Auflösungsproblem mit ATI RADEON X600

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von raz667, 22.05.2006.

  1. raz667

    raz667 Eroberer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in meinem Rechner befindet sich eine ATI Radeon X600 PCIE, welche ich nach anfänglichen Schwierigkeiten endlich installiert bekommen habe.
    Ich habe den neusten ATI Treiber für Linux von deren Seite installiert.
    Allerdings lässt sich jetzt nur die Auflösung von 1024x768 mit einer Frequenz von 85Hz verwenden. Alles was darüber geht, wird max. mit 60Hz betrieben, was nicht wirklich angenehm ist.

    Die 1024er ist mir aber etwas zu wenig. Ich würde gerne wenigstens eine Auflösung von 1152x864 verwenden. Unter Windows läuft das problemlos mit 75Hz, nur bei Linux nicht.

    Wie bekomme ich das hin? Ich hänge einfach mal meine xorg.conf im txt-format an.

    Achja... über Sax2 lässt sich nichts mehr einstellen, dazu muss ich jetzt aticonfig in der console verwenden.
     

    Anhänge:

    • xorg.txt
      Dateigröße:
      6,6 KB
      Aufrufe:
      11
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dir fehlt einfach eine passende Modeline fuer die von dir gewuenschte Aufloesung. Schau dir mal deine Sektion "Modes" nochmal an und fuege dort eine passende Modeline ein. Danach solltest du in der Sektion "Screen" auch eine hoehere Aufloesung einstellen koennen. Eine passende Modeline solltest du dir problemlos mit videogen erstellen koennen.
     
  4. raz667

    raz667 Eroberer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hey du,

    erstmal Danke für die Antwort. Könntest du mir vielleicht noch etwas genauer erklären wie ich das anstelle? Bin nämlich noch absoluter Linux-Frischling und meine Fähigkeiten darin beschränken sich zur zeit aufs Hoch- und wieder Runterfahren. ;)

    Ich nutze btw Linux Suse 10.0, falls das relevant ist.

    Gruß,
    raz
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Unter SuSE brauchst du das Programm xmode, sollte eigentlich per Default mit dem XServer installiert werden. Mit diesem Programm kannst du dir eine Modeline anhand der von dir angegebenen Daten generieren (siehe dazu 'man xmode'). Diese Modeline fuegst du in deiner xorg.conf in die Sektion "Modes" ein, wo auch die anderen Modelines stehen (am Besten gleich ganz oben in der Sektion einsetzen).
    Danach musst du nur in der Sektion "Screen" die Aufloesung eintragen, fuer die du die Modeline generiert hast.

    Allerdings wundert mich, dass das mit sax2 bei dir nicht geht. Der sollte eigentlich alle moeglichen Aufloesungen richtig erkennen und entsprechende Modelines in die xorg.conf packen. Aber naja, mit der beschriebenen "Handarbeit" wirst du auch zu deinem Ziel kommen.
     
  6. raz667

    raz667 Eroberer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ok, alles klar. Erstmal vielen Dank für deine Hilfe! :)

    Über xmode hab ich mir über den Befehl "xmode -x 1152 -y 864 -r 75" folgende Modeline ausspucken lassen:
    "Modeline "1152x864" 102.08 1152 1224 1352 1552 864 865 868 901"
    Diese habe ich dann ganz nach oben zu den anderen Modelines gepackt.
    Das sieht dann so aus

    Soweit so gut... nur jetzt soll ich diese Auflösung, laut deiner Anleitung, in die Section "Screen" eintragen. Allerdings existieren in der xorg.conf mehrere solcher Sections.

    Wo genau und wie soll ich da die Auflösung eintragen?
    Und was für eine Depth soll ich bei dieser Auflösung wählen? Habe gehört, dass ich bei falschen Angaben meine Hardware schrotten kann und hab dementsprechend Respekt davor. Deswegen frage ich lieber nochmal nach. :)

    Gruß,
    raz
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Einfach die folgende Aenderung machen:
    Code:
    ...
    SubSection "Display"
    Depth 24
    Modes "1152x864" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "640x480"
    EndSubSection
    ...
    
