ATI Treiber gelöscht

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Bembel83, 15.07.2008.

  1. #1 Bembel83, 15.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe eben meinen ATI Treiber unter Suse11 mit
    Code:
    rpm -e $(rpm -qa | grep fglrx)
    gelöscht. Nun kommt nach einem Neustart ein schwarzer Bilschirm mit meinem Mauszeiger. Diesen kann ich auch bewegen.
    Wie bekomme ich es denn nun wieder hin, dass alles wieder normal läuft?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo und iwllkommen im board
    also du willst dienen xserver ohne treiber unterstützung laufen lassen ? ...
    dann trägst du in die xorg.conf statt fglrx einfach vesa ein
     
  4. #3 Bembel83, 15.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also eigentlich wollte ich einen neuen Treiber installieren. Um alles sauber zu machen, dachte ich mir, dass ich den alten besser lösche. Naja, dass kam dabei raus. Jetzt hätte ich aber gern mein GUI wieder.
    Ich bin übrigens Anfänger in Sachen Linux. Daher hoffe ich, dass Du mir helfen kannst!

    Gruß
     
  5. #4 foexle, 15.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2008
    foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    mit
    su

    dann vi /etc/X11/xorg.conf

    editierst du diese datei an der stelle wo fglrx steht ersetzt du gegen vesa.
    Dann siehst du im 8 Bit Modus wieder dein desktop oder warens 16 bit? ka .. sieht auf alle fälle nicht so gut aus ;)

    dann kannst du dein desktop wieder verwenden auch deinen neuen treiber runter laden.

    Wenn du den treiber hast entpackst du den (wenn er nicht schon als .rpm oder .bin vorliegt)
    bei den packages also .rpm kannste das mit deinem paketmanager installieren.
    Wenn eine .bin vorliegt rate ich dir

    STRG+F1 damit du in deine shell kommst , logst dich ein mit deinem username und pw
    wieder su
    danach jetzt weis ich nicht wie es bei Suse ist
    du musst das startscript finden für den kdm im zweifelsfall suchste das
    bei ubuntu ist das in /etc/init.d/kdm

    das machst du ~/kdm stop

    danach installierst du den treiber , änderst wieder deine conf und startest neu :>

    fertig :D



    p.s. es gibt auch viele sehr gute tutorials im netz einfach mal suchen ....
     
  6. #5 Bembel83, 15.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also in der xorg.conf scheinen überhaupt keine Einträge vorhanden zu sein. Nur Tilden, sonst nix! Was habe ich sonst für Möglichkeiten?
     
  7. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    wus ?

    also das kann ja fast nicht sein °°

    also du hast deine xorg.conf in /etc/X11 mit vi oder nano geöffnet ?
    Wenn wirklich nichts enthalten ist, dann benenne sie mal um

    also mit cp xorg.conf xorg.conf.backup
    rm xorg.conf

    davor musst du dich natürlich als superuser anmelden

    danach rebootest du mal, dann sollte eine default xorg.conf gemacht werden.
     
  8. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Bin mir ziemlich sicher, das er ne falsche bzw. nicht existente Datei geöffnet hat...

    (@TE: Du hast schon die /etc/X11/xorg.conf geöffnet? Was sagt'n ls -lah /etc/X11 | grep conf ?)
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Da die Hardware mal wieder nicht wert ist, genannt zu werden, darf man mal wieder raten :rolleyes:
    Code:
    sax2 -a
    oder

    Code:
    sax2 -r -m 0=vesa
    oder

    Code:
    sax2 -r -m 0=radeon
    Und dieses "meine xorg.conf hat nur Tilden" bedeutet, daß Du den Dateinamen falsch eingetippt hast und eine neue, leere Datei geöffnet wurde.
     
  10. #9 Bembel83, 15.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Falsch, ich habe keinen flaschen Dateinamen eingegeben, sondern mich beim Ordner vertippt :-)

    Aber nun gut. Die Grafikkarte ist eine Mobility Radeon X1600 in einem HP Notebook.
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Fein, dann darfst Du der Reihe nach (allerdings von unten nach oben) die genannten Beispiele durchprobieren.

    Das radeon würde ich weglassen, da bin ich mir nicht sicher, dafür kann man dann aber "fbdev" und/oder "fb" als Treiber testen.
     
  12. #11 Bembel83, 16.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    Leider keiner der Befehle zum gewünschten Erfolg geführt. Immernoch schwarzer Bildschirm mit sich bewegendem Mauszeiger!

    Was nun?
     
  13. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    haste deine xorg.conf mal umgeändert ? und da vesa reingeschrieben ? anstatt fglrx ?
     
  14. #13 Bembel83, 16.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Leider stand dort nirgends fglrx!
    Einzig bei dem Eintrag driver stand "glx"
    das hab ich geändert. brachte auch nichts!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    nein das war das laden des moduls glx :>

    da steht irgendwo musst mal suchen
    so in der Richtung was stehen

    Code:
    Section "Device"
        Identifier     "Device0"
        Driver         "nvidia"
        VendorName     "NVIDIA Corporation"
    EndSection
    
    natürlich kein Nvidia bei dir ;)
    Dort wo Driver steht, vesa rein schreiben. Wenn es das wirklich nicht gibt, mache das was ich dir oben gesgat habe, mache ein backup von der Datei lösche die alte und starte neu
    dann wird automatisch vesa geladen, wenn kein Treiber gefunden wird
     
  17. #15 Bembel83, 16.07.2008
    Bembel83

    Bembel83 Jungspund

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Backup habe ich gestern bereits versucht, klappte aber nicht! Ich bin im Kommandozeilenmodus gelandet. Der Austausch von

    Code:
    Driver   "radeonHD"
    mit

    Code:
    Driver   "vesa"
    funktioniert auch nicht! Schwarzer Bildschirm bleibt erhalten!
     
Thema:

ATI Treiber gelöscht

Die Seite wird geladen...

ATI Treiber gelöscht - Ähnliche Themen

  1. Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung

    Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung: Nvidia und AMD haben Betaversionen ihrer Linux-Grafiktreiber herausgegeben, die erstmals die neue 3D-Schnittstelle Vulkan unterstützen. Aber auch...
  2. Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung

    Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung: Nvidia und AMD haben Betaversionen ihrer Linux-Grafiktreiber herausgegeben, die erstmals die neue 3D-Schnittstelle Vulkan unterstützen. Aber auch...
  3. Nvidia aktualisiert Vulkan-Treiber

    Nvidia aktualisiert Vulkan-Treiber: Eine Woche nach der Freigabe der ersten Version von Vulkan hat der US-amerikanische Hersteller Nvidia seine Treiber einem Update unterzogen. Auch...
  4. WinBtrfs: Btrfs-Treiber für Windows-Systeme

    WinBtrfs: Btrfs-Treiber für Windows-Systeme: Unter dem Namen WinBtrfs hat ein Entwickler eine erste Testversion eines Windows-Treibers veröffentlicht, der den Zugriff auf das neue...
  5. Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss

    Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss: Auch nach der Freigabe von Oculus Rift ist die Zukunft der VR-Hardware unter Linux ungewiss. Zwar versprach das Unternehmen, auch das freie...