehen: das Teil läuft bei mir seit 2 Jahren als Firewall, ist 'n 32bitter, braucht weniger als 5 Watt, bootet in wenigen Sekunden wenn man den unnützen Kram rausgeschmissen hat, ssh und fetchmail usw. lassen sich mit der Gnu Toolchain genauso easy compilieren wir für andere avr Prozessoren.... Du kannst dir aber auch bei www.Pollin.de eins der avr-Evaluation Boards besorgen, die gibt's auch mit Funkmodul, und bei http://www.mikrocontroller.net/articles/Pollin_Funk-AVR-Evaluationsboard ein Tutporial dazu. Überhaupt ist mikrocontroller.net (speziell das http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial) ein guter Einstieg. Und die Dingeldein Coonection ist auch empfehlenswert: http://www.dingeldein-online.de/basteln/avr.html.
    Übrigens: aller Anfang ist steinig, aber spätestens, wenn die erste LED blinkt, fängt es an Spaß zu machen!
    Tschöö,
    yai
     
Thema:

Ausgabe von Programm => LED's steuern

Die Seite wird geladen...

Ausgabe von Programm => LED's steuern - Ähnliche Themen

  1. top oder prstat ausgabe für programm nutzen

    top oder prstat ausgabe für programm nutzen: Hallo zusammen, ich arbeite auf einer SUN Solaris Maschine. Ich würde gern die Ausgabe des Befehls prstat -t | grep <USER> für mein...
  2. Programmausgabe in anderes Programm umleiten

    Programmausgabe in anderes Programm umleiten: Hi @all, so ich bin nun so gut wie fertig mit meiner Facharbeit. Nur meine Beispielprogramme möchte ich noch "verschönern". Da mein Thema...
  3. Verschiedene Programmausgaben bzgl. Dateisystem?

    Verschiedene Programmausgaben bzgl. Dateisystem?: Hallo, [Edit: Ich hoffe, dieses Unterforum passt, sonst bitte verschieben ;)] ich habe gestern eine ("eBay"-)neue 640GB-Platte bekommen (ca....
  4. Ausgabe von C Programm erscheint nur unregelmäßig in einer Datei

    Ausgabe von C Programm erscheint nur unregelmäßig in einer Datei: Hallo Leute, ich habe ein C Programm laufen, das mein System sehr stark auslastet. Es erstellt alle paar Minuten tausende von 128K...
  5. Maus wird schwammig bei Audioausgabeprogrammen

    Maus wird schwammig bei Audioausgabeprogrammen: OS: Ubuntu 5.10 i386 Maus: Logitech MX500 (an USB, ohne besondere Extratreiber) ------------ Hallo, Sobald ich mit meinem Mauszeiger über...