    Damit "aktivierst" du diese Aufloesung fuer deine Default-Farbtiefe von 24bit.

    Bei moderner Hardware ist ein Uebersteuern der Grafikkarte oder des Monitors kaum noch moeglich. Normalerweise wird dir dann ein "unzulaessige Frequenz" o.ae. angezeigt, wenn deine Hardware die angeforderte Aufloesung nicht unterstuetzt.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. raz667

    raz667 Eroberer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Okay.

    Soweit hab ich jetzt alles geändert. Habe danach den Xserver über Strg+Alt+Backspace neugestartet und versucht über Rechtsklick auf Arbeitsfläche --> Arbeitsfläche einrichten --> Anzeige die Auflösung auf die gewünschten 1152x864 einzustellen.

    Allerdings lässt er mich dort wieder nur die 60Hz einstellen. Woran kanns liegen?
    Ich lad jetzt nochmal die aktuelle Xorg.conf aus dem Verzeichnis /etc/X11/ hoch.
    Ist doch das Richtige, oder?
     

    Anhänge:

  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ganz einfach, wenn du die Einstellungen direkt in der Konfiguration gemacht hast, solltest du die Finger von den grafischen Tools lassen. Ausserdem nimmt man zum Einstellen des XServers nicht KDE, sondern sax2. Beende also mal deinen XServer vollstaendig, logge dich als root auf der Konsole ein und versuche erstmal, ob sax2 dir nicht evtl. eine hoehere Aufloesung anbietet. Wenn nicht, machst du die Aenderungen in deiner xorg.conf und startest den XServer einfach neu. Wird dadurch die Aufloesung nicht umgestellt, schaust du in die /var/log/Xorg.0.log, wo garantiert drin steht, warum er diese Aufloesung nicht ansteuern konnte.
    Ich ging davon aus, dass du das eh schon mit sax2 versucht hattest, aber scheinbar sind bei dir ja noch die Einstellungen der Installation und der Rest nur mit den KDE-Tools gemacht, die man (meiner Meinung nach) total vergessen kann.
     
Thema:

Auflösungsproblem mit ATI RADEON X600

Die Seite wird geladen...

Auflösungsproblem mit ATI RADEON X600 - Ähnliche Themen

  1. ati radion x850gto Auflösungsproblem: wo ändern in der XF86conf

    ati radion x850gto Auflösungsproblem: wo ändern in der XF86conf: Hallo miteinander, habe hier im board schon nach Beiträgen zu folgendem Problem gesucht (leider nicht mit 100%igem erfolg): Haben OpenSuse...
  2. Auflösungsprobleme mit Medion TFT - Ubuntu 6.06

    Auflösungsprobleme mit Medion TFT - Ubuntu 6.06: Wir haben gerade Ubuntu 6.06 installiert. Leider lies sich der grafische Installer nicht ausführen, weil der Medion TFT die Auflösung nur mit...
  3. AMD veröffentlicht »Radeon Software Crimson Edition«

    AMD veröffentlicht »Radeon Software Crimson Edition«: Mit der Freigabe eines neuen Treibersystems unter dem Namen »Radeon Software Crimson Edition« wollte AMD zeigen, dass auch in puncto...
  4. Linux-Radeon-Treiber bald mit verbesserter Energieverwaltung

    Linux-Radeon-Treiber bald mit verbesserter Energieverwaltung: Mit einer umfangreichen Patch-Sammlung der AMD-Entwickler für den quelloffenen Linux-Treiber für Radeon-Grafik-Kerne schließt dieser unter anderem...
  5. kde-crash mit Opensuse 11.4 und Radeon X1600 mobility

    kde-crash mit Opensuse 11.4 und Radeon X1600 mobility: Ich habe einen HP nc8430 mit einer Radeon mobility X1600 Grafikkarte. Ich habe eine Weile ohne Probleme mit der Opensuse 11.3 gearbeitet. Nach...